Was Sie zur Fristverlängerung von PSD2 und SCA wissen müssen

28. Oktober 2019

Was Sie zur Fristverlängerung von PSD2 und SCA wissen müssen

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) hat nun die Frist für die Umsetzung der Starken Kundenauthentifizierung (SCA) auf den 31. Dezember 2020 verlegt.

Die Festsetzung der Fristverlängerung gibt den nationalen Behörden, wie der BaFin in Deutschland, die Vorgabe, die Umsetzung der zweiten Zahlungsrichtlinie innerhalb der nächsten 15 Monate durchzuführen. Diese war theoretisch schon am 14. September diesen Jahres vorgesehen.

Die offizielle Verschiebung gilt für den Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) und wurde durchgesetzt um Banken, Kredikarteninstiuten und Zahlungsdienstleistern mehr Zeit einzuräumen um SCA für alle Online Zahlungen einzuführen.

Was bedeutet die Verschiebung für Mollie Händler?

Mollie Händler werden keine Beeinträchtigung in der Zahlungsabwicklung spüren: alles wird wie gewohnt ablaufen.

Was ist SCA?

Die Regeln SCA sehen eine Zwei-Faktor Authentifizierung für alle Online Zahlungen innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraum vor. Dabei müssen mindestens zwei der folgenden Maßnahmen beachtet werden:

  • Etwas, das ein Kunde hat (wie ein Mobiltelefon)
  • Etwas, da ein Kunde weiß (wie ein Passwort)
  • Etwas, das ein Kunde ist (wie ein Fingerabdruck oder Geschicht)

Dementsprechend müssen Kunden ihre Online-Zahlungen beispielsweise mit einem Fingerabdruck auf ihrem Mobiltelefon autorisieren.

Erfahren Sie alles über PSD2 und unsere Industrie: