Mollie Produkt-Highlight: Zahlungslinks

In unserer Reihe „Mollie Produkt-Highlight“ beleuchten wir jeden Monat ein Produkt, Feature oder Plugin näher. Diesmal geht es um Zahlungslinks (Engl.: payment links).

Kommt Ihnen eins der folgenden Beispiele bekannt vor?

  • Kunden zahlen die Rechnung erst am letztmöglichen Tag oder geben bei der Überweisung eine falsche Referenz an, wodurch sich der Zahlungseingang nur schwer der richtigen Bestellung zuordnen lässt.
  • Sie verkaufen auf einer Veranstaltung und möchten die Besucher aus Sicherheitsgründen bargeldlos bezahlen lassen.
  • Sie verkaufen Artikel, die nur für kurze Zeit oder in geringer Auflage erhältlich sind, und wollen den Kunden gern die Möglichkeit bieten, ihre Bestellung schnell und einfach zu bezahlen.
  • Sie möchten, dass Ihre Kunden über einen Kiosk in einem Ladengeschäft bestellen und direkt bezahlen können.

Die Lösung für jedes dieser Probleme? Zahlungslinks!

Mit der Zahlungslink-Funktion können Sie im Mollie-Dashboard und in der Mollie-App einen Zahlungslink oder QR-Code generieren und Ihrem Kunden senden. Die Funktion ist auch über die API verfügbar.

Mit dem Zahlungslink bzw. QR-Code gelangt Ihr Kunde direkt zur entsprechenden Zahlungsseite. Dort kann er die Transaktion – je nachdem, welche Optionen in Ihrem Mollie-Konto aktiviert sind – mit der gewünschten Zahlungsmethode unmittelbar bestätigen (davon ausgenommen sind u. a. Klarna, in3 und Zahlungsmethoden, die die Auftrags-API nutzen).

Die Erstellung von Zahlungslinks ist immer kostenlos. Sie zahlen also nur die Transaktionskosten für eine erfolgreiche Zahlung.

Die Bezahlung mittels Zahlungslink oder QR-Code bietet zudem viel Flexibilität:

  • Teilen über verschiedene Kanäle: Teilen Sie den Link oder QR-Code per SMS, WhatsApp, E-Mail oder auf anderem Wege. Ein QR-Code kann auch auf Rechnungen gedruckt oder auf einem Kiosk angezeigt werden, wo Kunden ihre Bestellung eingeben.
  • Für eine oder mehrere Transaktionen: Zahlungslinks lassen sich für eine Einzeltransaktion und (gegen eine kleine Gebühr) auch für wiederkehrende Zahlungen (wie Abonnements) generieren.
  • Für einen oder mehrere Kunden: Ein Zahlungslink kann für eine Person erstellt werden oder für alle Personen nutzbar sein, die den Link erhalten haben.
  • Mit oder ohne Ablaufdatum: Erstellen Sie in Ihrem Mollie-Dashboard einen Zahlungslink, so können Sie wählen, ob dieser ein Ablaufdatum hat oder nicht. In der Mollie-App ist diese Option noch nicht verfügbar. Bei einem Zahlungslink ohne Ablaufdatum verfällt der Link oder QR-Code erst dann, wenn der Kunde den Betrag bezahlt hat. Erstellen Sie einen Zahlungslink mit Ablaufdatum, funktioniert der Link oder QR-Code nach diesem Datum nicht mehr. Für beide Optionen gilt: Sobald der Kunde bezahlt hat, wird der Link oder QR-Code ungültig.

Sie regeln alles in Ihrem Dashboard

Zahlungslinks erstellen, verwalten und automatisieren – all das erledigen Sie ganz einfach in Ihrem Mollie-Dashboard. Oder Sie implementieren unsere API-basierte Lösung.

Schnelle und einfache Bezahlung

Wussten Sie, dass 86 Prozent unserer Zahlungslinks innerhalb von 12 Stunden genutzt werden? Mit einem QR-Code auf der Rechnung sinkt das Fehlerrisiko sogar noch weiter. Denn damit werden die Kontonummer, Referenz und der Betrag auf der Zahlungsseite automatisch ergänzt. Kunden müssen die Transaktion nur noch bestätigen. Einfacher geht’s nicht!

