Shopware-Preise: Das sind die Kosten für einen Shopware-Shop

Shopware-Preise: Das sind die Kosten für einen Shopware-Shop

Shopware-Preise: Das sind die Kosten für einen Shopware-Shop

Shopware-Preise: Das sind die Kosten für einen Shopware-Shop

Die Shopware-Preise für einen Onlineshop sind unter anderem von der gewählten Lizenz abhängig. Welche Editionen gibt es & welche weiteren Kosten für einen Shopware-Shop fallen an?

Die Shopware-Preise für einen Onlineshop sind unter anderem von der gewählten Lizenz abhängig. Welche Editionen gibt es & welche weiteren Kosten für einen Shopware-Shop fallen an?

E-Commerce-Tipps

12.05.2024

Überblick: Shopware-Preise

  • Die Shopware-Preise der günstigsten Edition starten bei 600 Euro pro Monat

  • Unter anderem ist das Shopware-Pricing vom Gesamtwert der verkauften Waren im Shop abhängig

  • Weitere Kosten durch Zusammenarbeit mit Agenturen und Freelancern möglich

  • Für Onlineshops in Eigenregie können Händler die kostenlose Community-Lösung nutzen

  • Alle vier Varianten von Shopware ermöglichen externe PSPs wie Mollie

  • Die Shopware-Preise der günstigsten Edition starten bei 600 Euro pro Monat

  • Unter anderem ist das Shopware-Pricing vom Gesamtwert der verkauften Waren im Shop abhängig

  • Weitere Kosten durch Zusammenarbeit mit Agenturen und Freelancern möglich

  • Für Onlineshops in Eigenregie können Händler die kostenlose Community-Lösung nutzen

  • Alle vier Varianten von Shopware ermöglichen externe PSPs wie Mollie

  • Die Shopware-Preise der günstigsten Edition starten bei 600 Euro pro Monat

  • Unter anderem ist das Shopware-Pricing vom Gesamtwert der verkauften Waren im Shop abhängig

  • Weitere Kosten durch Zusammenarbeit mit Agenturen und Freelancern möglich

  • Für Onlineshops in Eigenregie können Händler die kostenlose Community-Lösung nutzen

  • Alle vier Varianten von Shopware ermöglichen externe PSPs wie Mollie

  • Die Shopware-Preise der günstigsten Edition starten bei 600 Euro pro Monat

  • Unter anderem ist das Shopware-Pricing vom Gesamtwert der verkauften Waren im Shop abhängig

  • Weitere Kosten durch Zusammenarbeit mit Agenturen und Freelancern möglich

  • Für Onlineshops in Eigenregie können Händler die kostenlose Community-Lösung nutzen

  • Alle vier Varianten von Shopware ermöglichen externe PSPs wie Mollie

Shopware-Pricing: Kosten nach Projektgröße

Wie hoch die Shopware-Preise ausfallen, ist vom eigenen Vorhaben und der Projektgröße abhängig. Da Shopware eine Open-Source-Lösung ist, können Sie die Software auch vollkommen kostenfrei nutzen. Die sogenannte Community-Lösung bietet sich für kleine Shops an, die Händler in Eigenregie auf einem eigenen Server oder bei einem Hosting-Server betreiben. Nimmt ein Händler für einen kleinen Shop einen Agentur-Support in Anspruch, sind Preise ab 6.000 Euro realistisch.

Je größer ein Onlineshop ist, desto höher fallen die Shopware-Preise für den Händler aus. Denn mit einem größeren Onlineshop steigt der Bedarf an Funktionen, Design und individuellen Möglichkeiten wie Drop-down-Menüs. Für einen professionellen Shop, der personalisierbare und individuelle Funktionen enthält, sind Preise ab 22.000 Euro ein guter Richtwert. Folgende Tabelle gibt Händlern eine Übersicht, wie sich die Preise für einen Shopware-Shop nach Projektgröße entwickeln.

Kleiner Shop in Eigenregie

  • Standardfunktionen; wenig Anpassungsmöglichkeiten

  • Kosten: 0 bis 1.000 Euro

Kleiner Shop mit Agentur-Support

  • Zusätzliche Unterstützung durch Agentur

  • Kosten: ab 6.000 Euro

Mittlerer Shop in Eigenregie

  • Standardfunktionen mit beispielsweise individuellem Design

  • Kosten: ab 10.000 Euro

Professioneller Shop - Basic

  • Basisfunktionen, die angepasst werden können

  • Kosten: ab 14.000 Euro

Professioneller Shop - Individuell

  • Zahlreiche personalisierte und individuelle Möglichkeiten

  • Kosten: ab 22.000 Euro

Wie hoch die Shopware-Preise ausfallen, ist vom eigenen Vorhaben und der Projektgröße abhängig. Da Shopware eine Open-Source-Lösung ist, können Sie die Software auch vollkommen kostenfrei nutzen. Die sogenannte Community-Lösung bietet sich für kleine Shops an, die Händler in Eigenregie auf einem eigenen Server oder bei einem Hosting-Server betreiben. Nimmt ein Händler für einen kleinen Shop einen Agentur-Support in Anspruch, sind Preise ab 6.000 Euro realistisch.

Je größer ein Onlineshop ist, desto höher fallen die Shopware-Preise für den Händler aus. Denn mit einem größeren Onlineshop steigt der Bedarf an Funktionen, Design und individuellen Möglichkeiten wie Drop-down-Menüs. Für einen professionellen Shop, der personalisierbare und individuelle Funktionen enthält, sind Preise ab 22.000 Euro ein guter Richtwert. Folgende Tabelle gibt Händlern eine Übersicht, wie sich die Preise für einen Shopware-Shop nach Projektgröße entwickeln.

Kleiner Shop in Eigenregie

  • Standardfunktionen; wenig Anpassungsmöglichkeiten

  • Kosten: 0 bis 1.000 Euro

Kleiner Shop mit Agentur-Support

  • Zusätzliche Unterstützung durch Agentur

  • Kosten: ab 6.000 Euro

Mittlerer Shop in Eigenregie

  • Standardfunktionen mit beispielsweise individuellem Design

  • Kosten: ab 10.000 Euro

Professioneller Shop - Basic

  • Basisfunktionen, die angepasst werden können

  • Kosten: ab 14.000 Euro

Professioneller Shop - Individuell

  • Zahlreiche personalisierte und individuelle Möglichkeiten

  • Kosten: ab 22.000 Euro

Wie hoch die Shopware-Preise ausfallen, ist vom eigenen Vorhaben und der Projektgröße abhängig. Da Shopware eine Open-Source-Lösung ist, können Sie die Software auch vollkommen kostenfrei nutzen. Die sogenannte Community-Lösung bietet sich für kleine Shops an, die Händler in Eigenregie auf einem eigenen Server oder bei einem Hosting-Server betreiben. Nimmt ein Händler für einen kleinen Shop einen Agentur-Support in Anspruch, sind Preise ab 6.000 Euro realistisch.

Je größer ein Onlineshop ist, desto höher fallen die Shopware-Preise für den Händler aus. Denn mit einem größeren Onlineshop steigt der Bedarf an Funktionen, Design und individuellen Möglichkeiten wie Drop-down-Menüs. Für einen professionellen Shop, der personalisierbare und individuelle Funktionen enthält, sind Preise ab 22.000 Euro ein guter Richtwert. Folgende Tabelle gibt Händlern eine Übersicht, wie sich die Preise für einen Shopware-Shop nach Projektgröße entwickeln.

