Verständnis Ihrer E-Commerce Cashflow-Rechnung

Verständnis Ihrer E-Commerce Cashflow-Rechnung

Verständnis Ihrer E-Commerce Cashflow-Rechnung

Verständnis Ihrer E-Commerce Cashflow-Rechnung

Eine Kapitalflussrechnung zeigt Ihnen, wie viel Geld Sie nach Begleichung aller Ausgaben haben. Mollie erläutert, wie Sie deren Inhalt verstehen, um in den schwarzen Zahlen zu bleiben.

Eine Kapitalflussrechnung zeigt Ihnen, wie viel Geld Sie nach Begleichung aller Ausgaben haben. Mollie erläutert, wie Sie deren Inhalt verstehen, um in den schwarzen Zahlen zu bleiben.

Finanz-und-Rechnungswesen

07.06.2022

Nick Knuppe

Head of product marketing

Das Verständnis dafür, wie Cashflow-Rechnungen funktionieren, wird Ihnen helfen, Ihr Unternehmen gesund zu halten und sicherzustellen, dass Sie immer genügend Geld auf der Bank haben. Laut Barclays warten in Großbritannien allein drei von fünf kleinen Unternehmen (58 %) auf Geld, das ihnen aufgrund unbezahlter Rechnungen geschuldet wird. Solche Arten von verspäteten Zahlungen setzen Unternehmen einem Risiko aus

Um Ihnen zu helfen, die Kontrolle über Ihre Finanzen zu behalten, erklären wir Ihnen, warum ein gesunder Cashflow für Ihr Unternehmen lebenswichtig ist, wie Sie eine Cashflow-Rechnung lesen und was zu prüfen ist, wenn Ihr Cashflow derzeit nachlässt.

Das Verständnis dafür, wie Cashflow-Rechnungen funktionieren, wird Ihnen helfen, Ihr Unternehmen gesund zu halten und sicherzustellen, dass Sie immer genügend Geld auf der Bank haben. Laut Barclays warten in Großbritannien allein drei von fünf kleinen Unternehmen (58 %) auf Geld, das ihnen aufgrund unbezahlter Rechnungen geschuldet wird. Solche Arten von verspäteten Zahlungen setzen Unternehmen einem Risiko aus

Um Ihnen zu helfen, die Kontrolle über Ihre Finanzen zu behalten, erklären wir Ihnen, warum ein gesunder Cashflow für Ihr Unternehmen lebenswichtig ist, wie Sie eine Cashflow-Rechnung lesen und was zu prüfen ist, wenn Ihr Cashflow derzeit nachlässt.

Das Verständnis dafür, wie Cashflow-Rechnungen funktionieren, wird Ihnen helfen, Ihr Unternehmen gesund zu halten und sicherzustellen, dass Sie immer genügend Geld auf der Bank haben. Laut Barclays warten in Großbritannien allein drei von fünf kleinen Unternehmen (58 %) auf Geld, das ihnen aufgrund unbezahlter Rechnungen geschuldet wird. Solche Arten von verspäteten Zahlungen setzen Unternehmen einem Risiko aus

Um Ihnen zu helfen, die Kontrolle über Ihre Finanzen zu behalten, erklären wir Ihnen, warum ein gesunder Cashflow für Ihr Unternehmen lebenswichtig ist, wie Sie eine Cashflow-Rechnung lesen und was zu prüfen ist, wenn Ihr Cashflow derzeit nachlässt.

Das Verständnis dafür, wie Cashflow-Rechnungen funktionieren, wird Ihnen helfen, Ihr Unternehmen gesund zu halten und sicherzustellen, dass Sie immer genügend Geld auf der Bank haben. Laut Barclays warten in Großbritannien allein drei von fünf kleinen Unternehmen (58 %) auf Geld, das ihnen aufgrund unbezahlter Rechnungen geschuldet wird. Solche Arten von verspäteten Zahlungen setzen Unternehmen einem Risiko aus

Um Ihnen zu helfen, die Kontrolle über Ihre Finanzen zu behalten, erklären wir Ihnen, warum ein gesunder Cashflow für Ihr Unternehmen lebenswichtig ist, wie Sie eine Cashflow-Rechnung lesen und was zu prüfen ist, wenn Ihr Cashflow derzeit nachlässt.

Was ist Cashflow im E-Commerce?

Ihr Cashflow zeigt, wie viel Geld Ihr Unternehmen nach Begleichung aller Ausgaben auf dem Bankkonto hat. Eine Cashflow-Rechnung zeigt dies typischerweise über einen bestimmten Zeitraum – wie monatlich, vierteljährlich oder jährlich. Es ist eine der besten Möglichkeiten zu verstehen, wie gut Ihr Unternehmen abschneidet, und hilft bei der Planung für die Zukunft. 

Wenn Sie Bargeld zur Verfügung haben, können Sie unerwartete Ausgaben decken, ohne einen Kredit aufnehmen zu müssen, in neue Technologien investieren, durch Großhandelskäufe bessere Preise sichern und langfristige Pläne zur Erweiterung Ihres E-Commerce-Geschäfts schmieden. 

Mit einem positiven Kassenbestand sind Sie besser gerüstet, um auf unvorhergesehene Umstände zu reagieren und neue Möglichkeiten zu nutzen.