Bieten Sie Kunden eine Zahlungsmethode nach Wahl

Mit einem Zahlungslink oder QR-Code können Kunden aus allen lokalen und internationalen Zahlungsmethoden wählen, die für Ihr Mollie-Konto verfügbar sind. Davon ausgenommen sind u. a. Klarna, in3 und Gutscheine.

Bezahlung immer und überall

Egal ob unterwegs oder im Büro: Erstellen Sie einen Zahlungslink und senden Sie den QR-Code für direkte Bezahlung ganz egal, wo Sie gerade sind.

Personalisiertes Zahlungserlebnis

Mollie bietet Ihnen außerdem die Möglichkeit, einen Zahlungslink in Ihrem Corporate Design zu erstellen. Klickt der potenzielle Käufer auf einen Link, öffnet sich eine personalisierte Checkout-Seite mit Ihrem Logo auf der Zahlungsseite und einem Hintergrund im Look & Feel Ihrer Marke. So kurbeln Sie Ihre Conversion an. Möchten Sie mehr über diese Funktion erfahren? Dann klicken Sie einfach hier.

Teamarbeit

Mit nur einem Mollie-Konto können Sie mehreren Teammitgliedern den Zugriff zum Erstellen und Teilen von Zahlungslinks gewähren.

Ganz gleich, ob Sie Veranstaltungen organisieren oder einen Pop-up-Store haben, Zahlungslinks eignen sich für Unternehmen aller Branchen, zum Beispiel:

  • B2B- und B2C-Unternehmen, die Rechnungen versenden und Fehler bei der Zahlung minimieren möchten,
  • Medizinbereich: Ärzte oder Zahnärzte, die Rechnungen mit einem Zahlungslink oder QR-Code versenden wollen,
  • Reisebranche: zum Bezahlen von Hotelreservierungen oder Mietwagen,
  • Veranstaltungen: für Ticketzahlungen oder Bezahlungen während der Veranstaltung (z. B. am Foodtruck),
  • Unternehmen, die nur gelegentlich Zahlungen erhalten, wie Pop-up-Stores, Personal Trainer oder Freiberufler,
  • Unternehmen, die viel unterwegs sind und Zahlungen vor Ort entgegennehmen möchten, z. B. Foodtrucks,
  • … und viele mehr!

Kurz gesagt, eignen sich Zahlungslinks für jedes Unternehmen, das Kunden eine schnelle, einfache und sichere Bezahlung anbieten möchte.

Als Mollie-Kunde können Sie Zahlungslinks in Ihrem Dashboard und in der Mollie-App erstellen. In der App sind die Möglichkeiten jedoch etwas begrenzter. Lesen Sie unseren detaillierten Stufenplan im Hilfe-Center, um direkt loszulegen.

Sie hätten gern mehr Optionen, um Ihren Zahlungslink zu personalisieren? Dann erstellen Sie einen Zahlungslink mit Plink. Diese Anwendung wird von Mollie unterstützt, und dank Mollie Connect können Sie sich bei Plink ganz einfach mit Ihrem Mollie-Konto einloggen. Lesen Sie hier, wie Sie mit Plink einen Zahlungslink erstellen. Plink bietet zudem u. a. folgende Zusatzfunktionen an:

  • Links wiederverwenden: Erhalten Sie mit nur einem Klick Zahlungen von mehreren Nutzern, indem Sie die Option „Wiederverwendbarer Zahlungslink“ auswählen. Ideal für Dienstleistungen, bei denen Sie immer dieselbe Summe berechnen.
  • Betrag selbst wählen: Lassen Sie Kunden den Zahlungsbetrag selbst wählen, zum Beispiel für Spenden oder Trinkgeld.
  • E-Mails versenden: Sparen Sie Zeit und senden Sie Kunden den Link per E-Mail – alles von einem Ort aus. Ideal zum Versenden von Rechnungen.

Mit unserer Zahlungslink-API können Sie zudem eine maßgeschneiderte Lösung für Ihr Unternehmen erstellen.

Sie möchten gern mehr über Zahlungslinks erfahren? Alles Wissenswerte zum Thema finden Sie in unserem Hilfe-Center.

Optimieren Sie jetzt Ihre Zahlungen.