Kleiner Shop in Eigenregie

  • Standardfunktionen; wenig Anpassungsmöglichkeiten

  • Kosten: 0 bis 1.000 Euro

Kleiner Shop mit Agentur-Support

  • Zusätzliche Unterstützung durch Agentur

  • Kosten: ab 6.000 Euro

Mittlerer Shop in Eigenregie

  • Standardfunktionen mit beispielsweise individuellem Design

  • Kosten: ab 10.000 Euro

Professioneller Shop - Basic

  • Basisfunktionen, die angepasst werden können

  • Kosten: ab 14.000 Euro

Professioneller Shop - Individuell

  • Zahlreiche personalisierte und individuelle Möglichkeiten

  • Kosten: ab 22.000 Euro

Wie hoch die Shopware-Preise ausfallen, ist vom eigenen Vorhaben und der Projektgröße abhängig. Da Shopware eine Open-Source-Lösung ist, können Sie die Software auch vollkommen kostenfrei nutzen. Die sogenannte Community-Lösung bietet sich für kleine Shops an, die Händler in Eigenregie auf einem eigenen Server oder bei einem Hosting-Server betreiben. Nimmt ein Händler für einen kleinen Shop einen Agentur-Support in Anspruch, sind Preise ab 6.000 Euro realistisch.

Je größer ein Onlineshop ist, desto höher fallen die Shopware-Preise für den Händler aus. Denn mit einem größeren Onlineshop steigt der Bedarf an Funktionen, Design und individuellen Möglichkeiten wie Drop-down-Menüs. Für einen professionellen Shop, der personalisierbare und individuelle Funktionen enthält, sind Preise ab 22.000 Euro ein guter Richtwert. Folgende Tabelle gibt Händlern eine Übersicht, wie sich die Preise für einen Shopware-Shop nach Projektgröße entwickeln.

Kleiner Shop in Eigenregie

  • Standardfunktionen; wenig Anpassungsmöglichkeiten

  • Kosten: 0 bis 1.000 Euro

Kleiner Shop mit Agentur-Support

  • Zusätzliche Unterstützung durch Agentur

  • Kosten: ab 6.000 Euro

Mittlerer Shop in Eigenregie

  • Standardfunktionen mit beispielsweise individuellem Design

  • Kosten: ab 10.000 Euro

Professioneller Shop - Basic

  • Basisfunktionen, die angepasst werden können

  • Kosten: ab 14.000 Euro

Professioneller Shop - Individuell

  • Zahlreiche personalisierte und individuelle Möglichkeiten

  • Kosten: ab 22.000 Euro

Shopware-Editionen 2024

Bei Shopware stehen Ihnen als Händler vier unterschiedliche Editionen, auch Pläne genannt, zur Verfügung. Diese Shopware-Lizenzen beinhalten unterschiedliche Funktionen und sind auf die Bedürfnisse verschiedener Zielgruppen von Onlineshop-Betreibern ausgerichtet.

Die Preisgestaltung der drei kostenpflichtigen Shopware-Editionen richtet sich nach dem Gross Merchandise Value (GMV) und wird von weiteren Individualfaktoren beeinflusst. Der GMV berechnet vorrangig für E-Commerce-Plattformen den Gesamtwert der verkauften Waren über einen bestimmten Zeitraum. Mit der Formel Menge der verkauften Artikel x Preis pro Artikel = Gross Merchandise Value ermittelt der GMV den Bruttowarenwert für ein Softwareprodukt oder eine Dienstleistung vor Abzug von Kosten und Gebühren wie Rabatten, Versandkosten oder Rücksendungen.

Community-Lösung

Die Community-Lösung können Sie als Open-Source-Projekt kostenlos verwenden. Bei solch einem kostenlosen Shopware-Shop übernehmen Sie das initiale Setup sowie die nötige Wartung in eigener Verantwortung selbst vor. Auf die Shopware Cloud haben Sie in diesem Plan keinen Zugriff. Bei Fragen und Problemen steht Ihnen die Community in Form von freiwilliger Arbeit zur Verfügung und versucht, gemeinsam mit Ihnen eine Lösung für Ihr geschildertes Problem zu finden.

Die Shopware-Vorteile der kostenlosen Lösung umfassen unter anderem Zuverlässigkeit, volle Kontrolle und Flexibilität. Auf einen Support durch Shopware müssen Sie als Händler bei der Community-Lösung jedoch verzichten.

Rise-Edition

Die günstigste der drei kostenpflichtigen Shopware-Lizenzen ist die Rise-Edition. Der Preis für diesen Plan startet ab 600 Euro pro Monat. Die Shopware-Vorteile dieser Lizenz umfassen beispielsweise das Tool Copilot für AI im E-Commerce und Features im Bereich Social Shopping, Content, Workflow und Marketing.

Die Shopware-Edition für Ihren Onlineshop mit den geringsten Preisen umfasst das Support-Level mit einem Stern. Das bedeutet, dass das Team von Shopware schriftlichen Support innerhalb von acht Stunden anbietet.

Evolve-Edition

Umfassende B2C- und B2B-Funktionen sowie volle Flexibilität sichern Sie sich mit der Evolve-Lizenz. Das genaue Shopware-Pricing für diesen Plan kalkuliert Shopware individuell. Schätzungsweise starten die Preise für den Shopware-Shop in der Evolve-Edition ab 2.000 Euro pro Monat.

Die Evolve-Lizenz von Shopware umfasst neben weiteren Funktionen Vorteile im Support. Das Shopware-Team reagiert innerhalb von vier Stunden und steht Ihnen schriftlich oder als telefonischer Support in Form von Rückrufen zur Verfügung.

Beyond-Edition

Für alle Händler, die Großes mit Ihrem Shop vorhaben, bietet die Beyond-Lizenz maximale Funktionen und Features. Dieser Plan umfasst sämtliche Möglichkeiten, die die kostenpflichtigen Shopware-Editionen zu bieten haben. Außerdem steht der Support 24/7 zur Verfügung und die Reaktionszeit beträgt eine Stunde. In dieser Lizenz profitieren Sie außerdem von einem persönlichen Account-Manager.

Die Shopware-Preise für diesen Plan werden ebenfalls individuell für Sie kalkuliert. Entscheiden Sie sich für einen Shopware-Onlineshop mit dieser Edition, starten die Preise ungefähr bei 5.000 Euro im Monat.

Shopware-Editionen in der Übersicht

In dieser Übersicht finden Sie die Shopware-Preise der einzelnen Editionen sowie den Umfang der Pakete. Wie hoch die genauen Kosten für den Shopware-Shop ausfallen, sind von verschiedenen Faktoren abhängig.

Community-Lösung

Content Management & Design: ⭐
Workflow & Automatisierung: ⭐
AI Copilot: ❌
Customer Experience & Marketing: ⭐
Inventar- & Bestellverwaltung: ⭐
B2B-Funktionalitäten: ❌
Support: Community Support via Slack und Stack Overflow
Shopware-Preise pro Monat in Euro: kostenlos
Integration externer Zahlungsanbieter: ✅
Geeignet für: Einfache und kleine Shops

Rise

Content Management & Design: ⭐⭐⭐⭐
Workflow & Automatisierung: ⭐⭐⭐
AI Copilot: ⭐⭐⭐⭐⭐
Customer Experience & Marketing: ⭐⭐
Inventar- & Bestellverwaltung: ⭐⭐
B2B-Funktionalitäten: ⭐
Support: Erreichbarkeit: 09:00 – 17:00 Uhr; Kanäle: Schriftlich; Reaktionszeit: 8 Stunden
Shopware-Preise pro Monat in Euro: 600
Integration externer Zahlungsanbieter: ✅
Geeignet für: Einfache und kleine Shops