Ihr Cashflow zeigt, wie viel Geld Ihr Unternehmen nach Begleichung aller Ausgaben auf dem Bankkonto hat. Eine Cashflow-Rechnung zeigt dies typischerweise über einen bestimmten Zeitraum – wie monatlich, vierteljährlich oder jährlich. Es ist eine der besten Möglichkeiten zu verstehen, wie gut Ihr Unternehmen abschneidet, und hilft bei der Planung für die Zukunft. 

Wenn Sie Bargeld zur Verfügung haben, können Sie unerwartete Ausgaben decken, ohne einen Kredit aufnehmen zu müssen, in neue Technologien investieren, durch Großhandelskäufe bessere Preise sichern und langfristige Pläne zur Erweiterung Ihres E-Commerce-Geschäfts schmieden. 

Mit einem positiven Kassenbestand sind Sie besser gerüstet, um auf unvorhergesehene Umstände zu reagieren und neue Möglichkeiten zu nutzen.

Ihr Cashflow zeigt, wie viel Geld Ihr Unternehmen nach Begleichung aller Ausgaben auf dem Bankkonto hat. Eine Cashflow-Rechnung zeigt dies typischerweise über einen bestimmten Zeitraum – wie monatlich, vierteljährlich oder jährlich. Es ist eine der besten Möglichkeiten zu verstehen, wie gut Ihr Unternehmen abschneidet, und hilft bei der Planung für die Zukunft. 

Wenn Sie Bargeld zur Verfügung haben, können Sie unerwartete Ausgaben decken, ohne einen Kredit aufnehmen zu müssen, in neue Technologien investieren, durch Großhandelskäufe bessere Preise sichern und langfristige Pläne zur Erweiterung Ihres E-Commerce-Geschäfts schmieden. 

Mit einem positiven Kassenbestand sind Sie besser gerüstet, um auf unvorhergesehene Umstände zu reagieren und neue Möglichkeiten zu nutzen.

Ihr Cashflow zeigt, wie viel Geld Ihr Unternehmen nach Begleichung aller Ausgaben auf dem Bankkonto hat. Eine Cashflow-Rechnung zeigt dies typischerweise über einen bestimmten Zeitraum – wie monatlich, vierteljährlich oder jährlich. Es ist eine der besten Möglichkeiten zu verstehen, wie gut Ihr Unternehmen abschneidet, und hilft bei der Planung für die Zukunft. 

Wenn Sie Bargeld zur Verfügung haben, können Sie unerwartete Ausgaben decken, ohne einen Kredit aufnehmen zu müssen, in neue Technologien investieren, durch Großhandelskäufe bessere Preise sichern und langfristige Pläne zur Erweiterung Ihres E-Commerce-Geschäfts schmieden. 

Mit einem positiven Kassenbestand sind Sie besser gerüstet, um auf unvorhergesehene Umstände zu reagieren und neue Möglichkeiten zu nutzen.

Wie lesen Sie Ihre Kapitalflussrechnung?

Alle Buchhaltungsprogramme können eine Kapitalflussrechnung erstellen, dies ist besonders nützlich, wenn Sie Ihre Bücher selbst führen. Wenn Sie einen Buchhalter haben, bitten Sie ihn, Ihre Kapitalflussrechnung gemeinsam mit Ihnen zu durchgehen. Sie werden stark davon profitieren, zu verstehen, wie sie diese lesen und interpretieren. 

Anatomie einer Kapitalflussrechnung

Hier ist, was Sie auf Ihrer E-Commerce-Kapitalflussrechnung erwarten können.

  • Anfangsbestand: Das ist der Bargeldbestand zu Beginn des Berichtszeitraums (Monat, Quartal, Jahr usw.)

  • Betriebstätigkeiten: Hier finden Sie, wie viel Bargeld Ihr Geschäft erwirtschaftet. Im E-Commerce wäre das wahrscheinlich durch den Verkauf Ihrer Produkte. Denken Sie daran, Bargeld bedeutet nicht nur Geld, das eingeht – das sind Einnahmen. Ihr Bruttogewinn sind Einnahmen minus Ausgaben. Für die meisten E-Commerce-Unternehmen wird hier der Großteil der Informationen zu finden sein.

  • Investitionstätigkeiten: In diesem Abschnitt finden Sie Informationen über die Investitionen Ihres Unternehmens. Das umfasst jegliche Veränderungen an Ausrüstung, Vermögenswerten oder Investitionen. Beispielsweise Ausrüstungskäufe oder -verkäufe oder jeglicher Immobilienbesitz oder Aktienmarktinvestitionen. Auch hier ist der Bargeldbetrag das eingegangene minus das ausgehende Geld. 

  • Finanzierungstätigkeiten: Dieser Abschnitt trifft auf viele E-Commerce-Unternehmen nicht zu. Wenn es jedoch für Ihr Unternehmen zutrifft, ist dies der Ort, an dem Sie alle Bargeldmittel von Investoren oder Banken, an Aktionäre gezahlte Dividenden und die Tilgung von Schuldendienst aufnehmen. (Zinszahlungen fallen unter Betriebsausgaben).

  • Schlussbestand: Das ist der endgültige Bargeldbestand nach Bewertung aller in der Kapitalflussrechnung aufgeführten Aktivitäten.

