Praxisdienst

7. Juli 2021

two pair of hands holding heart

Das deutsche Unternehmen Praxisdienst ist bereits seit seiner Gründung 1953 ein Pionier, denn es galt als der erste Versandhändler für medizinische Produkte. Ärzte, Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen konnten von der Spritze bis zum medizinischen Mobiliar alles aus einer Hand beziehen – und können dies auch heute noch. Auch in den Folgejahren war Praxisdienst wegweisend: 2007 eröffnete das Unternehmen einen medizinischen Onlineshop. Dies war die perfekte Gelegenheit für die internationale Expansion, da es nun möglich war, die Produkte im Webshop auf verschiedenen Sprachen anzubieten. Heute ist Praxisdienst eines der führenden Unternehmen für den medizinischen Bedarf in Europa.

praxisdienst - image 1

Kundenzufriedenheit steht immer an erster Stelle

Es ist und bleibt unglaublich wichtig, dass medizinische Hilfsmittel und Geräte möglichst effizient bezahlt und damit auch so schnell wie möglich ausgeliefert werden können. Es gibt Momente, in denen so buchstäblich einem das Leben gerettet werden kann.

Praxisdienst ist sich seiner Verantwortung sehr bewusst und setzt alles daran, den Bezahlprozess und den Lieferservice kontinuierlich zu verbessern. Das spiegelt sich auch in ihrem visionären Statement wider, in dem es heißt: Wir stehen für eine Welt, in der jeder Mensch die bestmögliche medizinische Versorgung erhält. Dieses Jahr wurden genau diese Bemühungen belohnt. Praxisdienst belegte im B2B-Ranking innerhalb der Branche “Medizinischer Bedarf” den ersten Platz.

Allerdings gibt es noch viel zu tun. Michael Heine (CEO) sagt: “Wir haben jahrelang versucht, die Integration unserer Zahlungsdienste zu managen, denn dies lief immer schlecht. Jedes Mal, wenn wir versucht haben, eine neue Zahlungsmethode hinzuzufügen, folgte eine ewig lange Prozedur.” Nach all den Enttäuschungen und Frustrationen war dies der Moment, in dem Mollie ins Spiel kam. “Wir sind ein Unternehmen, das schnelle Entscheidungen trifft, also haben wir uns entschieden, Mollie auszuprobieren. Bis jetzt sind wir sehr zufrieden, denn Mollie bietet eine wesentlich bessere Erfahrung als unsere vorherigen Partner. Mollie ist viel zuverlässiger und schneller im Change-Management”, sagt Michael.

Praxisdienst Image 2

“Mollie ist viel zuverlässiger und schneller im Change Management” — Michael Heine CEO von Praxisdienst

Praxisdienst hat sich für Mollie entschieden, weil es zuverlässiger ist und sich leichter in den Webshop integrieren und aktualisieren lässt. In ihrer Branche ist es entscheidend, so wenig Ausfallzeiten wie möglich zu haben. Mit Mollie können sie eine neue Zahlungsmethode innerhalb weniger Minuten integrieren. Michael erzählt uns: “Bei unserem letzten Zahlungsanbieter hatten wir jedes Mal, wenn wir eine neue Zahlungsmethode integrieren mussten, eine Ausfallzeit von einem halben bis sogar einem ganzen Tag”. Mollie bot Praxisdienst viele weitere Vorteile, wie etwa die Möglichkeit, den Kunden ihre eigenen, bevorzugten Zahlungsmethoden anzubieten. Das geht ganz einfach mit der Payment Links API und der Dashboard-Lösung, die die Verwaltung von Zahlungen viel einfacher macht.

Praxisdienst 3

Typische Zahlungsherausforderungen von Praxisdienst

Das Geschäft mit medizinischem Bedarf kann kompliziert sein und bringt viele Zahlungsherausforderungen mit. So nutzt Praxisdienst alle möglichen Arten, um den Kunden die Bankdaten mitzuteilen – von E-Mail über Papierrechnung bis hin zum Kundensupport. Sie müssen bei den Zahlungsmethoden so flexibel wie möglich sein, denn natürlich steht der Kunde an erster Stelle. Außerdem ist und bleibt es eine Challenge, die Zahlungen möglichst schnell zu erhalten. Michael erzählt uns: “Wir würden gerne Zahlungserinnerungen einführen, einfach um eine weitere Möglichkeit zu haben, schnell und pünktlich bezahlt zu werden. Wir haben uns auch dafür entschieden, sie zum Bestandteil der Rechnung selbst zu machen, sodass der Kunde alles auf einmal hat und nicht über sein Bankkonto gehen muss.”

“Wir würden gerne Zahlungserinnerungen einführen, einfach um eine weitere Möglichkeit zu haben, schnell und pünktlich bezahlt zu werden” – sagt Michael Jäkel, Leiter E-Commerce und IT bei Praxisdienst.

Praxistdienst Image 4

Mollie führt Zahlungsaufforderungen ein, um Online-Zahlungen noch schneller zu empfangen

Mollie beschleunigt den Zahlungsprozess und ermöglicht es Praxisdienst, Zahlungsaufforderungen direkt aus dem Mollie-Dashboard zu erstellen und zu versenden. Gleichzeitig haben sie ihre eigene Lösung mit der einfach zu integrierenden Payment Links API von Mollie angepasst. Praxisdienst kann seinen Kunden so nun ein verbessertes und nahtloses Erlebnis bieten und bekommt gleichzeitig die Möglichkeit, Online-Zahlungen schneller zu empfangen. Michael war vor allem von der technischen Dokumentation von Mollie sehr begeistert. “Wir haben ein Entwicklerteam rund um das OXID-Modul aufgebaut. Es war das erste Mal, dass ich mich überhaupt in eine API eingearbeitet habe. Die ganze Vorarbeit wurde bereits von Mollie geleistet, deswegen war alles für mich sehr klar”, so Michael.

“Die ganze Vorarbeit wurde bereits von Mollie geleistet, deswegen war alles für mich sehr klar” – so Michael Jäkel.

Mollie bietet außerdem die volle Kontrolle über Online-Zahlungen, Bezahlmethoden können an ihre eigenen Präferenzen angepasst werden und weltweiter Komfort mit Mehrfachzugriff ist gesichert. So können mehrere autorisierte Mitglieder Ihres Teams gleichzeitig Zahlungsaufforderungen erstellen und verteilen. Erfahren Sie meher uber Payment Requests.