Vonage geht Partnerschaft mit Finanzdienstleister Mollie ein

20. September 2022

Mollie unterstützt ab sofort das Jumper.ai-Tool von Vonage

Mollie, einer der am schnellsten wachsenden Finanzdienstleister in Europa, kooperiert ab sofort mit Vonage, einem der weltweit führenden Anbieter von Cloud-Kommunikation: Vonage hat Mollie als strategischen Zahlungsdienstleister für das Feature Jumper.ai in ganz Europa ausgewählt.

Bei Jumper.ai handelt es sich um eine end-to-end Conversational Commerce Anwendung. Das bedeutet: Mittels der Applikation können Webshops jeder Größe über beliebte Messaging-, Social- und Web-Plattformen entlang der gesamten Buyer’s Journey in direkten Austausch mit ihren Kundinnen und Kunden treten. Gemeinsam unterstützen Mollie und Jumper.ai Unternehmen dabei, Kundinnen und Kunden stärker zu binden und dadurch den Umsatz zu steigern.

Mehr und mehr Verbraucherinnen und Verbraucher kaufen bevorzugt online ein. Davon profitiert auch die Social-Commerce-Branche: Diese wird sich bis 2025 voraussichtlich verdreifachen und Conversational Commerce (also der Einsatz von Kommunikationsmedien wie Messaging-Dienste mit dem Ziel, durch Konversationen zum Kauf zu führen) gilt mittlerweile als Wachstumsmotor für moderne Unternehmen. Conversational Commerce ist zukünftig unumgänglich, um proaktiv individualisierte Kundenerlebnisse in Echtzeit bieten zu können.

“Unternehmen kommen den Bedürfnissen ihrer Kunden mit Hilfe von Jumper.ai und dessen innovativen, in den Shoppingprozess integrierten Funktionen besser und zielgerichteter nach. Die Art und Weise, wie sie ihre Kunden von jedem Ort und über jeden Kanal bedienen, mit ihnen in Kontakt treten und Verkäufe durchführen können, wird enorm vereinfacht,” betont Yash Kotak, Senior Director Product Management bei Vonage und Gründer von Jumper.ai. “Vonage freut sich, mit Mollie zusammenzuarbeiten. Gemeinsam wollen wir Unternehmen in ganz Europa die Möglichkeit geben, Kundinnen und Kunden über ihre bevorzugten Kanäle anzusprechen und Gespräche in Verkäufe zu konvertieren, während ihnen gleichzeitig eine erstklassige Zahlungslösung zur Verfügung steht.”

Beginnt der Kunde ein Gespräch mit dem Kundenservice, kann dieser mittels Jumper.ai problemlos ergänzende Produkte und Dienstleistungen verkaufen – und unter Umständen Upselling betreiben. Durch In-Chat-Zahlungen können Kundinnen und Kunden diese noch während des Gesprächs mit dem Servicemitarbeiter bezahlen. Zudem gibt es die Möglichkeit, potenzielle Kunden nach einem abgebrochenen Einkaufsvorgang erneut anzusprechen, sie über einen neuen Lagerbestand zu informieren oder ihnen beschädigte Artikel zu erstatten. Handelt es sich um einen Kauf mit Abholung vor Ort, kann optional eine Anzahlung geleistet werden. Unternehmen bauen auf diese Weise den persönlichen Austausch mit ihren Kundinnen und Kunden aus, die Beziehung mit ihnen festigen – und mittels der individualisierte Ansprache und des reibungslosen Zahlungsvorgangs die Conversion Rate steigern.

Dank der Integration von Mollie in Vonage bringen Unternehmen ihre Kundinnen und Kunden über Multichannel-Chats – etwa Facebook Messenger oder WhatsApp – schneller mit den gewünschten Produkten in Kontakt und sorgen damit für ein nahtloses Kauferlebnis. Zahlungsaufforderungen können direkt über den Chat an die Verbraucher weitergegeben werden, wodurch sie ohne weiteren Zwischenschritt auf die Zahlungsseite geleitet werden.

„Wir freuen uns, dass Jumper.ai Mollie als strategischen Zahlungsanbieter ausgewählt hat und wir somit unsere Präsenz im Bereich des Conversational Commerce weiter ausbauen können," sagt Michaela Weber, Vice President of Partnerships bei Mollie. “Conversational Commerce bietet ein enormes Potenzial: Unternehmen können besser auf die individuellen Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden eingehen und dadurch den Umsatz steigern. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Vonage, um Einzelhändlern dabei zu helfen, das eigene Profil zu schärfen und ihren Kunden das bestmögliche Einkaufserlebnis zu bieten.”

Weitere Informationen finden Sie hier.