Alle Buchhaltungsprogramme können eine Kapitalflussrechnung erstellen, dies ist besonders nützlich, wenn Sie Ihre Bücher selbst führen. Wenn Sie einen Buchhalter haben, bitten Sie ihn, Ihre Kapitalflussrechnung gemeinsam mit Ihnen zu durchgehen. Sie werden stark davon profitieren, zu verstehen, wie sie diese lesen und interpretieren. 

Anatomie einer Kapitalflussrechnung

Hier ist, was Sie auf Ihrer E-Commerce-Kapitalflussrechnung erwarten können.

  • Anfangsbestand: Das ist der Bargeldbestand zu Beginn des Berichtszeitraums (Monat, Quartal, Jahr usw.)

  • Betriebstätigkeiten: Hier finden Sie, wie viel Bargeld Ihr Geschäft erwirtschaftet. Im E-Commerce wäre das wahrscheinlich durch den Verkauf Ihrer Produkte. Denken Sie daran, Bargeld bedeutet nicht nur Geld, das eingeht – das sind Einnahmen. Ihr Bruttogewinn sind Einnahmen minus Ausgaben. Für die meisten E-Commerce-Unternehmen wird hier der Großteil der Informationen zu finden sein.

  • Investitionstätigkeiten: In diesem Abschnitt finden Sie Informationen über die Investitionen Ihres Unternehmens. Das umfasst jegliche Veränderungen an Ausrüstung, Vermögenswerten oder Investitionen. Beispielsweise Ausrüstungskäufe oder -verkäufe oder jeglicher Immobilienbesitz oder Aktienmarktinvestitionen. Auch hier ist der Bargeldbetrag das eingegangene minus das ausgehende Geld. 

  • Finanzierungstätigkeiten: Dieser Abschnitt trifft auf viele E-Commerce-Unternehmen nicht zu. Wenn es jedoch für Ihr Unternehmen zutrifft, ist dies der Ort, an dem Sie alle Bargeldmittel von Investoren oder Banken, an Aktionäre gezahlte Dividenden und die Tilgung von Schuldendienst aufnehmen. (Zinszahlungen fallen unter Betriebsausgaben).

  • Schlussbestand: Das ist der endgültige Bargeldbestand nach Bewertung aller in der Kapitalflussrechnung aufgeführten Aktivitäten.

Alle Buchhaltungsprogramme können eine Kapitalflussrechnung erstellen, dies ist besonders nützlich, wenn Sie Ihre Bücher selbst führen. Wenn Sie einen Buchhalter haben, bitten Sie ihn, Ihre Kapitalflussrechnung gemeinsam mit Ihnen zu durchgehen. Sie werden stark davon profitieren, zu verstehen, wie sie diese lesen und interpretieren. 

Anatomie einer Kapitalflussrechnung

Hier ist, was Sie auf Ihrer E-Commerce-Kapitalflussrechnung erwarten können.

  • Anfangsbestand: Das ist der Bargeldbestand zu Beginn des Berichtszeitraums (Monat, Quartal, Jahr usw.)

  • Betriebstätigkeiten: Hier finden Sie, wie viel Bargeld Ihr Geschäft erwirtschaftet. Im E-Commerce wäre das wahrscheinlich durch den Verkauf Ihrer Produkte. Denken Sie daran, Bargeld bedeutet nicht nur Geld, das eingeht – das sind Einnahmen. Ihr Bruttogewinn sind Einnahmen minus Ausgaben. Für die meisten E-Commerce-Unternehmen wird hier der Großteil der Informationen zu finden sein.

  • Investitionstätigkeiten: In diesem Abschnitt finden Sie Informationen über die Investitionen Ihres Unternehmens. Das umfasst jegliche Veränderungen an Ausrüstung, Vermögenswerten oder Investitionen. Beispielsweise Ausrüstungskäufe oder -verkäufe oder jeglicher Immobilienbesitz oder Aktienmarktinvestitionen. Auch hier ist der Bargeldbetrag das eingegangene minus das ausgehende Geld. 

  • Finanzierungstätigkeiten: Dieser Abschnitt trifft auf viele E-Commerce-Unternehmen nicht zu. Wenn es jedoch für Ihr Unternehmen zutrifft, ist dies der Ort, an dem Sie alle Bargeldmittel von Investoren oder Banken, an Aktionäre gezahlte Dividenden und die Tilgung von Schuldendienst aufnehmen. (Zinszahlungen fallen unter Betriebsausgaben).

  • Schlussbestand: Das ist der endgültige Bargeldbestand nach Bewertung aller in der Kapitalflussrechnung aufgeführten Aktivitäten.

Alle Buchhaltungsprogramme können eine Kapitalflussrechnung erstellen, dies ist besonders nützlich, wenn Sie Ihre Bücher selbst führen. Wenn Sie einen Buchhalter haben, bitten Sie ihn, Ihre Kapitalflussrechnung gemeinsam mit Ihnen zu durchgehen. Sie werden stark davon profitieren, zu verstehen, wie sie diese lesen und interpretieren. 

Anatomie einer Kapitalflussrechnung

Hier ist, was Sie auf Ihrer E-Commerce-Kapitalflussrechnung erwarten können.

  • Anfangsbestand: Das ist der Bargeldbestand zu Beginn des Berichtszeitraums (Monat, Quartal, Jahr usw.)

