Was sind die wichtigsten Trends für den Zahlungsmarkt im Jahr 2021?

31. Mai 2021

2020 war mit der anhaltenden Pandemie und den globalen Lockdowns ein Jahr wie kein anderes. Der Bericht “Who’s Who in Payments 2021” von „Paypers“ zeigt im Detail, wie einige Schlüsseltrends durch Ereignisse des letzten Jahres beschleunigt wurden und so den Zahlungsverkehrsmarkt nachhaltig prägten.

In der schnelllebigen Welt des Zahlungsverkehrs und der Fintechs hat sich Mollie ganz besonders darüber gefreut, als einer der Payment-Service-Provider (PSP) genannt zu werden, der die Chancen des Onlinehandels und der Marktplätze für sich genutzt hat.

Hier sind die wichtigsten Trends, die den Zahlungsmarkt umgestalten:

  1. POS zu Onlinezahlungen, Bargeld zu Kartenzahlungen: COVID-19 hat das Verhalten der Verbraucher in Bezug auf Zahlungen und Handel deutlich verändert: E-Commerce und mobile Zahlungen nehmen rasant zu, während die Verwendung von Bargeld in einem noch nie dagewesenen Ausmaß zurückgeht. Ein Großteil des Wachstums bei kontaktlosen Transaktionen stammt von mobilen Zahlungen, die mit einer 1,5-fachen oder höheren Steigerung der Nutzung während der Pandemie allgegenwärtig sind.
  2. Der Krypto-Boom: Heute gibt es weltweit mehr als 5.000 Kryptowährungen mit einem Wert von mehr als 1,5 Milliarden US-Dollar. Kryptowährungen explodierten sowohl in der Bewertung als auch in der Legitimität. Die Lebensfähigkeit von Kryptowährungen als Zahlungsmittel und Wertaufbewahrungsmittel wird nicht mehr infrage gestellt. Auch Zahlungsnetzwerke positionieren sich, um von Kryptowährungen zu profitieren, indem sie ihre Netzwerkunterstützung für die Abwicklung von Kryptowährungen erweitern.
  3. Die Konvergenz von SaaS und Fintech: Mehr denn je werden SaaS-Plattformen zu wichtigen Akteuren in der weltweiten Zahlungsarena. In Europa wird erwartet, dass die Konvergenz von SaaS und Fintech innerhalb des nächsten Jahrzehnts zu einem bestimmenden Merkmal des europäischen Zahlungsverkehrs wird.
  4. Digitale Disruption des Bank- und Kreditwesens durch den Zahlungsverkehr: Digitale Technologien kehren den Trend zu isolierten Zahlungen durch mobile und Cloud-Technologien um. Die Marktführer im Zahlungsverkehr nutzen ihren riesigen Kundenstamm und ihre leistungsstarken digitalen Plattformen, um den Banken- und Kreditmarkt anzugreifen.
  5. In einem Jahr, in dem die Finanzen so unter Druck standen, ist es logisch, dass gerade BNPL-Fintechs phänomenal gut abgeschnitten haben. Unternehmen wie Klarna und Afterpay haben gerade im letzten Jahr an Popularität gewonnen, weil sie Verbraucherkredite mit innovativen Echtzeit-Kreditvergabetechnologien mit vollständiger Einbindung in den Checkout angeboten haben.

Die Ereignisse des letzten Jahres haben dazu geführt, dass die Innovation und Globalisierung der Zahlungsverkehrsbranche beschleunigt wurde. Gewinner der Zahlungsbranche sind dann erfolgreich, wenn sie geografische Grenzen und Kanalsilos aufbrechen, mit SaaS-Plattformen arbeiten und ihre digitalen Plattformen nutzen, um ein erweitertes Portfolio an Fintech-Dienstleistungen anzubieten.

Wenn Sie mehr erfahren möchten, können Sie den vollständigen Trend-Report hier lesen.