Was ist ein Zahlungsavis?

Familie & Finanzen: So gehen Familien in Deutschland mit Geld umFamilie & Finanzen: So gehen Familien in Deutschland mit Geld um
Nick Knuppe
Head of Product Marketing
Kundenfokussiert und marktorientiert: Ein Marketer mit Hang zum Perfektionismus.

Ein Zahlungsavis ist die Mitteilung eines Kunden an seinen Lieferanten, dass die ausstehende Rechnung bezahlt wurde. Da die meisten digitalen Zahlungen sofort bzw. hinreichend zeitnah erfolgen, ist das Zahlungsavis kein üblicher Bestandteil des Rechnungswesens im E-Commerce.

Vor dem Zeitalter des digitalen Zahlungsverkehrs wurde das Zahlungsavis zusammen mit einem Scheck per Post verschickt und enthält Informationen über den Verwendungszweck des Schecks. Dies erleichterte es dem Sachbearbeiter, der die Post öffnete, herauszufinden, welcher Rechnung er die Zahlung zuordnen musste. Im 21. Jahrhundert nutzen die meisten Buchhaltungsprogramme Künstliche Intelligenz (KI) bzw. Automatismen, um offene Rechnungen mit eingehenden Zahlungen abzugleichen.

Es gibt einige wenige Fälle, in denen ein E-Commerce-Unternehmen ein Zahlungsavis erhalten könnten, nämlich wenn:

  • es sich um eine B2B-Transaktion handelt oder sie im Rahmen eines Großhandels erfolgt oder

  • die Zahlungsmethode „Rechnung“ lautet und als Zahlungsbedingung „Netto-60“ oder „Netto-90“ vereinbart wurde.

Was muss ich tun, wenn mir ein Kunde oder eine Kundin ein Zahlungsavis schickt?

Sie müssen überhaupt nichts tun. Das Zahlungsavis ist eine reine Informationsmitteilung. Warten Sie einige Tage, bis die Zahlung auf Ihrem Konto erscheint, und gleichen Sie diese so mit der Rechnung ab, wie es in Ihrem Unternehmen üblicherweise gehandhabt wird.

Muss ich meinen Lieferanten ein Zahlungsavis schicken, wenn ich meine Rechnungen bezahle?

Nein. Ein Zahlungsavis ist nicht erforderlich. Vielmehr ist es ein Entgegenkommen bzw. eine Gefälligkeit, zum Beispiel, wenn der geschuldete Betrag sehr hoch ist, Zahlungsfristen außergewöhnlich lang sind oder es sich um eine internationale Überweisung handelt. Ein Zahlungsavis ist jedoch nicht dringend erforderlich oder notwendig. Die meisten Zahlungen im elektronischen Geschäftsverkehr erfolgen zu schnell, als dass ein Zahlungsavis sinnvoll wäre.

Gilt ein Zahlungsavis als Zahlungsnachweis?

Nein. Ein Zahlungsavis ist kein Zahlungsnachweis. Es ist lediglich ein Hinweis darauf, dass eine Zahlung in Kürze erfolgen wird. In der Regel handelt es sich bei Zahlungsavisen um E-Mails, die von der Buchhaltungssoftware automatisch generiert werden, wenn eine größere Anzahl von Rechnungen zur Zahlung freigegeben wird. Es kann ein oder zwei Tage dauern, bis das Geld auf Ihrem Konto eingeht, und in dieser Zeit kann die Zahlung aufgrund fehlender Mittel oder falscher Angaben auch noch fehlschlagen.

Bei Zahlungen innerhalb Europas oder zwischen Großbritannien und Europa ist der zuverlässigste Zahlungsnachweis immer der auf Ihrem Konto verbuchte Betrag.

Internationale Überweisungen können bis zu 30 Tage dauern, je nachdem, welche zwei Länder beteiligt sind. Sollte ein Zahlungsnachweis unbedingt erforderlich sein, kann Ihr Kunde oder Ihre Kundin zu diesem Zweck auch ein Schreiben von seiner oder ihrer Bank erhalten.

Wie hängen Zahlungsavise und Geldanweisungen zusammen?

Überhaupt nicht. Ein Zahlungsavis ist eine Mitteilung eines Auftraggebers,dass eine Rechnung bezahlt wird. „Geldanweisung“ hingegen ist der allgemeine Begriff für Beträge, die ausländische Arbeitnehmer an ihre Freunde und Familien in ihrem Heimatland schicken. Geldanweisungen sind nicht-kommerzielle Transaktionen, und im Jahr 2021 beliefen sich diese auf rund 600 Mrd. USD.

Grow your way mit Mollie

Mollie ist eine vereinfachte Zahlungslösung, die für europäische Webshops entwickelt wurde. Unsere Plattform lässt sich mit allen führenden europäischen Zahlungsmethoden integrieren: Kreditkarte, Klarna und lokale Optionen wie SOFORT. Ganz gleich, wo in Europa Sie sich befinden – Mollie kann Sie dabei unterstützen, den Erfolg Ihres Unternehmens zu steigern.

Mit Mollie die richtige Zahlungsmethode auswählen
Online payments akzeptieren