purgaty®

purgaty®

purgaty®

purgaty® one: Die weltweit intelligenteste Trinkflasche. Eliminiert schädliche Keime auf Knopfdruck. Lesen Sie die Erfolgsgeschichte von purgaty® »

purgaty® one: Die weltweit intelligenteste Trinkflasche. Eliminiert schädliche Keime auf Knopfdruck. Lesen Sie die Erfolgsgeschichte von purgaty® »

E-Commerce

"Unsere Vision: klares Trinkwasser jederzeit und überall, dank Technologie."

"Unsere Vision: klares Trinkwasser jederzeit und überall, dank Technologie."

"Unsere Vision: klares Trinkwasser jederzeit und überall, dank Technologie."

"Unsere Vision: klares Trinkwasser jederzeit und überall, dank Technologie."

Thomas Gombas — Gründer von purgaty®.

Jeder, der jemals ins Ausland gereist ist, hat sich wohl irgendwann gefragt: ''Ist es sicher, das Leitungswasser zu trinken?'' In vielen Ländern lautet die Antwort ''Nein''. Der Zugang zu hochwertigem Trinkwasser aus dem Hahn bleibt ein Luxus, den sich nur wenige industrialisierte Nationen leisten können. Manchmal ist man sich einfach nicht sicher. Daher bringt man vielleicht sogar sechs Liter Flaschenwasser mit auf einen Wochenendausflug in Städte wie Rom oder Paris. Jetzt gibt es eine einfachere, umweltfreundlichere Option, dank der Trinkflasche von purgaty®.

Jeder, der jemals ins Ausland gereist ist, hat sich wohl irgendwann gefragt: ''Ist es sicher, das Leitungswasser zu trinken?'' In vielen Ländern lautet die Antwort ''Nein''. Der Zugang zu hochwertigem Trinkwasser aus dem Hahn bleibt ein Luxus, den sich nur wenige industrialisierte Nationen leisten können. Manchmal ist man sich einfach nicht sicher. Daher bringt man vielleicht sogar sechs Liter Flaschenwasser mit auf einen Wochenendausflug in Städte wie Rom oder Paris. Jetzt gibt es eine einfachere, umweltfreundlichere Option, dank der Trinkflasche von purgaty®.

Jeder, der jemals ins Ausland gereist ist, hat sich wohl irgendwann gefragt: ''Ist es sicher, das Leitungswasser zu trinken?'' In vielen Ländern lautet die Antwort ''Nein''. Der Zugang zu hochwertigem Trinkwasser aus dem Hahn bleibt ein Luxus, den sich nur wenige industrialisierte Nationen leisten können. Manchmal ist man sich einfach nicht sicher. Daher bringt man vielleicht sogar sechs Liter Flaschenwasser mit auf einen Wochenendausflug in Städte wie Rom oder Paris. Jetzt gibt es eine einfachere, umweltfreundlichere Option, dank der Trinkflasche von purgaty®.

Jeder, der jemals ins Ausland gereist ist, hat sich wohl irgendwann gefragt: ''Ist es sicher, das Leitungswasser zu trinken?'' In vielen Ländern lautet die Antwort ''Nein''. Der Zugang zu hochwertigem Trinkwasser aus dem Hahn bleibt ein Luxus, den sich nur wenige industrialisierte Nationen leisten können. Manchmal ist man sich einfach nicht sicher. Daher bringt man vielleicht sogar sechs Liter Flaschenwasser mit auf einen Wochenendausflug in Städte wie Rom oder Paris. Jetzt gibt es eine einfachere, umweltfreundlichere Option, dank der Trinkflasche von purgaty®.

"Füllen Sie es mit Wasser, drücken Sie einmal den Knopf und alles ist fertig."

Thomas Gombas — Gründer von purgaty®.

