Mollie-Händler:innen bei "Die Höhle der Löwen"

17. Oktober 2021

Sie gehört seit Beginn 2014 zu den populärsten Sendungen im deutschen Fernsehen – ”Die Höhle der Löwen”. Einmal die Woche haben ganz unterschiedliche Start-ups hier die Möglichkeit, ein riesiges Funding zu bekommen und vor allem so richtig durchzustarten.

Mittlerweile läuft “Die Höhle der Löwen” in der zehnten Staffel mit den Investor:innen Judith Williams, Carsten Maschmeyer, Ralf Dümmel, Dagmar Wöhrl, Georg Kofler, Nils Glagau, Ex-Formel-1-Fahrer Nico Rosberg und Anne und Stefan Lemcke.

Warum das für Mollie so spannend ist? Ganz einfach: Weil einige unsere Mollie-Händler:innen mittlerweile Teilnehmer:innen der Sendung waren und sogar erfolgreiche Finanzierungsrunden erzielten und so ihr Wachstum weiterhin steigern konnten. Wer diese Teilnehmer:innen sind, finden Sie unten im Beitrag.

yfood

yfood

Schluss mit Junkfood? Das dachten sich die beiden Gründer Ben und Noël nachdem sie in stressigen Zeiten immer wieder zu Fast Food griffen und gründeten einfach mal fix ihr eigenes Unternehmen – yfood. Das Unternehmen spezialisiert sich auf Flüssignahrung, die sowohl gesund als auch nährstoffreich ist. Entwickelt haben die beiden ihre Drinks selbst und haben so hin- und herprobiert bis sie die perfekte Kombination aus Geschmack und Gesundheit bekommen haben.

Im November 2018 konnten sie mit ihrer Teilnahme bei “Die Höhle der Löwen” ein Funding von 200.000 Euro durch Investor Frank Thelen erzielen – und hatten damit ihre Eintrittskarte in die ganz große Food-Industrie. Heute gibt es von yfood nicht nur Drinks, sondern auch andere Produkte, wie Riegel und Pulver, die man mittlerweile auch im stationären Handel kaufen kann.

Und es geht noch weiter. Erst 2020 gab es den nächsten Boom für die beiden Jungs: In einer Finanzierungsrunde erzielten sie ein weiteres Funding in Höhe von 15 Millionen Euro. Das Geld nutzen die beiden, um die Expansion in Großbritannien zu boosten. Mit Mollie haben sich die Jungs von yfood für den richtigen Zahlungsdienstleister entschieden, der auch für Kund:innen in UK die richtigen Zahlungsmittel parat hält.

artnight

Artnight

Kunst für alle? Klar. Das Berliner Start-up Artnight gehört zu den erfolgreichsten Investments bei “Die Höhle der Löwen”. Artnight bietet allen Kunstinteressierten die Möglichkeit, mit Freunden, der Familie oder Kolleg:innen an Kunst-Workshops in Restaurants und Bars teilzunehmen und gemeinsam zu malen – und das unter der Anleitung von professionellen Künstlern und Künstlerinnen.

Im Oktober 2017 nahmen die beiden Gründer Aimie-Sarah Henze und David Neisinger bei “Die Höhle der Löwen” teil und erzielten ein Funding von 150.000 Euro von Investor Georg Kofler. Das Geld nutzten die beiden, um ihr Unternehmen zum Wachsen zu bringen. So stieg die Anzahl der Mitarbeiter:innen von 4 auf 50, es haben mittlerweile mehr als 300.000 Kunstinteressierte an den Artnights teilgenommen und die Zahl der anleitenden Künstler:innen ist von 30 auf 380 gestiegen.

Wachstum? Das fördern wir von Mollie am liebsten und freuen uns von daher sehr, diesen gemeinsamen Weg weiterhin mit Artnight zu gehen.

Übrigens: Mit unserem Mollie Grow Kit können Sie das Wachstum Ihres Onlineshops nachhaltig steigern.

Die beiden Reishunger Gründer stehen im Lager.

Reishunger

Reis in richtig cool? Das kann Reishunger definitiv. Das Start-up existiert mittlerweile seit mehr als zehn Jahren und, ja, es ist sicherlich eine ganze Menge passiert. Gründer Sohrab Mohammad und Torben Buttjer haben mit ihrem Unternehmen geschafft, Reis auf ganz individuelle Art und Weise und gleichzeitig nachhaltig zu verkaufen.

„Das Besondere an uns ist, dass wir fast die gesamte Supply Chain abdecken. Wenn wir oben auf dem Dach auch noch Reis anbauen würden, wäre es die komplette Supply Chain.“ Den Reisanbau überlassen sie lieber den Profis in Thailand, Indien, Pakistan und Italien. Der Reis kommt ohne Umweg über Zwischenhändler in sogenannten „Big Bags“ in Bremen an und wird nach einer Qualitätskontrolle vollautomatisch verpackt.

Ein weiterer Erfolgsfaktor ist das eigene Fulfillment-Center, wodurch das Unternehmen in der Lage ist, „in sehr kurzer Zeit sehr viele Pakete auszuliefern“. Es gibt sie immer noch, die Momente, in denen Sohrab durch die langen Gänge der Lagerhalle geht und sich denkt: „Oh mein Gott, wie ist denn das alles passiert? Wir sind stetig gewachsen und hatten nie irgendwelche Investoren mit an Bord.“

Im September 2016 nahmen die beiden mit ihrem Produkt an “Die Höhle der Löwen” teil und haben auch ein Finanzierungsangebot von Frank Thelen erhalten. Doch mit der gewünschten 20 % Beteiligung vom Investor, gingen die beiden nicht konform und lehnten das Angebot ab. Ob ihnen das geschadet hat? Ganz und gar nicht. Das Unternehmen wuchs seitdem stetig und verzeichnet mittlerweile Einkünfte in Millionenhöhe. Wachstum? Mögen wir!

Kale&me

Kale&Me

Richtig gesund sind die Säfte des Hamburger Start-ups Kale and Me und mittlerweile auch superbekannt. Mit der Teilnahme an “Die Höhle der Löwen” im August 2016 wollten die Gründer Konstantin Timm, David Vinnitski und Gründerin Annemarie Heyl eine Finanzierung sichern, um die eigenen Marketing-Maßnahmen auszubauen und den Weg in die Supermärkte zu schaffen. Doch der erfolgreiche Deal blieb aus. Macht aber nichts, denn seit der Teilnahme ist das Unternehmen stetig gewachsen. Mittlerweile gibt es die Säfte in vielen Ländern außerhalb der deutschen Grenzen und einer weiteren Expansion steht nichts im Weg.

Wie Kale & Me zu Mollie steht? "Mollie war eine der leichtesten Veränderungen in 2020 für uns und selten waren wir mit einer Entscheidung so bedingungslos zufrieden”, verrät Gründer Konstantin Timm im Interview. Dann kann es so ja weitergehen!

Sie möchten mehr über unsere Händler:innen erfahren? In unseren Success Stories gibt es aktuelle Case Studies und Erfolgsgeschichten unserer Händler:innen.