  • Betriebstätigkeiten: Hier finden Sie, wie viel Bargeld Ihr Geschäft erwirtschaftet. Im E-Commerce wäre das wahrscheinlich durch den Verkauf Ihrer Produkte. Denken Sie daran, Bargeld bedeutet nicht nur Geld, das eingeht – das sind Einnahmen. Ihr Bruttogewinn sind Einnahmen minus Ausgaben. Für die meisten E-Commerce-Unternehmen wird hier der Großteil der Informationen zu finden sein.

  • Investitionstätigkeiten: In diesem Abschnitt finden Sie Informationen über die Investitionen Ihres Unternehmens. Das umfasst jegliche Veränderungen an Ausrüstung, Vermögenswerten oder Investitionen. Beispielsweise Ausrüstungskäufe oder -verkäufe oder jeglicher Immobilienbesitz oder Aktienmarktinvestitionen. Auch hier ist der Bargeldbetrag das eingegangene minus das ausgehende Geld. 

  • Finanzierungstätigkeiten: Dieser Abschnitt trifft auf viele E-Commerce-Unternehmen nicht zu. Wenn es jedoch für Ihr Unternehmen zutrifft, ist dies der Ort, an dem Sie alle Bargeldmittel von Investoren oder Banken, an Aktionäre gezahlte Dividenden und die Tilgung von Schuldendienst aufnehmen. (Zinszahlungen fallen unter Betriebsausgaben).

  • Schlussbestand: Das ist der endgültige Bargeldbestand nach Bewertung aller in der Kapitalflussrechnung aufgeführten Aktivitäten.

Wie interpretieren Sie eine Kapitalflussrechnung?

Am Ende einer Berichtsperiode möchten Sie sicherstellen, dass Ihr Kassenbestand höher ist als zu Beginn.

Es gibt einige Ausnahmen von dieser Regel. Die gängigste ist, wenn Sie Ihr Geschäft kürzlich erweitert haben. Die Anschaffung von Inventar für eine neue Produktlinie oder der Eintritt in einen neuen Markt könnte Ihren Kapitaleinsatz erhöhen und Ihren Schlussbestand verringern. Aber das bedeutet nicht unbedingt, dass Ihr Geschäft in Schwierigkeiten ist. Es ist nur ein Zeichen dafür, dass Sie die Ausgaben vorübergehend erhöhen mussten. Solange diese Kosten durch einen Anstieg der Einkäufe Ihrer Kundenbasis ausgeglichen werden, besteht kein Grund zur Sorge.

Aber wenn Ihr Schlussbestand nicht ausreicht, um die operativen Aktivitäten zu decken und das Ungleichgewicht nicht durch geschäftsnotwendige Ausgaben erklärt werden kann, dann könnte Ihre Kapitalflussrechnung Anlass zur Besorgnis geben. Wenn Sie das Problem nicht durch Steigerung der Verkäufe korrigieren, gibt es eine frühe Indikation, dass Sie möglicherweise Schwierigkeiten haben werden, Ihre Lieferanten, Marketingkosten und Mitarbeiter zu bezahlen.

Am Ende einer Berichtsperiode möchten Sie sicherstellen, dass Ihr Kassenbestand höher ist als zu Beginn.

Es gibt einige Ausnahmen von dieser Regel. Die gängigste ist, wenn Sie Ihr Geschäft kürzlich erweitert haben. Die Anschaffung von Inventar für eine neue Produktlinie oder der Eintritt in einen neuen Markt könnte Ihren Kapitaleinsatz erhöhen und Ihren Schlussbestand verringern. Aber das bedeutet nicht unbedingt, dass Ihr Geschäft in Schwierigkeiten ist. Es ist nur ein Zeichen dafür, dass Sie die Ausgaben vorübergehend erhöhen mussten. Solange diese Kosten durch einen Anstieg der Einkäufe Ihrer Kundenbasis ausgeglichen werden, besteht kein Grund zur Sorge.

Aber wenn Ihr Schlussbestand nicht ausreicht, um die operativen Aktivitäten zu decken und das Ungleichgewicht nicht durch geschäftsnotwendige Ausgaben erklärt werden kann, dann könnte Ihre Kapitalflussrechnung Anlass zur Besorgnis geben. Wenn Sie das Problem nicht durch Steigerung der Verkäufe korrigieren, gibt es eine frühe Indikation, dass Sie möglicherweise Schwierigkeiten haben werden, Ihre Lieferanten, Marketingkosten und Mitarbeiter zu bezahlen.

Am Ende einer Berichtsperiode möchten Sie sicherstellen, dass Ihr Kassenbestand höher ist als zu Beginn.

Es gibt einige Ausnahmen von dieser Regel. Die gängigste ist, wenn Sie Ihr Geschäft kürzlich erweitert haben. Die Anschaffung von Inventar für eine neue Produktlinie oder der Eintritt in einen neuen Markt könnte Ihren Kapitaleinsatz erhöhen und Ihren Schlussbestand verringern. Aber das bedeutet nicht unbedingt, dass Ihr Geschäft in Schwierigkeiten ist. Es ist nur ein Zeichen dafür, dass Sie die Ausgaben vorübergehend erhöhen mussten. Solange diese Kosten durch einen Anstieg der Einkäufe Ihrer Kundenbasis ausgeglichen werden, besteht kein Grund zur Sorge.