Pure drinkiong water with the purgaty waterbattle during a mountain bike trip

Die Magie der UV-C Sterilisation

Trinkwasser auf Knopfdruck? Wie würde das funktionieren? Das Geheimnis liegt in Technologien, die es bereits seit 100 Jahren gibt, sagt Thomas Gombas, CEO von purgaty®. ‚Die UV-C-Technologie wurde entwickelt, um hochsensible Bereiche in Krankenhäusern zu desinfizieren. Sie ist die einzige Technologie, die 100% der Keime ohne den Einsatz von Chemikalien abtöten kann.

Pure drinkiong water with the purgaty waterbattle during a mountain bike trip

Die Magie der UV-C Sterilisation

Trinkwasser auf Knopfdruck? Wie würde das funktionieren? Das Geheimnis liegt in Technologien, die es bereits seit 100 Jahren gibt, sagt Thomas Gombas, CEO von purgaty®. ‚Die UV-C-Technologie wurde entwickelt, um hochsensible Bereiche in Krankenhäusern zu desinfizieren. Sie ist die einzige Technologie, die 100% der Keime ohne den Einsatz von Chemikalien abtöten kann.

Pure drinkiong water with the purgaty waterbattle during a mountain bike trip

Die Magie der UV-C Sterilisation

Trinkwasser auf Knopfdruck? Wie würde das funktionieren? Das Geheimnis liegt in Technologien, die es bereits seit 100 Jahren gibt, sagt Thomas Gombas, CEO von purgaty®. ‚Die UV-C-Technologie wurde entwickelt, um hochsensible Bereiche in Krankenhäusern zu desinfizieren. Sie ist die einzige Technologie, die 100% der Keime ohne den Einsatz von Chemikalien abtöten kann.

Pure drinkiong water with the purgaty waterbattle during a mountain bike trip

Die Magie der UV-C Sterilisation

Trinkwasser auf Knopfdruck? Wie würde das funktionieren? Das Geheimnis liegt in Technologien, die es bereits seit 100 Jahren gibt, sagt Thomas Gombas, CEO von purgaty®. ‚Die UV-C-Technologie wurde entwickelt, um hochsensible Bereiche in Krankenhäusern zu desinfizieren. Sie ist die einzige Technologie, die 100% der Keime ohne den Einsatz von Chemikalien abtöten kann.

Was neu ist, dass diese Technologie heute verwendet werden kann, um kleine Räume zu desinfizieren, wie zum Beispiel eine Computertastatur oder, Sie haben es erraten, eine Wasserflasche. In der Vergangenheit hätte dieser Prozess die Verwendung von quecksilbergefüllten Röhren erfordert. Jetzt können auch LED-Leuchten, ähnlich denen, die in modernen Fernsehern und Beleuchtungssystemen verwendet werden, zur Erzeugung von UV-C-Licht genutzt werden. Wie Thomas sagt, „Was wir tun, ist UV-C Technologie zum Mitnehmen zu machen. Wir beginnen mit einer Wasserflasche.”

purgaty drinking bottle in the lake

purgaty® One: Die weltweit intelligenteste Trinkflasche

Auf den ersten Blick sieht purgaty® aus wie jede andere Edelstahl-Trinkflasche. Doch der Trick liegt im Deckel (genannt purgaty® Brain), wo das Wasser innerhalb von 55 Sekunden gereinigt wird. „Es war wirklich wichtig für uns, die beste Qualität in unser Produkt zu stecken und sicherzustellen, dass alles wissenschaftlich bewiesen ist“, erklärt Alexander Thornton, Head of Marketing bei purgaty®. Und die Wissenschaft unterstützt ihn. Ein Testbericht des akkreditierten Forschungslabors Eurofin bestätigt, dass der purgaty® One Wasser effektiv sterilisiert.

Was neu ist, dass diese Technologie heute verwendet werden kann, um kleine Räume zu desinfizieren, wie zum Beispiel eine Computertastatur oder, Sie haben es erraten, eine Wasserflasche. In der Vergangenheit hätte dieser Prozess die Verwendung von quecksilbergefüllten Röhren erfordert. Jetzt können auch LED-Leuchten, ähnlich denen, die in modernen Fernsehern und Beleuchtungssystemen verwendet werden, zur Erzeugung von UV-C-Licht genutzt werden. Wie Thomas sagt, „Was wir tun, ist UV-C Technologie zum Mitnehmen zu machen. Wir beginnen mit einer Wasserflasche.”

purgaty drinking bottle in the lake

purgaty® One: Die weltweit intelligenteste Trinkflasche

Auf den ersten Blick sieht purgaty® aus wie jede andere Edelstahl-Trinkflasche. Doch der Trick liegt im Deckel (genannt purgaty® Brain), wo das Wasser innerhalb von 55 Sekunden gereinigt wird. „Es war wirklich wichtig für uns, die beste Qualität in unser Produkt zu stecken und sicherzustellen, dass alles wissenschaftlich bewiesen ist“, erklärt Alexander Thornton, Head of Marketing bei purgaty®. Und die Wissenschaft unterstützt ihn. Ein Testbericht des akkreditierten Forschungslabors Eurofin bestätigt, dass der purgaty® One Wasser effektiv sterilisiert.

Was neu ist, dass diese Technologie heute verwendet werden kann, um kleine Räume zu desinfizieren, wie zum Beispiel eine Computertastatur oder, Sie haben es erraten, eine Wasserflasche. In der Vergangenheit hätte dieser Prozess die Verwendung von quecksilbergefüllten Röhren erfordert. Jetzt können auch LED-Leuchten, ähnlich denen, die in modernen Fernsehern und Beleuchtungssystemen verwendet werden, zur Erzeugung von UV-C-Licht genutzt werden. Wie Thomas sagt, „Was wir tun, ist UV-C Technologie zum Mitnehmen zu machen. Wir beginnen mit einer Wasserflasche.”

purgaty drinking bottle in the lake

purgaty® One: Die weltweit intelligenteste Trinkflasche

Auf den ersten Blick sieht purgaty® aus wie jede andere Edelstahl-Trinkflasche. Doch der Trick liegt im Deckel (genannt purgaty® Brain), wo das Wasser innerhalb von 55 Sekunden gereinigt wird. „Es war wirklich wichtig für uns, die beste Qualität in unser Produkt zu stecken und sicherzustellen, dass alles wissenschaftlich bewiesen ist“, erklärt Alexander Thornton, Head of Marketing bei purgaty®. Und die Wissenschaft unterstützt ihn. Ein Testbericht des akkreditierten Forschungslabors Eurofin bestätigt, dass der purgaty® One Wasser effektiv sterilisiert.

Was neu ist, dass diese Technologie heute verwendet werden kann, um kleine Räume zu desinfizieren, wie zum Beispiel eine Computertastatur oder, Sie haben es erraten, eine Wasserflasche. In der Vergangenheit hätte dieser Prozess die Verwendung von quecksilbergefüllten Röhren erfordert. Jetzt können auch LED-Leuchten, ähnlich denen, die in modernen Fernsehern und Beleuchtungssystemen verwendet werden, zur Erzeugung von UV-C-Licht genutzt werden. Wie Thomas sagt, „Was wir tun, ist UV-C Technologie zum Mitnehmen zu machen. Wir beginnen mit einer Wasserflasche.”

purgaty drinking bottle in the lake

purgaty® One: Die weltweit intelligenteste Trinkflasche

Auf den ersten Blick sieht purgaty® aus wie jede andere Edelstahl-Trinkflasche. Doch der Trick liegt im Deckel (genannt purgaty® Brain), wo das Wasser innerhalb von 55 Sekunden gereinigt wird. „Es war wirklich wichtig für uns, die beste Qualität in unser Produkt zu stecken und sicherzustellen, dass alles wissenschaftlich bewiesen ist“, erklärt Alexander Thornton, Head of Marketing bei purgaty®. Und die Wissenschaft unterstützt ihn. Ein Testbericht des akkreditierten Forschungslabors Eurofin bestätigt, dass der purgaty® One Wasser effektiv sterilisiert.

"Es muss getestet werden und es muss funktionieren, sonst machen wir es nicht."

Thomas Gombas — Gründer von purgaty®.

Dieses Produkt ist ideal für Reisende sowie für Eltern kleiner Kinder. In Zukunft könnten sie Zeit sparen, indem sie den purgaty® zur Zubereitung von Babynahrung verwenden‚ anstatt Wasser kochen zu müssen. Das Produkt wird derzeit getestet, um wissenschaftlich seine Wirksamkeit für die Zubereitung von Babynahrung zu beweisen‚ sagt Thomas.

Mühelose Zahlungen mit Mollie

Die ersten purgaty® Trinkflaschen‚ die im 23. Bezirk in Wien hergestellt werden‚ beginnen im Juli mit dem Versand an Kunden. Das ist vier Monate später als geplant. ‚Die Coronavirus-Krise hat uns hart getroffen. Einige der entscheidenden Teile‚ die wir benötigten‚ kamen spät an'‚ sagt Thomas. Aber jetzt ist alles bereit. Die ersten Einzelhändler sind bereits dabei und der eigene Online-Shop des Unternehmens nimmt nun Bestellungen entgegen.

Als es darum ging‚ einen passenden Zahlungsdienstleister zu finden‚ entschied sich purgaty® für Mollie. Wie Thomas sagt‚ „Ich habe einfach herumgefragt‚ so wie ich es immer mache‚ wenn ich eine Entscheidung treffen muss. Ich fragte Freunde‚ die bereits Mollie nutzten.“ Und was half ihm‚ sich zu entscheiden? „Für mich war es wichtig‚ dass das Zahlungssystem auch mit unserem Shopsystem und unserem Bestandsverwaltungssystem (Bill-Bee) verbunden werden konnte“‚ sagt Thomas.

Zusätzlich zur einfachen Integration und Benutzerfreundlichkeit‚ sagt Thomas‚ dass die Analyseoptionen bei Mollie auch ein großer Vorteil seien. „Als CEO konzentrierte ich mich darauf‚ was ich aus dem System herausholen konnte. Daher wollte ich sicher sein‚ dass die Analysen für unsere Buchhaltung und Steuerberater nützlich sein würden.“

The purgaty team from Vienna

Dieses Produkt ist ideal für Reisende sowie für Eltern kleiner Kinder. In Zukunft könnten sie Zeit sparen, indem sie den purgaty® zur Zubereitung von Babynahrung verwenden‚ anstatt Wasser kochen zu müssen. Das Produkt wird derzeit getestet, um wissenschaftlich seine Wirksamkeit für die Zubereitung von Babynahrung zu beweisen‚ sagt Thomas.

Mühelose Zahlungen mit Mollie

Die ersten purgaty® Trinkflaschen‚ die im 23. Bezirk in Wien hergestellt werden‚ beginnen im Juli mit dem Versand an Kunden. Das ist vier Monate später als geplant. ‚Die Coronavirus-Krise hat uns hart getroffen. Einige der entscheidenden Teile‚ die wir benötigten‚ kamen spät an'‚ sagt Thomas. Aber jetzt ist alles bereit. Die ersten Einzelhändler sind bereits dabei und der eigene Online-Shop des Unternehmens nimmt nun Bestellungen entgegen.

Als es darum ging‚ einen passenden Zahlungsdienstleister zu finden‚ entschied sich purgaty® für Mollie. Wie Thomas sagt‚ „Ich habe einfach herumgefragt‚ so wie ich es immer mache‚ wenn ich eine Entscheidung treffen muss. Ich fragte Freunde‚ die bereits Mollie nutzten.“ Und was half ihm‚ sich zu entscheiden? „Für mich war es wichtig‚ dass das Zahlungssystem auch mit unserem Shopsystem und unserem Bestandsverwaltungssystem (Bill-Bee) verbunden werden konnte“‚ sagt Thomas.

Zusätzlich zur einfachen Integration und Benutzerfreundlichkeit‚ sagt Thomas‚ dass die Analyseoptionen bei Mollie auch ein großer Vorteil seien. „Als CEO konzentrierte ich mich darauf‚ was ich aus dem System herausholen konnte. Daher wollte ich sicher sein‚ dass die Analysen für unsere Buchhaltung und Steuerberater nützlich sein würden.“

The purgaty team from Vienna

Dieses Produkt ist ideal für Reisende sowie für Eltern kleiner Kinder. In Zukunft könnten sie Zeit sparen, indem sie den purgaty® zur Zubereitung von Babynahrung verwenden‚ anstatt Wasser kochen zu müssen. Das Produkt wird derzeit getestet, um wissenschaftlich seine Wirksamkeit für die Zubereitung von Babynahrung zu beweisen‚ sagt Thomas.

Mühelose Zahlungen mit Mollie

Die ersten purgaty® Trinkflaschen‚ die im 23. Bezirk in Wien hergestellt werden‚ beginnen im Juli mit dem Versand an Kunden. Das ist vier Monate später als geplant. ‚Die Coronavirus-Krise hat uns hart getroffen. Einige der entscheidenden Teile‚ die wir benötigten‚ kamen spät an'‚ sagt Thomas. Aber jetzt ist alles bereit. Die ersten Einzelhändler sind bereits dabei und der eigene Online-Shop des Unternehmens nimmt nun Bestellungen entgegen.

Als es darum ging‚ einen passenden Zahlungsdienstleister zu finden‚ entschied sich purgaty® für Mollie. Wie Thomas sagt‚ „Ich habe einfach herumgefragt‚ so wie ich es immer mache‚ wenn ich eine Entscheidung treffen muss. Ich fragte Freunde‚ die bereits Mollie nutzten.“ Und was half ihm‚ sich zu entscheiden? „Für mich war es wichtig‚ dass das Zahlungssystem auch mit unserem Shopsystem und unserem Bestandsverwaltungssystem (Bill-Bee) verbunden werden konnte“‚ sagt Thomas.

Zusätzlich zur einfachen Integration und Benutzerfreundlichkeit‚ sagt Thomas‚ dass die Analyseoptionen bei Mollie auch ein großer Vorteil seien. „Als CEO konzentrierte ich mich darauf‚ was ich aus dem System herausholen konnte. Daher wollte ich sicher sein‚ dass die Analysen für unsere Buchhaltung und Steuerberater nützlich sein würden.“

The purgaty team from Vienna

Dieses Produkt ist ideal für Reisende sowie für Eltern kleiner Kinder. In Zukunft könnten sie Zeit sparen, indem sie den purgaty® zur Zubereitung von Babynahrung verwenden‚ anstatt Wasser kochen zu müssen. Das Produkt wird derzeit getestet, um wissenschaftlich seine Wirksamkeit für die Zubereitung von Babynahrung zu beweisen‚ sagt Thomas.

Mühelose Zahlungen mit Mollie

Die ersten purgaty® Trinkflaschen‚ die im 23. Bezirk in Wien hergestellt werden‚ beginnen im Juli mit dem Versand an Kunden. Das ist vier Monate später als geplant. ‚Die Coronavirus-Krise hat uns hart getroffen. Einige der entscheidenden Teile‚ die wir benötigten‚ kamen spät an'‚ sagt Thomas. Aber jetzt ist alles bereit. Die ersten Einzelhändler sind bereits dabei und der eigene Online-Shop des Unternehmens nimmt nun Bestellungen entgegen.

Als es darum ging‚ einen passenden Zahlungsdienstleister zu finden‚ entschied sich purgaty® für Mollie. Wie Thomas sagt‚ „Ich habe einfach herumgefragt‚ so wie ich es immer mache‚ wenn ich eine Entscheidung treffen muss. Ich fragte Freunde‚ die bereits Mollie nutzten.“ Und was half ihm‚ sich zu entscheiden? „Für mich war es wichtig‚ dass das Zahlungssystem auch mit unserem Shopsystem und unserem Bestandsverwaltungssystem (Bill-Bee) verbunden werden konnte“‚ sagt Thomas.

Zusätzlich zur einfachen Integration und Benutzerfreundlichkeit‚ sagt Thomas‚ dass die Analyseoptionen bei Mollie auch ein großer Vorteil seien. „Als CEO konzentrierte ich mich darauf‚ was ich aus dem System herausholen konnte. Daher wollte ich sicher sein‚ dass die Analysen für unsere Buchhaltung und Steuerberater nützlich sein würden.“

The purgaty team from Vienna

"Wir bieten zehn- bis elfmal mehr LED-Leistung als andere Marken."

Thomas Gombas — Gründer von purgaty®.

Wegweisende Technologie für die Zukunft

Neben dem Aufbau seines eigenen B2C-Geschäfts unterstützt purgaty® auch andere Unternehmen mit seinem Fachwissen. „Wir sind ein Technologielieferant. Und so wollen wir uns auch in Zukunft positionieren. Angenommen, Sie möchten einen Luftreiniger mit UV-C-Technologien anbieten. Wir können dabei helfen, es zu verwirklichen. Das Unternehmen Dyson ist ein vergleichendes Beispiel.“

Thomas ist der Überzeugung, dass UV-C-Technologien großes Potenzial bergen. „Wir sprechen über eine Technologie, die die Welt verändern kann. Es gibt so viele Möglichkeiten, wir können es uns noch gar nicht vorstellen.“

Wegweisende Technologie für die Zukunft

Neben dem Aufbau seines eigenen B2C-Geschäfts unterstützt purgaty® auch andere Unternehmen mit seinem Fachwissen. „Wir sind ein Technologielieferant. Und so wollen wir uns auch in Zukunft positionieren. Angenommen, Sie möchten einen Luftreiniger mit UV-C-Technologien anbieten. Wir können dabei helfen, es zu verwirklichen. Das Unternehmen Dyson ist ein vergleichendes Beispiel.“

Thomas ist der Überzeugung, dass UV-C-Technologien großes Potenzial bergen. „Wir sprechen über eine Technologie, die die Welt verändern kann. Es gibt so viele Möglichkeiten, wir können es uns noch gar nicht vorstellen.“

Wegweisende Technologie für die Zukunft

Neben dem Aufbau seines eigenen B2C-Geschäfts unterstützt purgaty® auch andere Unternehmen mit seinem Fachwissen. „Wir sind ein Technologielieferant. Und so wollen wir uns auch in Zukunft positionieren. Angenommen, Sie möchten einen Luftreiniger mit UV-C-Technologien anbieten. Wir können dabei helfen, es zu verwirklichen. Das Unternehmen Dyson ist ein vergleichendes Beispiel.“

Thomas ist der Überzeugung, dass UV-C-Technologien großes Potenzial bergen. „Wir sprechen über eine Technologie, die die Welt verändern kann. Es gibt so viele Möglichkeiten, wir können es uns noch gar nicht vorstellen.“

Wegweisende Technologie für die Zukunft

Neben dem Aufbau seines eigenen B2C-Geschäfts unterstützt purgaty® auch andere Unternehmen mit seinem Fachwissen. „Wir sind ein Technologielieferant. Und so wollen wir uns auch in Zukunft positionieren. Angenommen, Sie möchten einen Luftreiniger mit UV-C-Technologien anbieten. Wir können dabei helfen, es zu verwirklichen. Das Unternehmen Dyson ist ein vergleichendes Beispiel.“

Thomas ist der Überzeugung, dass UV-C-Technologien großes Potenzial bergen. „Wir sprechen über eine Technologie, die die Welt verändern kann. Es gibt so viele Möglichkeiten, wir können es uns noch gar nicht vorstellen.“

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Verpassen Sie nie ein Update. Erhalten Sie Produktaktualisierungen, Neuigkeiten und Kundenstories direkt in Ihren Posteingang.

Verbinden Sie jede Zahlung. Verbessern Sie jeden Teil Ihres Geschäfts.

Verpassen Sie nie ein Update. Erhalten Sie Produktaktualisierungen, Neuigkeiten und Kundenstories direkt in Ihren Posteingang.

Form fields