Evolve

Content Management & Design: ⭐⭐⭐⭐⭐
Workflow & Automatisierung: ⭐⭐⭐⭐
AI Copilot: ⭐⭐⭐⭐⭐
Customer Experience & Marketing: ⭐⭐⭐⭐
Inventar- & Bestellverwaltung: ⭐⭐
B2B-Funktionalitäten: ⭐⭐⭐⭐⭐
Support: Erreichbarkeit: 09:00 – 17:00 Uhr; Kanäle: Schriftlich, Rückruf, Hotline; Reaktionszeit: 4 Stunden
Shopware-Preise pro Monat in Euro: Ab ca. 2.000
Integration externer Zahlungsanbieter: ✅
Geeignet für: Mittelgroße Shops

Beyond

Content Management & Design: ⭐⭐⭐⭐⭐
Workflow & Automatisierung: ⭐⭐⭐⭐⭐
AI Copilot: ⭐⭐⭐⭐⭐
Customer Experience & Marketing: ⭐⭐⭐⭐⭐
Inventar- & Bestellverwaltung: ⭐⭐⭐⭐⭐
B2B-Funktionalitäten: ⭐⭐⭐⭐⭐
Support: Erreichbarkeit: 24/7; Kanäle: über alle Kanäle; Reaktionszeit: 1 Stunde
Shopware-Preise pro Monat in Euro: Ab ca. 5.000
Integration externer Zahlungsanbieter: ✅
Geeignet für: Große Onlinehändler und internationale Konzerne

Hosting-Varianten von Shopware

Für Ihren Shopware-Shop können Sie drei verschiedene Hosting-Varianten in Betracht ziehen. Welche Variante die richtige für Sie ist, hängt davon ab, wie viel Kontrolle und Anpassungsmöglichkeiten Sie benötigen.

Shopware SaaS
Mit Shopware Software as a Service (SaaS) erhalten Sie automatische Software-Updates, geben das Hosting ab und behalten dennoch die volle Kontrolle über Ihre Ressourcen. 

Shopware PaaS

Shopware Platform as a Service (PaaS) bietet die gleichen Vorteile wie die SaaS-Variante und bietet darüber hinaus noch ein Performance-Monitoring, Entwickler-Tools und maximale Anpassungsfähigkeit.

Self-hosted

Haben Sie ein Entwicklerteam an Ihrer Seite oder entsprechende Erfahrungen, können Sie Ihren Shopware-Shop selbst hosten. Die Vorteile sind unter anderem umfangreiche Anpassungsmöglichkeiten durch eine breite Auswahl an Shopware-Plugins, individuelle Programmierung und die lokale Speicherung von Daten. Außerdem können Sie bei dieser Variante selbst entscheiden, ob Sie Ihren Shop auf einem eigenen Server oder bei einem Hosting-Anbieter betreiben.

H3 Externe Zahlungsanbieter in Shopware

Einer der großen Shopware-Vorteile in allen vier Plänen ist die Integration externer Zahlungsanbieter. Dadurch können Sie für Ihren Onlineshop individuell entscheiden, welchen Shopware-Partner Sie für die Zahlungsabwicklung an Ihrer Seite haben möchten.

Mollie als Zahlungsanbieter für Shopware bietet Ihnen mehr als 20 globale und lokale Zahlungsmethoden sowie einen optimal in Ihren Shopware-Shop integrierten Checkout, den Sie einfach und unkompliziert anpassen können.



Bei Shopware stehen Ihnen als Händler vier unterschiedliche Editionen, auch Pläne genannt, zur Verfügung. Diese Shopware-Lizenzen beinhalten unterschiedliche Funktionen und sind auf die Bedürfnisse verschiedener Zielgruppen von Onlineshop-Betreibern ausgerichtet.

Die Preisgestaltung der drei kostenpflichtigen Shopware-Editionen richtet sich nach dem Gross Merchandise Value (GMV) und wird von weiteren Individualfaktoren beeinflusst. Der GMV berechnet vorrangig für E-Commerce-Plattformen den Gesamtwert der verkauften Waren über einen bestimmten Zeitraum. Mit der Formel Menge der verkauften Artikel x Preis pro Artikel = Gross Merchandise Value ermittelt der GMV den Bruttowarenwert für ein Softwareprodukt oder eine Dienstleistung vor Abzug von Kosten und Gebühren wie Rabatten, Versandkosten oder Rücksendungen.

Community-Lösung

Die Community-Lösung können Sie als Open-Source-Projekt kostenlos verwenden. Bei solch einem kostenlosen Shopware-Shop übernehmen Sie das initiale Setup sowie die nötige Wartung in eigener Verantwortung selbst vor. Auf die Shopware Cloud haben Sie in diesem Plan keinen Zugriff. Bei Fragen und Problemen steht Ihnen die Community in Form von freiwilliger Arbeit zur Verfügung und versucht, gemeinsam mit Ihnen eine Lösung für Ihr geschildertes Problem zu finden.

Die Shopware-Vorteile der kostenlosen Lösung umfassen unter anderem Zuverlässigkeit, volle Kontrolle und Flexibilität. Auf einen Support durch Shopware müssen Sie als Händler bei der Community-Lösung jedoch verzichten.

Rise-Edition

Die günstigste der drei kostenpflichtigen Shopware-Lizenzen ist die Rise-Edition. Der Preis für diesen Plan startet ab 600 Euro pro Monat. Die Shopware-Vorteile dieser Lizenz umfassen beispielsweise das Tool Copilot für AI im E-Commerce und Features im Bereich Social Shopping, Content, Workflow und Marketing.

Die Shopware-Edition für Ihren Onlineshop mit den geringsten Preisen umfasst das Support-Level mit einem Stern. Das bedeutet, dass das Team von Shopware schriftlichen Support innerhalb von acht Stunden anbietet.

Evolve-Edition

Umfassende B2C- und B2B-Funktionen sowie volle Flexibilität sichern Sie sich mit der Evolve-Lizenz. Das genaue Shopware-Pricing für diesen Plan kalkuliert Shopware individuell. Schätzungsweise starten die Preise für den Shopware-Shop in der Evolve-Edition ab 2.000 Euro pro Monat.

Die Evolve-Lizenz von Shopware umfasst neben weiteren Funktionen Vorteile im Support. Das Shopware-Team reagiert innerhalb von vier Stunden und steht Ihnen schriftlich oder als telefonischer Support in Form von Rückrufen zur Verfügung.

Beyond-Edition

Für alle Händler, die Großes mit Ihrem Shop vorhaben, bietet die Beyond-Lizenz maximale Funktionen und Features. Dieser Plan umfasst sämtliche Möglichkeiten, die die kostenpflichtigen Shopware-Editionen zu bieten haben. Außerdem steht der Support 24/7 zur Verfügung und die Reaktionszeit beträgt eine Stunde. In dieser Lizenz profitieren Sie außerdem von einem persönlichen Account-Manager.

Die Shopware-Preise für diesen Plan werden ebenfalls individuell für Sie kalkuliert. Entscheiden Sie sich für einen Shopware-Onlineshop mit dieser Edition, starten die Preise ungefähr bei 5.000 Euro im Monat.

Shopware-Editionen in der Übersicht

In dieser Übersicht finden Sie die Shopware-Preise der einzelnen Editionen sowie den Umfang der Pakete. Wie hoch die genauen Kosten für den Shopware-Shop ausfallen, sind von verschiedenen Faktoren abhängig.

Community-Lösung

Content Management & Design: ⭐
Workflow & Automatisierung: ⭐
AI Copilot: ❌
Customer Experience & Marketing: ⭐
Inventar- & Bestellverwaltung: ⭐
B2B-Funktionalitäten: ❌
Support: Community Support via Slack und Stack Overflow
Shopware-Preise pro Monat in Euro: kostenlos
Integration externer Zahlungsanbieter: ✅
Geeignet für: Einfache und kleine Shops

Rise

Content Management & Design: ⭐⭐⭐⭐
Workflow & Automatisierung: ⭐⭐⭐
AI Copilot: ⭐⭐⭐⭐⭐
Customer Experience & Marketing: ⭐⭐
Inventar- & Bestellverwaltung: ⭐⭐
B2B-Funktionalitäten: ⭐
Support: Erreichbarkeit: 09:00 – 17:00 Uhr; Kanäle: Schriftlich; Reaktionszeit: 8 Stunden
Shopware-Preise pro Monat in Euro: 600
Integration externer Zahlungsanbieter: ✅
Geeignet für: Einfache und kleine Shops

Evolve

Content Management & Design: ⭐⭐⭐⭐⭐
Workflow & Automatisierung: ⭐⭐⭐⭐
AI Copilot: ⭐⭐⭐⭐⭐
Customer Experience & Marketing: ⭐⭐⭐⭐
Inventar- & Bestellverwaltung: ⭐⭐
B2B-Funktionalitäten: ⭐⭐⭐⭐⭐
Support: Erreichbarkeit: 09:00 – 17:00 Uhr; Kanäle: Schriftlich, Rückruf, Hotline; Reaktionszeit: 4 Stunden
Shopware-Preise pro Monat in Euro: Ab ca. 2.000
Integration externer Zahlungsanbieter: ✅
Geeignet für: Mittelgroße Shops

Beyond

Content Management & Design: ⭐⭐⭐⭐⭐
Workflow & Automatisierung: ⭐⭐⭐⭐⭐
AI Copilot: ⭐⭐⭐⭐⭐
Customer Experience & Marketing: ⭐⭐⭐⭐⭐
Inventar- & Bestellverwaltung: ⭐⭐⭐⭐⭐
B2B-Funktionalitäten: ⭐⭐⭐⭐⭐
Support: Erreichbarkeit: 24/7; Kanäle: über alle Kanäle; Reaktionszeit: 1 Stunde
Shopware-Preise pro Monat in Euro: Ab ca. 5.000
Integration externer Zahlungsanbieter: ✅
Geeignet für: Große Onlinehändler und internationale Konzerne

Hosting-Varianten von Shopware

Für Ihren Shopware-Shop können Sie drei verschiedene Hosting-Varianten in Betracht ziehen. Welche Variante die richtige für Sie ist, hängt davon ab, wie viel Kontrolle und Anpassungsmöglichkeiten Sie benötigen.

Shopware SaaS
Mit Shopware Software as a Service (SaaS) erhalten Sie automatische Software-Updates, geben das Hosting ab und behalten dennoch die volle Kontrolle über Ihre Ressourcen. 

Shopware PaaS

Shopware Platform as a Service (PaaS) bietet die gleichen Vorteile wie die SaaS-Variante und bietet darüber hinaus noch ein Performance-Monitoring, Entwickler-Tools und maximale Anpassungsfähigkeit.

Self-hosted

Haben Sie ein Entwicklerteam an Ihrer Seite oder entsprechende Erfahrungen, können Sie Ihren Shopware-Shop selbst hosten. Die Vorteile sind unter anderem umfangreiche Anpassungsmöglichkeiten durch eine breite Auswahl an Shopware-Plugins, individuelle Programmierung und die lokale Speicherung von Daten. Außerdem können Sie bei dieser Variante selbst entscheiden, ob Sie Ihren Shop auf einem eigenen Server oder bei einem Hosting-Anbieter betreiben.

H3 Externe Zahlungsanbieter in Shopware

Einer der großen Shopware-Vorteile in allen vier Plänen ist die Integration externer Zahlungsanbieter. Dadurch können Sie für Ihren Onlineshop individuell entscheiden, welchen Shopware-Partner Sie für die Zahlungsabwicklung an Ihrer Seite haben möchten.

Mollie als Zahlungsanbieter für Shopware bietet Ihnen mehr als 20 globale und lokale Zahlungsmethoden sowie einen optimal in Ihren Shopware-Shop integrierten Checkout, den Sie einfach und unkompliziert anpassen können.



Bei Shopware stehen Ihnen als Händler vier unterschiedliche Editionen, auch Pläne genannt, zur Verfügung. Diese Shopware-Lizenzen beinhalten unterschiedliche Funktionen und sind auf die Bedürfnisse verschiedener Zielgruppen von Onlineshop-Betreibern ausgerichtet.

Die Preisgestaltung der drei kostenpflichtigen Shopware-Editionen richtet sich nach dem Gross Merchandise Value (GMV) und wird von weiteren Individualfaktoren beeinflusst. Der GMV berechnet vorrangig für E-Commerce-Plattformen den Gesamtwert der verkauften Waren über einen bestimmten Zeitraum. Mit der Formel Menge der verkauften Artikel x Preis pro Artikel = Gross Merchandise Value ermittelt der GMV den Bruttowarenwert für ein Softwareprodukt oder eine Dienstleistung vor Abzug von Kosten und Gebühren wie Rabatten, Versandkosten oder Rücksendungen.

Community-Lösung

Die Community-Lösung können Sie als Open-Source-Projekt kostenlos verwenden. Bei solch einem kostenlosen Shopware-Shop übernehmen Sie das initiale Setup sowie die nötige Wartung in eigener Verantwortung selbst vor. Auf die Shopware Cloud haben Sie in diesem Plan keinen Zugriff. Bei Fragen und Problemen steht Ihnen die Community in Form von freiwilliger Arbeit zur Verfügung und versucht, gemeinsam mit Ihnen eine Lösung für Ihr geschildertes Problem zu finden.

Die Shopware-Vorteile der kostenlosen Lösung umfassen unter anderem Zuverlässigkeit, volle Kontrolle und Flexibilität. Auf einen Support durch Shopware müssen Sie als Händler bei der Community-Lösung jedoch verzichten.

Rise-Edition

Die günstigste der drei kostenpflichtigen Shopware-Lizenzen ist die Rise-Edition. Der Preis für diesen Plan startet ab 600 Euro pro Monat. Die Shopware-Vorteile dieser Lizenz umfassen beispielsweise das Tool Copilot für AI im E-Commerce und Features im Bereich Social Shopping, Content, Workflow und Marketing.

Die Shopware-Edition für Ihren Onlineshop mit den geringsten Preisen umfasst das Support-Level mit einem Stern. Das bedeutet, dass das Team von Shopware schriftlichen Support innerhalb von acht Stunden anbietet.

Evolve-Edition

Umfassende B2C- und B2B-Funktionen sowie volle Flexibilität sichern Sie sich mit der Evolve-Lizenz. Das genaue Shopware-Pricing für diesen Plan kalkuliert Shopware individuell. Schätzungsweise starten die Preise für den Shopware-Shop in der Evolve-Edition ab 2.000 Euro pro Monat.

Die Evolve-Lizenz von Shopware umfasst neben weiteren Funktionen Vorteile im Support. Das Shopware-Team reagiert innerhalb von vier Stunden und steht Ihnen schriftlich oder als telefonischer Support in Form von Rückrufen zur Verfügung.

Beyond-Edition

Für alle Händler, die Großes mit Ihrem Shop vorhaben, bietet die Beyond-Lizenz maximale Funktionen und Features. Dieser Plan umfasst sämtliche Möglichkeiten, die die kostenpflichtigen Shopware-Editionen zu bieten haben. Außerdem steht der Support 24/7 zur Verfügung und die Reaktionszeit beträgt eine Stunde. In dieser Lizenz profitieren Sie außerdem von einem persönlichen Account-Manager.

Die Shopware-Preise für diesen Plan werden ebenfalls individuell für Sie kalkuliert. Entscheiden Sie sich für einen Shopware-Onlineshop mit dieser Edition, starten die Preise ungefähr bei 5.000 Euro im Monat.

Shopware-Editionen in der Übersicht

In dieser Übersicht finden Sie die Shopware-Preise der einzelnen Editionen sowie den Umfang der Pakete. Wie hoch die genauen Kosten für den Shopware-Shop ausfallen, sind von verschiedenen Faktoren abhängig.

Community-Lösung

Content Management & Design: ⭐
Workflow & Automatisierung: ⭐
AI Copilot: ❌
Customer Experience & Marketing: ⭐
Inventar- & Bestellverwaltung: ⭐
B2B-Funktionalitäten: ❌
Support: Community Support via Slack und Stack Overflow
Shopware-Preise pro Monat in Euro: kostenlos
Integration externer Zahlungsanbieter: ✅
Geeignet für: Einfache und kleine Shops

Rise

Content Management & Design: ⭐⭐⭐⭐
Workflow & Automatisierung: ⭐⭐⭐
AI Copilot: ⭐⭐⭐⭐⭐
Customer Experience & Marketing: ⭐⭐
Inventar- & Bestellverwaltung: ⭐⭐
B2B-Funktionalitäten: ⭐
Support: Erreichbarkeit: 09:00 – 17:00 Uhr; Kanäle: Schriftlich; Reaktionszeit: 8 Stunden
Shopware-Preise pro Monat in Euro: 600
Integration externer Zahlungsanbieter: ✅
Geeignet für: Einfache und kleine Shops

Evolve

Content Management & Design: ⭐⭐⭐⭐⭐
Workflow & Automatisierung: ⭐⭐⭐⭐
AI Copilot: ⭐⭐⭐⭐⭐
Customer Experience & Marketing: ⭐⭐⭐⭐
Inventar- & Bestellverwaltung: ⭐⭐
B2B-Funktionalitäten: ⭐⭐⭐⭐⭐
Support: Erreichbarkeit: 09:00 – 17:00 Uhr; Kanäle: Schriftlich, Rückruf, Hotline; Reaktionszeit: 4 Stunden
Shopware-Preise pro Monat in Euro: Ab ca. 2.000
Integration externer Zahlungsanbieter: ✅
Geeignet für: Mittelgroße Shops

Beyond

Content Management & Design: ⭐⭐⭐⭐⭐
Workflow & Automatisierung: ⭐⭐⭐⭐⭐
AI Copilot: ⭐⭐⭐⭐⭐
Customer Experience & Marketing: ⭐⭐⭐⭐⭐
Inventar- & Bestellverwaltung: ⭐⭐⭐⭐⭐
B2B-Funktionalitäten: ⭐⭐⭐⭐⭐
Support: Erreichbarkeit: 24/7; Kanäle: über alle Kanäle; Reaktionszeit: 1 Stunde
Shopware-Preise pro Monat in Euro: Ab ca. 5.000
Integration externer Zahlungsanbieter: ✅
Geeignet für: Große Onlinehändler und internationale Konzerne

Hosting-Varianten von Shopware

Für Ihren Shopware-Shop können Sie drei verschiedene Hosting-Varianten in Betracht ziehen. Welche Variante die richtige für Sie ist, hängt davon ab, wie viel Kontrolle und Anpassungsmöglichkeiten Sie benötigen.

Shopware SaaS
Mit Shopware Software as a Service (SaaS) erhalten Sie automatische Software-Updates, geben das Hosting ab und behalten dennoch die volle Kontrolle über Ihre Ressourcen. 

Shopware PaaS

Shopware Platform as a Service (PaaS) bietet die gleichen Vorteile wie die SaaS-Variante und bietet darüber hinaus noch ein Performance-Monitoring, Entwickler-Tools und maximale Anpassungsfähigkeit.

Self-hosted

Haben Sie ein Entwicklerteam an Ihrer Seite oder entsprechende Erfahrungen, können Sie Ihren Shopware-Shop selbst hosten. Die Vorteile sind unter anderem umfangreiche Anpassungsmöglichkeiten durch eine breite Auswahl an Shopware-Plugins, individuelle Programmierung und die lokale Speicherung von Daten. Außerdem können Sie bei dieser Variante selbst entscheiden, ob Sie Ihren Shop auf einem eigenen Server oder bei einem Hosting-Anbieter betreiben.

H3 Externe Zahlungsanbieter in Shopware

Einer der großen Shopware-Vorteile in allen vier Plänen ist die Integration externer Zahlungsanbieter. Dadurch können Sie für Ihren Onlineshop individuell entscheiden, welchen Shopware-Partner Sie für die Zahlungsabwicklung an Ihrer Seite haben möchten.

Mollie als Zahlungsanbieter für Shopware bietet Ihnen mehr als 20 globale und lokale Zahlungsmethoden sowie einen optimal in Ihren Shopware-Shop integrierten Checkout, den Sie einfach und unkompliziert anpassen können.



Bei Shopware stehen Ihnen als Händler vier unterschiedliche Editionen, auch Pläne genannt, zur Verfügung. Diese Shopware-Lizenzen beinhalten unterschiedliche Funktionen und sind auf die Bedürfnisse verschiedener Zielgruppen von Onlineshop-Betreibern ausgerichtet.

Die Preisgestaltung der drei kostenpflichtigen Shopware-Editionen richtet sich nach dem Gross Merchandise Value (GMV) und wird von weiteren Individualfaktoren beeinflusst. Der GMV berechnet vorrangig für E-Commerce-Plattformen den Gesamtwert der verkauften Waren über einen bestimmten Zeitraum. Mit der Formel Menge der verkauften Artikel x Preis pro Artikel = Gross Merchandise Value ermittelt der GMV den Bruttowarenwert für ein Softwareprodukt oder eine Dienstleistung vor Abzug von Kosten und Gebühren wie Rabatten, Versandkosten oder Rücksendungen.

Community-Lösung

Die Community-Lösung können Sie als Open-Source-Projekt kostenlos verwenden. Bei solch einem kostenlosen Shopware-Shop übernehmen Sie das initiale Setup sowie die nötige Wartung in eigener Verantwortung selbst vor. Auf die Shopware Cloud haben Sie in diesem Plan keinen Zugriff. Bei Fragen und Problemen steht Ihnen die Community in Form von freiwilliger Arbeit zur Verfügung und versucht, gemeinsam mit Ihnen eine Lösung für Ihr geschildertes Problem zu finden.

Die Shopware-Vorteile der kostenlosen Lösung umfassen unter anderem Zuverlässigkeit, volle Kontrolle und Flexibilität. Auf einen Support durch Shopware müssen Sie als Händler bei der Community-Lösung jedoch verzichten.

Rise-Edition

Die günstigste der drei kostenpflichtigen Shopware-Lizenzen ist die Rise-Edition. Der Preis für diesen Plan startet ab 600 Euro pro Monat. Die Shopware-Vorteile dieser Lizenz umfassen beispielsweise das Tool Copilot für AI im E-Commerce und Features im Bereich Social Shopping, Content, Workflow und Marketing.

Die Shopware-Edition für Ihren Onlineshop mit den geringsten Preisen umfasst das Support-Level mit einem Stern. Das bedeutet, dass das Team von Shopware schriftlichen Support innerhalb von acht Stunden anbietet.

Evolve-Edition

Umfassende B2C- und B2B-Funktionen sowie volle Flexibilität sichern Sie sich mit der Evolve-Lizenz. Das genaue Shopware-Pricing für diesen Plan kalkuliert Shopware individuell. Schätzungsweise starten die Preise für den Shopware-Shop in der Evolve-Edition ab 2.000 Euro pro Monat.

Die Evolve-Lizenz von Shopware umfasst neben weiteren Funktionen Vorteile im Support. Das Shopware-Team reagiert innerhalb von vier Stunden und steht Ihnen schriftlich oder als telefonischer Support in Form von Rückrufen zur Verfügung.

Beyond-Edition

Für alle Händler, die Großes mit Ihrem Shop vorhaben, bietet die Beyond-Lizenz maximale Funktionen und Features. Dieser Plan umfasst sämtliche Möglichkeiten, die die kostenpflichtigen Shopware-Editionen zu bieten haben. Außerdem steht der Support 24/7 zur Verfügung und die Reaktionszeit beträgt eine Stunde. In dieser Lizenz profitieren Sie außerdem von einem persönlichen Account-Manager.

Die Shopware-Preise für diesen Plan werden ebenfalls individuell für Sie kalkuliert. Entscheiden Sie sich für einen Shopware-Onlineshop mit dieser Edition, starten die Preise ungefähr bei 5.000 Euro im Monat.

Shopware-Editionen in der Übersicht

In dieser Übersicht finden Sie die Shopware-Preise der einzelnen Editionen sowie den Umfang der Pakete. Wie hoch die genauen Kosten für den Shopware-Shop ausfallen, sind von verschiedenen Faktoren abhängig.

Community-Lösung

Content Management & Design: ⭐
Workflow & Automatisierung: ⭐
AI Copilot: ❌
Customer Experience & Marketing: ⭐
Inventar- & Bestellverwaltung: ⭐
B2B-Funktionalitäten: ❌
Support: Community Support via Slack und Stack Overflow
Shopware-Preise pro Monat in Euro: kostenlos
Integration externer Zahlungsanbieter: ✅
Geeignet für: Einfache und kleine Shops

Rise

Content Management & Design: ⭐⭐⭐⭐
Workflow & Automatisierung: ⭐⭐⭐
AI Copilot: ⭐⭐⭐⭐⭐
Customer Experience & Marketing: ⭐⭐
Inventar- & Bestellverwaltung: ⭐⭐
B2B-Funktionalitäten: ⭐
Support: Erreichbarkeit: 09:00 – 17:00 Uhr; Kanäle: Schriftlich; Reaktionszeit: 8 Stunden
Shopware-Preise pro Monat in Euro: 600
Integration externer Zahlungsanbieter: ✅
Geeignet für: Einfache und kleine Shops

Evolve

Content Management & Design: ⭐⭐⭐⭐⭐
Workflow & Automatisierung: ⭐⭐⭐⭐
AI Copilot: ⭐⭐⭐⭐⭐
Customer Experience & Marketing: ⭐⭐⭐⭐
Inventar- & Bestellverwaltung: ⭐⭐
B2B-Funktionalitäten: ⭐⭐⭐⭐⭐
Support: Erreichbarkeit: 09:00 – 17:00 Uhr; Kanäle: Schriftlich, Rückruf, Hotline; Reaktionszeit: 4 Stunden
Shopware-Preise pro Monat in Euro: Ab ca. 2.000
Integration externer Zahlungsanbieter: ✅
Geeignet für: Mittelgroße Shops

Beyond

Content Management & Design: ⭐⭐⭐⭐⭐
Workflow & Automatisierung: ⭐⭐⭐⭐⭐
AI Copilot: ⭐⭐⭐⭐⭐
Customer Experience & Marketing: ⭐⭐⭐⭐⭐
Inventar- & Bestellverwaltung: ⭐⭐⭐⭐⭐
B2B-Funktionalitäten: ⭐⭐⭐⭐⭐
Support: Erreichbarkeit: 24/7; Kanäle: über alle Kanäle; Reaktionszeit: 1 Stunde
Shopware-Preise pro Monat in Euro: Ab ca. 5.000
Integration externer Zahlungsanbieter: ✅
Geeignet für: Große Onlinehändler und internationale Konzerne

Hosting-Varianten von Shopware

Für Ihren Shopware-Shop können Sie drei verschiedene Hosting-Varianten in Betracht ziehen. Welche Variante die richtige für Sie ist, hängt davon ab, wie viel Kontrolle und Anpassungsmöglichkeiten Sie benötigen.

Shopware SaaS
Mit Shopware Software as a Service (SaaS) erhalten Sie automatische Software-Updates, geben das Hosting ab und behalten dennoch die volle Kontrolle über Ihre Ressourcen. 

Shopware PaaS

Shopware Platform as a Service (PaaS) bietet die gleichen Vorteile wie die SaaS-Variante und bietet darüber hinaus noch ein Performance-Monitoring, Entwickler-Tools und maximale Anpassungsfähigkeit.

Self-hosted

Haben Sie ein Entwicklerteam an Ihrer Seite oder entsprechende Erfahrungen, können Sie Ihren Shopware-Shop selbst hosten. Die Vorteile sind unter anderem umfangreiche Anpassungsmöglichkeiten durch eine breite Auswahl an Shopware-Plugins, individuelle Programmierung und die lokale Speicherung von Daten. Außerdem können Sie bei dieser Variante selbst entscheiden, ob Sie Ihren Shop auf einem eigenen Server oder bei einem Hosting-Anbieter betreiben.

H3 Externe Zahlungsanbieter in Shopware

Einer der großen Shopware-Vorteile in allen vier Plänen ist die Integration externer Zahlungsanbieter. Dadurch können Sie für Ihren Onlineshop individuell entscheiden, welchen Shopware-Partner Sie für die Zahlungsabwicklung an Ihrer Seite haben möchten.

Mollie als Zahlungsanbieter für Shopware bietet Ihnen mehr als 20 globale und lokale Zahlungsmethoden sowie einen optimal in Ihren Shopware-Shop integrierten Checkout, den Sie einfach und unkompliziert anpassen können.



Kosten Shopware-Shop: Umsetzung mit Agentur oder Freelancern

Möchten Sie als Händler einen professionellen Shopware-Shop aufbauen, ist die Zusammenarbeit mit einer Agentur oder Freelancern empfehlenswert. Durch die externe Expertise können Sie den Onlineshop nach Ihren Wünschen aufbauen und gestalten lassen, ohne dabei selbst besonders tief in die Materie eintauchen zu müssen.

Für einen Shopware-Shop in Zusammenarbeit mit einer Agentur fallen unterschiedliche Kosten an. Diese hängen unter anderem von der Größe des Onlineshops, der gewünschten Funktionen und dem Design sowie von der Vergütungsart ab. Für einen kleinen Onlineshop können Sie bei einer Agentur mit Shopware-Preisen ab 6.000 Euro rechnen. Für einen großen Onlineshop sind hingegen Kosten im mittleren fünfstelligen Bereich keine Seltenheit.

Stundensätze versus Festpreise

Kleinere oder regelmäßig wiederkehrende Projekte und Aufgaben werden oft auf Stundenbasis abgerechnet. Wartung und Support zahlen Sie dann zum Beispiel nach Aufwand, denn bei dieser Art der Abrechnung wird die tatsächlich erbrachte Leistung abgerechnet. Nimmt eine Aufgabe oder ein Projekt hingegen mehr Aufwand in Anspruch, zahlt das Unternehmen auch einen entsprechend höheren Betrag. Dadurch ist die Kalkulation des Shopware-Preises im Vorhinein schwieriger.

Festpreise werden hingegen für Projektarbeiten genutzt, wie zum Beispiel die Einrichtung eines Shopware-Onlineshops. Die Kosten sind in diesem Fall vorab kalkuliert und ideal für Unternehmen, die ein fixes Budget definiert haben. Mit einem Festpreis wird das Budget selten überzogen, wodurch eine einfachere Kalkulation innerhalb des Unternehmens ermöglicht wird. Dabei kommt es allerdings auf die Kostenkalkulation der Agentur oder des Dienstleisters an. Falls das eingeplante Budget doch nicht ausreicht, kann es entweder zu Nachforderungen kommen oder der Aufwand reduziert werden, sodass die Agentur letztlich weniger Leistung als ursprünglich vereinbart erbringt.

Möchten Sie als Händler einen professionellen Shopware-Shop aufbauen, ist die Zusammenarbeit mit einer Agentur oder Freelancern empfehlenswert. Durch die externe Expertise können Sie den Onlineshop nach Ihren Wünschen aufbauen und gestalten lassen, ohne dabei selbst besonders tief in die Materie eintauchen zu müssen.

Für einen Shopware-Shop in Zusammenarbeit mit einer Agentur fallen unterschiedliche Kosten an. Diese hängen unter anderem von der Größe des Onlineshops, der gewünschten Funktionen und dem Design sowie von der Vergütungsart ab. Für einen kleinen Onlineshop können Sie bei einer Agentur mit Shopware-Preisen ab 6.000 Euro rechnen. Für einen großen Onlineshop sind hingegen Kosten im mittleren fünfstelligen Bereich keine Seltenheit.

Stundensätze versus Festpreise

Kleinere oder regelmäßig wiederkehrende Projekte und Aufgaben werden oft auf Stundenbasis abgerechnet. Wartung und Support zahlen Sie dann zum Beispiel nach Aufwand, denn bei dieser Art der Abrechnung wird die tatsächlich erbrachte Leistung abgerechnet. Nimmt eine Aufgabe oder ein Projekt hingegen mehr Aufwand in Anspruch, zahlt das Unternehmen auch einen entsprechend höheren Betrag. Dadurch ist die Kalkulation des Shopware-Preises im Vorhinein schwieriger.

Festpreise werden hingegen für Projektarbeiten genutzt, wie zum Beispiel die Einrichtung eines Shopware-Onlineshops. Die Kosten sind in diesem Fall vorab kalkuliert und ideal für Unternehmen, die ein fixes Budget definiert haben. Mit einem Festpreis wird das Budget selten überzogen, wodurch eine einfachere Kalkulation innerhalb des Unternehmens ermöglicht wird. Dabei kommt es allerdings auf die Kostenkalkulation der Agentur oder des Dienstleisters an. Falls das eingeplante Budget doch nicht ausreicht, kann es entweder zu Nachforderungen kommen oder der Aufwand reduziert werden, sodass die Agentur letztlich weniger Leistung als ursprünglich vereinbart erbringt.

Möchten Sie als Händler einen professionellen Shopware-Shop aufbauen, ist die Zusammenarbeit mit einer Agentur oder Freelancern empfehlenswert. Durch die externe Expertise können Sie den Onlineshop nach Ihren Wünschen aufbauen und gestalten lassen, ohne dabei selbst besonders tief in die Materie eintauchen zu müssen.

Für einen Shopware-Shop in Zusammenarbeit mit einer Agentur fallen unterschiedliche Kosten an. Diese hängen unter anderem von der Größe des Onlineshops, der gewünschten Funktionen und dem Design sowie von der Vergütungsart ab. Für einen kleinen Onlineshop können Sie bei einer Agentur mit Shopware-Preisen ab 6.000 Euro rechnen. Für einen großen Onlineshop sind hingegen Kosten im mittleren fünfstelligen Bereich keine Seltenheit.

Stundensätze versus Festpreise

Kleinere oder regelmäßig wiederkehrende Projekte und Aufgaben werden oft auf Stundenbasis abgerechnet. Wartung und Support zahlen Sie dann zum Beispiel nach Aufwand, denn bei dieser Art der Abrechnung wird die tatsächlich erbrachte Leistung abgerechnet. Nimmt eine Aufgabe oder ein Projekt hingegen mehr Aufwand in Anspruch, zahlt das Unternehmen auch einen entsprechend höheren Betrag. Dadurch ist die Kalkulation des Shopware-Preises im Vorhinein schwieriger.

Festpreise werden hingegen für Projektarbeiten genutzt, wie zum Beispiel die Einrichtung eines Shopware-Onlineshops. Die Kosten sind in diesem Fall vorab kalkuliert und ideal für Unternehmen, die ein fixes Budget definiert haben. Mit einem Festpreis wird das Budget selten überzogen, wodurch eine einfachere Kalkulation innerhalb des Unternehmens ermöglicht wird. Dabei kommt es allerdings auf die Kostenkalkulation der Agentur oder des Dienstleisters an. Falls das eingeplante Budget doch nicht ausreicht, kann es entweder zu Nachforderungen kommen oder der Aufwand reduziert werden, sodass die Agentur letztlich weniger Leistung als ursprünglich vereinbart erbringt.

Möchten Sie als Händler einen professionellen Shopware-Shop aufbauen, ist die Zusammenarbeit mit einer Agentur oder Freelancern empfehlenswert. Durch die externe Expertise können Sie den Onlineshop nach Ihren Wünschen aufbauen und gestalten lassen, ohne dabei selbst besonders tief in die Materie eintauchen zu müssen.

Für einen Shopware-Shop in Zusammenarbeit mit einer Agentur fallen unterschiedliche Kosten an. Diese hängen unter anderem von der Größe des Onlineshops, der gewünschten Funktionen und dem Design sowie von der Vergütungsart ab. Für einen kleinen Onlineshop können Sie bei einer Agentur mit Shopware-Preisen ab 6.000 Euro rechnen. Für einen großen Onlineshop sind hingegen Kosten im mittleren fünfstelligen Bereich keine Seltenheit.

Stundensätze versus Festpreise

Kleinere oder regelmäßig wiederkehrende Projekte und Aufgaben werden oft auf Stundenbasis abgerechnet. Wartung und Support zahlen Sie dann zum Beispiel nach Aufwand, denn bei dieser Art der Abrechnung wird die tatsächlich erbrachte Leistung abgerechnet. Nimmt eine Aufgabe oder ein Projekt hingegen mehr Aufwand in Anspruch, zahlt das Unternehmen auch einen entsprechend höheren Betrag. Dadurch ist die Kalkulation des Shopware-Preises im Vorhinein schwieriger.

Festpreise werden hingegen für Projektarbeiten genutzt, wie zum Beispiel die Einrichtung eines Shopware-Onlineshops. Die Kosten sind in diesem Fall vorab kalkuliert und ideal für Unternehmen, die ein fixes Budget definiert haben. Mit einem Festpreis wird das Budget selten überzogen, wodurch eine einfachere Kalkulation innerhalb des Unternehmens ermöglicht wird. Dabei kommt es allerdings auf die Kostenkalkulation der Agentur oder des Dienstleisters an. Falls das eingeplante Budget doch nicht ausreicht, kann es entweder zu Nachforderungen kommen oder der Aufwand reduziert werden, sodass die Agentur letztlich weniger Leistung als ursprünglich vereinbart erbringt.

Shopware-Checkout: Angepasst an Ihre Kunden

Bei den Themen Shopware-Preise, Editionen und Hosting wird ein wichtiger Punkt von Händlern häufig vergessen: Der Shopware-Checkout. Der Checkout eines Onlineshops ist ebenfalls ein Aushängeschild und sollte auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmt sein. Für ein gelungenes Markenerlebnis und eine solide Vertrauensbasis können Sie gemeinsam mit Mollie ein einfaches Zahlungsformular schnell in ein perfekt abgestimmtes Einkaufserlebnis verwandeln.

Dabei sind die Kosten für den Shopware-Shop mit Mollie als externem Zahlungsanbieter nur mit einem geringen Mehraufwand verbunden. Der Mollie-Checkout bietet Ihnen nämlich eine einfache und transparente Kostenstruktur ohne Vertragslaufzeit oder feste Gebühren. Sie zahlen lediglich Gebühren für erfolgreiche Transaktionen. Damit können Sie optimal kalkulieren und sich auf das Kerngeschäft Ihres Shopware-Onlineshops konzentrieren.