Aber wenn Ihr Schlussbestand nicht ausreicht, um die operativen Aktivitäten zu decken und das Ungleichgewicht nicht durch geschäftsnotwendige Ausgaben erklärt werden kann, dann könnte Ihre Kapitalflussrechnung Anlass zur Besorgnis geben. Wenn Sie das Problem nicht durch Steigerung der Verkäufe korrigieren, gibt es eine frühe Indikation, dass Sie möglicherweise Schwierigkeiten haben werden, Ihre Lieferanten, Marketingkosten und Mitarbeiter zu bezahlen.

Am Ende einer Berichtsperiode möchten Sie sicherstellen, dass Ihr Kassenbestand höher ist als zu Beginn.

Es gibt einige Ausnahmen von dieser Regel. Die gängigste ist, wenn Sie Ihr Geschäft kürzlich erweitert haben. Die Anschaffung von Inventar für eine neue Produktlinie oder der Eintritt in einen neuen Markt könnte Ihren Kapitaleinsatz erhöhen und Ihren Schlussbestand verringern. Aber das bedeutet nicht unbedingt, dass Ihr Geschäft in Schwierigkeiten ist. Es ist nur ein Zeichen dafür, dass Sie die Ausgaben vorübergehend erhöhen mussten. Solange diese Kosten durch einen Anstieg der Einkäufe Ihrer Kundenbasis ausgeglichen werden, besteht kein Grund zur Sorge.

Aber wenn Ihr Schlussbestand nicht ausreicht, um die operativen Aktivitäten zu decken und das Ungleichgewicht nicht durch geschäftsnotwendige Ausgaben erklärt werden kann, dann könnte Ihre Kapitalflussrechnung Anlass zur Besorgnis geben. Wenn Sie das Problem nicht durch Steigerung der Verkäufe korrigieren, gibt es eine frühe Indikation, dass Sie möglicherweise Schwierigkeiten haben werden, Ihre Lieferanten, Marketingkosten und Mitarbeiter zu bezahlen.

Wie Sie Ihren E-Commerce Cashflow verbessern können

Wenn Sie ein Dienstleistungsunternehmen haben, ist das Management von Zahlungsströmen relativ unkompliziert. Sie verkaufen eine Dienstleistung, erbringen sie und ziehen die angefallenen Projektausgaben ab. 

Das Management von Zahlungsströmen für E-Commerce ist etwas komplizierter. Zusätzlich zum Verkauf Ihres Produkts müssen Sie sicherstellen, dass Sie Lagerbestände, Lieferkosten, defekte oder beschädigte Produkte und Rücksendungen berücksichtigen. All diese können eine ernsthafte Delle in Ihren Kassenreserven verursachen.

Kontrollieren Sie Ihre Zahlungen

Der schnellste Weg, um Ihren Zahlungsfluss zu verbessern, ist die Beschleunigung Ihres Zahlungszyklus. Fordern Sie, wo immer möglich, Kunden auf, wiederkehrende Zahlungen zu nutzen, und versuchen Sie, alle Net-60- oder Net-90-Kunden auf Net-30 umzustellen. In diesem Fall bezieht sich Net auf die Zeitspanne, die ein Kunde hat, um eine Rechnung zu begleichen, wobei Net-60 und Net-90 jeweils 60 oder 90 Tage darstellen. Wenn Sie auf Net-30 für Rechnungszahlungen umstellen, dann erhalten Sie Ihr Geld schneller.

Machen Sie dasselbe mit Ihren Lieferanten. Viele Unternehmen versuchen, Zahlungen so lange wie möglich hinauszuzögern, um so viel Geld wie möglich auf ihrem Konto zu behalten. Der Nachteil dieses Systems ist, dass das Geld bereits zur Bezahlung einer Rechnung vorgesehen ist und somit nicht für andere betriebliche Zwecke verfügbar ist. Bezahlen Sie Ihre Lieferanten innerhalb eines schnelleren Zeitrahmens, um sicherzustellen, dass Ihre Kassenflussrechnung so genau wie möglich ist.

Kontrollieren Sie Ihren Lagerbestand

Die Kontrolle des Lagerbestands ist entscheidend für die Aufrechterhaltung eines E-Commerce Zahlungsflusses. Wenn Ihr Unternehmen derzeit wenig Geld hat, könnte es besser sein, einige Artikel zu einem Rabattpreis zu verkaufen, um Geld aus Ihrem Lagerbestand zu generieren. Wenn es Zeit zum Aufstocken ist, ermitteln Sie, ob es sinnvoller ist, pro Einheit etwas weniger zu bezahlen, um eine kleinere Bestellung zu machen.

Es kann verlockend sein, Lagerbestände anzuhäufen, um für eingehende Bestellungen bereit zu sein. Wenn Sie nicht immer wollen, dass Ihre Produkte ausverkauft sind, stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Lagerbestände sorgfältig planen, um sicherzustellen, dass Sie genügend Produkte haben, um Bestellungen zu erfüllen, ohne all Ihr Geld in den Lagerbestand zu binden.

