Shopify-Shop erstellen: Mit unserer Anleitung eigenen Onlineshop starten

Shopify-Shop erstellen: Mit unserer Anleitung eigenen Onlineshop starten

Shopify-Shop erstellen: Mit unserer Anleitung eigenen Onlineshop starten

Shopify-Shop erstellen: Mit unserer Anleitung eigenen Onlineshop starten

Ihr Business steht in den Startlöchern, doch Sie haben noch keinen Onlineshop? Wir zeigen, wie Sie auch als Anfänger einfach einen Shopify-Shop erstellen.

Ihr Business steht in den Startlöchern, doch Sie haben noch keinen Onlineshop? Wir zeigen, wie Sie auch als Anfänger einfach einen Shopify-Shop erstellen.

E-Commerce-Tipps

24.04.2024

Inhalt

  1. Account erstellen

  2. Domain verbinden oder kaufen

  3. Produkte hinzufügen

  4. Branding: Themes, Logo & Co. einrichten

  5. Versand einstellen

  6. Steuern einstellen

  7. Zahlungsmethoden hinzufügen

  8. Alternative: Shop erstellen lassen

Überblick: Shopify-Shop erstellen

Ein Shopify-Shop lässt sich ohne Erfahrungen erstellen

Testphase ideal, um Funktionen des Shopsystems kostenlos auszuprobieren

Mit unserer Anleitung: In wenigen Schritten zur Shopify-Website

Alternativ: Shopify-Shop mithilfe von Agentur, Dienstleistern oder Freelancern aufbauen

Via Mollie: Individuellen Shopify-Checkout gestalten und Onlinezahlungen einfach empfangen

Warum einen Shopify-Onlineshop erstellen?

Ein Shopify-Onlineshop bietet Händlern im E-Commerce zahlreiche Vorteile. Der erste Vorteil ist die einfache Handhabung und ein leichter Einstieg in das Shopsystem. Falls Sie also bislang nur wenig Erfahrung mit der Erstellung eines Onlineshops haben, können Sie trotzdem einen Shopify-Shop aufbauen, der professionell aussieht und Ihre Kunden begeistern wird. Wenn Sie eine Shopify-Website erstellen, können Sie außerdem auf eine Vielzahl an Marketingtools zugreifen und diese gleich mit in Ihren Shop einbinden. Zudem lässt sich Ihr E-Commerce mit Shopify leicht ausweiten, indem Sie zum Beispiel einen Instagram-Shop einrichten, der mit Ihrem Shopify-Shop synchronisiert ist.

Eine individuelle Note verleihen Sie Ihrem Shopify-Onlineshop durch eine große Auswahl an Apps. Sie können beispielsweise Ihren Shopify-Shop sicher aufbauen oder verschiedene Zahlungsmethoden hinzufügen. Damit Sie sich schnell zurechtfinden, schauen Sie sich die 18 besten Shopfiy-Apps an.

Für ein großartiges Kundenerlebnis ist es sinnvoll, weiteren Content zu erstellen, der Ihre Kunden begeistert. Wie sich das Kundenerlebnis verbessern lässt, zeigt das E-Commerce Playbook. Jetzt kostenlos herunterladen.



Inhalt

  1. Account erstellen

  2. Domain verbinden oder kaufen

  3. Produkte hinzufügen

  4. Branding: Themes, Logo & Co. einrichten

  5. Versand einstellen

  6. Steuern einstellen

  7. Zahlungsmethoden hinzufügen

  8. Alternative: Shop erstellen lassen

Überblick: Shopify-Shop erstellen

Ein Shopify-Shop lässt sich ohne Erfahrungen erstellen

Testphase ideal, um Funktionen des Shopsystems kostenlos auszuprobieren

Mit unserer Anleitung: In wenigen Schritten zur Shopify-Website

Alternativ: Shopify-Shop mithilfe von Agentur, Dienstleistern oder Freelancern aufbauen

Via Mollie: Individuellen Shopify-Checkout gestalten und Onlinezahlungen einfach empfangen

Warum einen Shopify-Onlineshop erstellen?