Bei den Themen Shopware-Preise, Editionen und Hosting wird ein wichtiger Punkt von Händlern häufig vergessen: Der Shopware-Checkout. Der Checkout eines Onlineshops ist ebenfalls ein Aushängeschild und sollte auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmt sein. Für ein gelungenes Markenerlebnis und eine solide Vertrauensbasis können Sie gemeinsam mit Mollie ein einfaches Zahlungsformular schnell in ein perfekt abgestimmtes Einkaufserlebnis verwandeln.

Dabei sind die Kosten für den Shopware-Shop mit Mollie als externem Zahlungsanbieter nur mit einem geringen Mehraufwand verbunden. Der Mollie-Checkout bietet Ihnen nämlich eine einfache und transparente Kostenstruktur ohne Vertragslaufzeit oder feste Gebühren. Sie zahlen lediglich Gebühren für erfolgreiche Transaktionen. Damit können Sie optimal kalkulieren und sich auf das Kerngeschäft Ihres Shopware-Onlineshops konzentrieren.

Bei den Themen Shopware-Preise, Editionen und Hosting wird ein wichtiger Punkt von Händlern häufig vergessen: Der Shopware-Checkout. Der Checkout eines Onlineshops ist ebenfalls ein Aushängeschild und sollte auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmt sein. Für ein gelungenes Markenerlebnis und eine solide Vertrauensbasis können Sie gemeinsam mit Mollie ein einfaches Zahlungsformular schnell in ein perfekt abgestimmtes Einkaufserlebnis verwandeln.

Dabei sind die Kosten für den Shopware-Shop mit Mollie als externem Zahlungsanbieter nur mit einem geringen Mehraufwand verbunden. Der Mollie-Checkout bietet Ihnen nämlich eine einfache und transparente Kostenstruktur ohne Vertragslaufzeit oder feste Gebühren. Sie zahlen lediglich Gebühren für erfolgreiche Transaktionen. Damit können Sie optimal kalkulieren und sich auf das Kerngeschäft Ihres Shopware-Onlineshops konzentrieren.

Bei den Themen Shopware-Preise, Editionen und Hosting wird ein wichtiger Punkt von Händlern häufig vergessen: Der Shopware-Checkout. Der Checkout eines Onlineshops ist ebenfalls ein Aushängeschild und sollte auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmt sein. Für ein gelungenes Markenerlebnis und eine solide Vertrauensbasis können Sie gemeinsam mit Mollie ein einfaches Zahlungsformular schnell in ein perfekt abgestimmtes Einkaufserlebnis verwandeln.

Dabei sind die Kosten für den Shopware-Shop mit Mollie als externem Zahlungsanbieter nur mit einem geringen Mehraufwand verbunden. Der Mollie-Checkout bietet Ihnen nämlich eine einfache und transparente Kostenstruktur ohne Vertragslaufzeit oder feste Gebühren. Sie zahlen lediglich Gebühren für erfolgreiche Transaktionen. Damit können Sie optimal kalkulieren und sich auf das Kerngeschäft Ihres Shopware-Onlineshops konzentrieren.

Was kostet ein Onlineshop mit Shopware?

Was ein Onlineshop mit Shopware kostet, ist davon abhängig, welche Leistungen Sie benötigen. Neben den monatlichen Kosten der jeweiligen Shopware-Edition fallen auch für die Erstellung des Onlineshops Kosten an. Kleine Shops, die in Zusammenarbeit mit einer Agentur erstellt werden, starten bei ungefähr 6.000 Euro. Zu den Kosten für den Shopware-Shop sollten Händler daher ein Budget für Agenturen, Shopware-Zahlungsanbieter und Freelancer einkalkulieren.

Was ein Onlineshop mit Shopware kostet, ist davon abhängig, welche Leistungen Sie benötigen. Neben den monatlichen Kosten der jeweiligen Shopware-Edition fallen auch für die Erstellung des Onlineshops Kosten an. Kleine Shops, die in Zusammenarbeit mit einer Agentur erstellt werden, starten bei ungefähr 6.000 Euro. Zu den Kosten für den Shopware-Shop sollten Händler daher ein Budget für Agenturen, Shopware-Zahlungsanbieter und Freelancer einkalkulieren.

Was ein Onlineshop mit Shopware kostet, ist davon abhängig, welche Leistungen Sie benötigen. Neben den monatlichen Kosten der jeweiligen Shopware-Edition fallen auch für die Erstellung des Onlineshops Kosten an. Kleine Shops, die in Zusammenarbeit mit einer Agentur erstellt werden, starten bei ungefähr 6.000 Euro. Zu den Kosten für den Shopware-Shop sollten Händler daher ein Budget für Agenturen, Shopware-Zahlungsanbieter und Freelancer einkalkulieren.

Was ein Onlineshop mit Shopware kostet, ist davon abhängig, welche Leistungen Sie benötigen. Neben den monatlichen Kosten der jeweiligen Shopware-Edition fallen auch für die Erstellung des Onlineshops Kosten an. Kleine Shops, die in Zusammenarbeit mit einer Agentur erstellt werden, starten bei ungefähr 6.000 Euro. Zu den Kosten für den Shopware-Shop sollten Händler daher ein Budget für Agenturen, Shopware-Zahlungsanbieter und Freelancer einkalkulieren.

Für wen eignet sich Shopware?

Das Shopsystem von Shopware eignet sich für nahezu alle Händler im E-Commerce. Von kleinen Shops in Eigenregie bis hin zum Großhandel wird Shopware von vielen unterschiedlichen Händlern genutzt.

Was kostet Shopware monatlich?

Wie viel ein Onlineshop mit Shopware monatlich kostet, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Von der kostenlosen Lösung bis zur teuersten Edition mit monatlichen Kosten ab ca. 5.000 Euro gibt es verschiedene Optionen. Zusätzlich zum Shopware-Onlineshop können weitere Kosten entstehen, unter anderem für das Hosting sowie die Zusammenarbeit mit Agenturen und Freelancern.

Wie kalkuliert eine Shopware-Agentur Ihre Preise?

Eine Shopware-Agentur kalkuliert die Preise entweder als Festpreis oder zu einem Stundensatz. Beide Modelle haben Vor- und Nachteile für Händler. Die bestmögliche Kalkulation für das eigene Budget bietet ein Festpreis, während beim Stundensatz nur die tatsächlich geleistete Arbeit abgerechnet wird.

Was sind die Unterschiede von Shopware 6 Community und den anderen Editionen?

Die Unterschiede zwischen der Shopware 6 Community-Lösung und den übrigen Editionen liegen in den Preisen und den Funktionen. Die kostenlose Community-Lösung verfügt nur über Basis-Features und verursacht dafür aber keine monatlichen Kosten. Die Editionen Rise, Evolve und Beyond bieten jeweils weitere Features und die Shopware-Preise starten bei 600 Euro im Monat.  Die Beyond-Edition bietet dabei den größtmöglichen Funktionsumfang für Händler.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Verpassen Sie nie ein Update. Erhalten Sie Produktaktualisierungen, Neuigkeiten und Kundenstories direkt in Ihren Posteingang.

Verbinden Sie jede Zahlung. Verbessern Sie jeden Teil Ihres Geschäfts.

Verpassen Sie nie ein Update. Erhalten Sie Produktaktualisierungen, Neuigkeiten und Kundenstories direkt in Ihren Posteingang.

Form fields
Form fields
Form fields

Table of contents

Table of contents

Weitere Updates

MollieArtikelShopware-Preise: Das sind die Kosten für einen Shopware-Shop
MollieArtikelShopware-Preise: Das sind die Kosten für einen Shopware-Shop