Es gibt einen Grund dafür, dass die meisten Großunternehmen zu Just-in-Time-Lagermodellen übergegangen sind. Das Just-in-Time-Lagermanagement (oder JIT) bezieht sich auf die Praxis, eng mit Lieferanten zusammenzuarbeiten, um sicherzustellen, dass alle notwendigen Materialien gleichzeitig mit dem geplanten Produktionsbeginn eintreffen. Dies ermöglicht es Unternehmen, Verschwendung sowie Kosten zu reduzieren, indem sie nur das bestellen, was sie benötigen, wenn sie es benötigen.

Wenn Sie ein Dienstleistungsunternehmen haben, ist das Management von Zahlungsströmen relativ unkompliziert. Sie verkaufen eine Dienstleistung, erbringen sie und ziehen die angefallenen Projektausgaben ab. 

Das Management von Zahlungsströmen für E-Commerce ist etwas komplizierter. Zusätzlich zum Verkauf Ihres Produkts müssen Sie sicherstellen, dass Sie Lagerbestände, Lieferkosten, defekte oder beschädigte Produkte und Rücksendungen berücksichtigen. All diese können eine ernsthafte Delle in Ihren Kassenreserven verursachen.

Kontrollieren Sie Ihre Zahlungen

Der schnellste Weg, um Ihren Zahlungsfluss zu verbessern, ist die Beschleunigung Ihres Zahlungszyklus. Fordern Sie, wo immer möglich, Kunden auf, wiederkehrende Zahlungen zu nutzen, und versuchen Sie, alle Net-60- oder Net-90-Kunden auf Net-30 umzustellen. In diesem Fall bezieht sich Net auf die Zeitspanne, die ein Kunde hat, um eine Rechnung zu begleichen, wobei Net-60 und Net-90 jeweils 60 oder 90 Tage darstellen. Wenn Sie auf Net-30 für Rechnungszahlungen umstellen, dann erhalten Sie Ihr Geld schneller.

Machen Sie dasselbe mit Ihren Lieferanten. Viele Unternehmen versuchen, Zahlungen so lange wie möglich hinauszuzögern, um so viel Geld wie möglich auf ihrem Konto zu behalten. Der Nachteil dieses Systems ist, dass das Geld bereits zur Bezahlung einer Rechnung vorgesehen ist und somit nicht für andere betriebliche Zwecke verfügbar ist. Bezahlen Sie Ihre Lieferanten innerhalb eines schnelleren Zeitrahmens, um sicherzustellen, dass Ihre Kassenflussrechnung so genau wie möglich ist.

Kontrollieren Sie Ihren Lagerbestand

Die Kontrolle des Lagerbestands ist entscheidend für die Aufrechterhaltung eines E-Commerce Zahlungsflusses. Wenn Ihr Unternehmen derzeit wenig Geld hat, könnte es besser sein, einige Artikel zu einem Rabattpreis zu verkaufen, um Geld aus Ihrem Lagerbestand zu generieren. Wenn es Zeit zum Aufstocken ist, ermitteln Sie, ob es sinnvoller ist, pro Einheit etwas weniger zu bezahlen, um eine kleinere Bestellung zu machen.

Es kann verlockend sein, Lagerbestände anzuhäufen, um für eingehende Bestellungen bereit zu sein. Wenn Sie nicht immer wollen, dass Ihre Produkte ausverkauft sind, stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Lagerbestände sorgfältig planen, um sicherzustellen, dass Sie genügend Produkte haben, um Bestellungen zu erfüllen, ohne all Ihr Geld in den Lagerbestand zu binden.

Es gibt einen Grund dafür, dass die meisten Großunternehmen zu Just-in-Time-Lagermodellen übergegangen sind. Das Just-in-Time-Lagermanagement (oder JIT) bezieht sich auf die Praxis, eng mit Lieferanten zusammenzuarbeiten, um sicherzustellen, dass alle notwendigen Materialien gleichzeitig mit dem geplanten Produktionsbeginn eintreffen. Dies ermöglicht es Unternehmen, Verschwendung sowie Kosten zu reduzieren, indem sie nur das bestellen, was sie benötigen, wenn sie es benötigen.

Wenn Sie ein Dienstleistungsunternehmen haben, ist das Management von Zahlungsströmen relativ unkompliziert. Sie verkaufen eine Dienstleistung, erbringen sie und ziehen die angefallenen Projektausgaben ab. 

Das Management von Zahlungsströmen für E-Commerce ist etwas komplizierter. Zusätzlich zum Verkauf Ihres Produkts müssen Sie sicherstellen, dass Sie Lagerbestände, Lieferkosten, defekte oder beschädigte Produkte und Rücksendungen berücksichtigen. All diese können eine ernsthafte Delle in Ihren Kassenreserven verursachen.

Kontrollieren Sie Ihre Zahlungen

Der schnellste Weg, um Ihren Zahlungsfluss zu verbessern, ist die Beschleunigung Ihres Zahlungszyklus. Fordern Sie, wo immer möglich, Kunden auf, wiederkehrende Zahlungen zu nutzen, und versuchen Sie, alle Net-60- oder Net-90-Kunden auf Net-30 umzustellen. In diesem Fall bezieht sich Net auf die Zeitspanne, die ein Kunde hat, um eine Rechnung zu begleichen, wobei Net-60 und Net-90 jeweils 60 oder 90 Tage darstellen. Wenn Sie auf Net-30 für Rechnungszahlungen umstellen, dann erhalten Sie Ihr Geld schneller.

