Mollie Plug-in für plentymarkets

Mollie Plug-in für plentymarkets

plentymarkets gehört ab sofort zu Mollies engsten Freunden:
Denn der Payment Service Provider hat gerade ein speziell abgestimmtes Plug-in für die bewährte E-Commerce-Plattform veröffentlicht. Shopbetreiber bekommen damit die Möglichkeit, alle wichtigen Bezahlmethoden schnell und einfach in ihr System zu integrieren.

Flexibel zum Erfolg

„Ein schlankes Tarifmodell, schnelles Onboarding und der kostenlose Download sind unsere wichtigsten Key-Feature“, so Jascha Kampz von Mollie Deutschland. „Unser Ziel ist, dass auch kleine und mittelständige Unternehmen ihr Payment so professionell aufstellen können wie die Großen im Online-Business.“ Erreicht werden soll das vor allem über das flexible Tarifmodell. Statt Einrichtungs- und monatliche Grundgebühren zu erheben, gibt es bei dem frisch etablierten Payment Service Provider nur einen Kostenpunkt: eine fixe Transaktionsgebühr. Damit ist die komplette Integration bis zur ersten Bezahlung völlig kostenfrei – und der Service ist jederzeit kündbar.

Klare Sache

Stolz sei man zudem auf die enge Kooperation mit Klarna. War früher stets eine eigene Anmeldung und extra Aufwand für die Integration der beliebten Bezahlmethoden nötig, so sind bei Mollie sämtliche Klarna-Funktionen auf Wunsch von Anfang an mit an Bord. „Eine enorme Erleichterung für alle User von plentymarkets“, sagt Aleah Beluga vom deutschen Mollie-Team.

Ruck-zuck Kasse machen

Darüber hinaus hat ein schnelles Onboarding bei Mollie Priorität. Wo andere Dienste Tage oder gar Wochen für eine Freischaltung brauchen können, kann es hier wenige Minuten nach dem Download losgehen.

Dann stehen den Besuchern eines plentymarkets-Shops dank Mollie unter anderem PayPal, SOFORT Banking, Giropay, Klarna, Kreditkarte und Lastschrift als Bezahlmöglichkeit zur Verfügung. Und sollte man sich einmal für ein anderes Shopsystem entscheiden, stehen die Chancen gut, dass der Payment Service mit umzieht. Denn Mollie unterstützten über plentymarkts hinaus unter anderem auch Shopware, WooCommerce, Magento, OXID, Shopify, Ruby, PHP, Laravel und NodeJS mit eigenen Plug-ins.

Entdecken Sie weitere Integrationen ›
Erfahre mehr über das Plug-in ›