Machen Sie dasselbe mit Ihren Lieferanten. Viele Unternehmen versuchen, Zahlungen so lange wie möglich hinauszuzögern, um so viel Geld wie möglich auf ihrem Konto zu behalten. Der Nachteil dieses Systems ist, dass das Geld bereits zur Bezahlung einer Rechnung vorgesehen ist und somit nicht für andere betriebliche Zwecke verfügbar ist. Bezahlen Sie Ihre Lieferanten innerhalb eines schnelleren Zeitrahmens, um sicherzustellen, dass Ihre Kassenflussrechnung so genau wie möglich ist.

Kontrollieren Sie Ihren Lagerbestand

Die Kontrolle des Lagerbestands ist entscheidend für die Aufrechterhaltung eines E-Commerce Zahlungsflusses. Wenn Ihr Unternehmen derzeit wenig Geld hat, könnte es besser sein, einige Artikel zu einem Rabattpreis zu verkaufen, um Geld aus Ihrem Lagerbestand zu generieren. Wenn es Zeit zum Aufstocken ist, ermitteln Sie, ob es sinnvoller ist, pro Einheit etwas weniger zu bezahlen, um eine kleinere Bestellung zu machen.

Es kann verlockend sein, Lagerbestände anzuhäufen, um für eingehende Bestellungen bereit zu sein. Wenn Sie nicht immer wollen, dass Ihre Produkte ausverkauft sind, stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Lagerbestände sorgfältig planen, um sicherzustellen, dass Sie genügend Produkte haben, um Bestellungen zu erfüllen, ohne all Ihr Geld in den Lagerbestand zu binden.

Es gibt einen Grund dafür, dass die meisten Großunternehmen zu Just-in-Time-Lagermodellen übergegangen sind. Das Just-in-Time-Lagermanagement (oder JIT) bezieht sich auf die Praxis, eng mit Lieferanten zusammenzuarbeiten, um sicherzustellen, dass alle notwendigen Materialien gleichzeitig mit dem geplanten Produktionsbeginn eintreffen. Dies ermöglicht es Unternehmen, Verschwendung sowie Kosten zu reduzieren, indem sie nur das bestellen, was sie benötigen, wenn sie es benötigen.

Wenn Sie ein Dienstleistungsunternehmen haben, ist das Management von Zahlungsströmen relativ unkompliziert. Sie verkaufen eine Dienstleistung, erbringen sie und ziehen die angefallenen Projektausgaben ab. 

Das Management von Zahlungsströmen für E-Commerce ist etwas komplizierter. Zusätzlich zum Verkauf Ihres Produkts müssen Sie sicherstellen, dass Sie Lagerbestände, Lieferkosten, defekte oder beschädigte Produkte und Rücksendungen berücksichtigen. All diese können eine ernsthafte Delle in Ihren Kassenreserven verursachen.

Kontrollieren Sie Ihre Zahlungen

Der schnellste Weg, um Ihren Zahlungsfluss zu verbessern, ist die Beschleunigung Ihres Zahlungszyklus. Fordern Sie, wo immer möglich, Kunden auf, wiederkehrende Zahlungen zu nutzen, und versuchen Sie, alle Net-60- oder Net-90-Kunden auf Net-30 umzustellen. In diesem Fall bezieht sich Net auf die Zeitspanne, die ein Kunde hat, um eine Rechnung zu begleichen, wobei Net-60 und Net-90 jeweils 60 oder 90 Tage darstellen. Wenn Sie auf Net-30 für Rechnungszahlungen umstellen, dann erhalten Sie Ihr Geld schneller.

Machen Sie dasselbe mit Ihren Lieferanten. Viele Unternehmen versuchen, Zahlungen so lange wie möglich hinauszuzögern, um so viel Geld wie möglich auf ihrem Konto zu behalten. Der Nachteil dieses Systems ist, dass das Geld bereits zur Bezahlung einer Rechnung vorgesehen ist und somit nicht für andere betriebliche Zwecke verfügbar ist. Bezahlen Sie Ihre Lieferanten innerhalb eines schnelleren Zeitrahmens, um sicherzustellen, dass Ihre Kassenflussrechnung so genau wie möglich ist.

Kontrollieren Sie Ihren Lagerbestand

Die Kontrolle des Lagerbestands ist entscheidend für die Aufrechterhaltung eines E-Commerce Zahlungsflusses. Wenn Ihr Unternehmen derzeit wenig Geld hat, könnte es besser sein, einige Artikel zu einem Rabattpreis zu verkaufen, um Geld aus Ihrem Lagerbestand zu generieren. Wenn es Zeit zum Aufstocken ist, ermitteln Sie, ob es sinnvoller ist, pro Einheit etwas weniger zu bezahlen, um eine kleinere Bestellung zu machen.

Es kann verlockend sein, Lagerbestände anzuhäufen, um für eingehende Bestellungen bereit zu sein. Wenn Sie nicht immer wollen, dass Ihre Produkte ausverkauft sind, stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Lagerbestände sorgfältig planen, um sicherzustellen, dass Sie genügend Produkte haben, um Bestellungen zu erfüllen, ohne all Ihr Geld in den Lagerbestand zu binden.

Es gibt einen Grund dafür, dass die meisten Großunternehmen zu Just-in-Time-Lagermodellen übergegangen sind. Das Just-in-Time-Lagermanagement (oder JIT) bezieht sich auf die Praxis, eng mit Lieferanten zusammenzuarbeiten, um sicherzustellen, dass alle notwendigen Materialien gleichzeitig mit dem geplanten Produktionsbeginn eintreffen. Dies ermöglicht es Unternehmen, Verschwendung sowie Kosten zu reduzieren, indem sie nur das bestellen, was sie benötigen, wenn sie es benötigen.

Übernehmen Sie die Kontrolle über Ihren Cashflow

Es gibt viel zu beachten, wenn man ein Geschäft führt, aber das Verständnis Ihres Geschäfts-Cashflows ist entscheidend für den Erfolg. Es kann Ihnen auch helfen, für die Zukunft zu planen und wirksame Entscheidungen über Expansion und andere Aktivitäten zu treffen. Indem Sie sich die Zeit nehmen, mehr über Ihren Cashflow zu erfahren oder indem Sie sich mit Unternehmen zusammenschließen, die Ihre Finanzverwaltung mühelos gestalten können, kann Ihr Geschäft noch viele Jahre lang erfolgreich sein. 

Es gibt viel zu beachten, wenn man ein Geschäft führt, aber das Verständnis Ihres Geschäfts-Cashflows ist entscheidend für den Erfolg. Es kann Ihnen auch helfen, für die Zukunft zu planen und wirksame Entscheidungen über Expansion und andere Aktivitäten zu treffen. Indem Sie sich die Zeit nehmen, mehr über Ihren Cashflow zu erfahren oder indem Sie sich mit Unternehmen zusammenschließen, die Ihre Finanzverwaltung mühelos gestalten können, kann Ihr Geschäft noch viele Jahre lang erfolgreich sein. 

Es gibt viel zu beachten, wenn man ein Geschäft führt, aber das Verständnis Ihres Geschäfts-Cashflows ist entscheidend für den Erfolg. Es kann Ihnen auch helfen, für die Zukunft zu planen und wirksame Entscheidungen über Expansion und andere Aktivitäten zu treffen. Indem Sie sich die Zeit nehmen, mehr über Ihren Cashflow zu erfahren oder indem Sie sich mit Unternehmen zusammenschließen, die Ihre Finanzverwaltung mühelos gestalten können, kann Ihr Geschäft noch viele Jahre lang erfolgreich sein. 

Es gibt viel zu beachten, wenn man ein Geschäft führt, aber das Verständnis Ihres Geschäfts-Cashflows ist entscheidend für den Erfolg. Es kann Ihnen auch helfen, für die Zukunft zu planen und wirksame Entscheidungen über Expansion und andere Aktivitäten zu treffen. Indem Sie sich die Zeit nehmen, mehr über Ihren Cashflow zu erfahren oder indem Sie sich mit Unternehmen zusammenschließen, die Ihre Finanzverwaltung mühelos gestalten können, kann Ihr Geschäft noch viele Jahre lang erfolgreich sein. 

Grow your way – mit Mollie

Bei Mollie möchten wir allen Unternehmen beim Wachstum helfen. Mit unserer mühelosen Bezahllösung können Sie Vorauszahlungen tätigen, wiederkehrende Zahlungen einrichten und sofort auf alle Informationen zugreifen, die Sie benötigen, um eine gesunde Liquidität zu gewährleisten. 

Erfahren Sie mehr über Zahlungen mit Mollie.

Bei Mollie möchten wir allen Unternehmen beim Wachstum helfen. Mit unserer mühelosen Bezahllösung können Sie Vorauszahlungen tätigen, wiederkehrende Zahlungen einrichten und sofort auf alle Informationen zugreifen, die Sie benötigen, um eine gesunde Liquidität zu gewährleisten. 

Erfahren Sie mehr über Zahlungen mit Mollie.

Bei Mollie möchten wir allen Unternehmen beim Wachstum helfen. Mit unserer mühelosen Bezahllösung können Sie Vorauszahlungen tätigen, wiederkehrende Zahlungen einrichten und sofort auf alle Informationen zugreifen, die Sie benötigen, um eine gesunde Liquidität zu gewährleisten. 

Erfahren Sie mehr über Zahlungen mit Mollie.

Bei Mollie möchten wir allen Unternehmen beim Wachstum helfen. Mit unserer mühelosen Bezahllösung können Sie Vorauszahlungen tätigen, wiederkehrende Zahlungen einrichten und sofort auf alle Informationen zugreifen, die Sie benötigen, um eine gesunde Liquidität zu gewährleisten. 

Erfahren Sie mehr über Zahlungen mit Mollie.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Verpassen Sie nie ein Update. Erhalten Sie Produktaktualisierungen, Neuigkeiten und Kundenstories direkt in Ihren Posteingang.

Verbinden Sie jede Zahlung. Verbessern Sie jeden Teil Ihres Geschäfts.

Verpassen Sie nie ein Update. Erhalten Sie Produktaktualisierungen, Neuigkeiten und Kundenstories direkt in Ihren Posteingang.

Form fields
MollieArtikelVerständnis Ihrer E-Commerce Cashflow-Rechnung
MollieArtikelVerständnis Ihrer E-Commerce Cashflow-Rechnung