Ein Shopify-Onlineshop bietet Händlern im E-Commerce zahlreiche Vorteile. Der erste Vorteil ist die einfache Handhabung und ein leichter Einstieg in das Shopsystem. Falls Sie also bislang nur wenig Erfahrung mit der Erstellung eines Onlineshops haben, können Sie trotzdem einen Shopify-Shop aufbauen, der professionell aussieht und Ihre Kunden begeistern wird. Wenn Sie eine Shopify-Website erstellen, können Sie außerdem auf eine Vielzahl an Marketingtools zugreifen und diese gleich mit in Ihren Shop einbinden. Zudem lässt sich Ihr E-Commerce mit Shopify leicht ausweiten, indem Sie zum Beispiel einen Instagram-Shop einrichten, der mit Ihrem Shopify-Shop synchronisiert ist.

Eine individuelle Note verleihen Sie Ihrem Shopify-Onlineshop durch eine große Auswahl an Apps. Sie können beispielsweise Ihren Shopify-Shop sicher aufbauen oder verschiedene Zahlungsmethoden hinzufügen. Damit Sie sich schnell zurechtfinden, schauen Sie sich die 18 besten Shopfiy-Apps an.

Für ein großartiges Kundenerlebnis ist es sinnvoll, weiteren Content zu erstellen, der Ihre Kunden begeistert. Wie sich das Kundenerlebnis verbessern lässt, zeigt das E-Commerce Playbook. Jetzt kostenlos herunterladen.



Inhalt

  1. Account erstellen

  2. Domain verbinden oder kaufen

  3. Produkte hinzufügen

  4. Branding: Themes, Logo & Co. einrichten

  5. Versand einstellen

  6. Steuern einstellen

  7. Zahlungsmethoden hinzufügen

  8. Alternative: Shop erstellen lassen

Überblick: Shopify-Shop erstellen

Ein Shopify-Shop lässt sich ohne Erfahrungen erstellen

Testphase ideal, um Funktionen des Shopsystems kostenlos auszuprobieren

Mit unserer Anleitung: In wenigen Schritten zur Shopify-Website

Alternativ: Shopify-Shop mithilfe von Agentur, Dienstleistern oder Freelancern aufbauen

Via Mollie: Individuellen Shopify-Checkout gestalten und Onlinezahlungen einfach empfangen

Warum einen Shopify-Onlineshop erstellen?

Ein Shopify-Onlineshop bietet Händlern im E-Commerce zahlreiche Vorteile. Der erste Vorteil ist die einfache Handhabung und ein leichter Einstieg in das Shopsystem. Falls Sie also bislang nur wenig Erfahrung mit der Erstellung eines Onlineshops haben, können Sie trotzdem einen Shopify-Shop aufbauen, der professionell aussieht und Ihre Kunden begeistern wird. Wenn Sie eine Shopify-Website erstellen, können Sie außerdem auf eine Vielzahl an Marketingtools zugreifen und diese gleich mit in Ihren Shop einbinden. Zudem lässt sich Ihr E-Commerce mit Shopify leicht ausweiten, indem Sie zum Beispiel einen Instagram-Shop einrichten, der mit Ihrem Shopify-Shop synchronisiert ist.

Eine individuelle Note verleihen Sie Ihrem Shopify-Onlineshop durch eine große Auswahl an Apps. Sie können beispielsweise Ihren Shopify-Shop sicher aufbauen oder verschiedene Zahlungsmethoden hinzufügen. Damit Sie sich schnell zurechtfinden, schauen Sie sich die 18 besten Shopfiy-Apps an.

Für ein großartiges Kundenerlebnis ist es sinnvoll, weiteren Content zu erstellen, der Ihre Kunden begeistert. Wie sich das Kundenerlebnis verbessern lässt, zeigt das E-Commerce Playbook. Jetzt kostenlos herunterladen.



Inhalt

  1. Account erstellen

  2. Domain verbinden oder kaufen

  3. Produkte hinzufügen

  4. Branding: Themes, Logo & Co. einrichten

  5. Versand einstellen

  6. Steuern einstellen

  7. Zahlungsmethoden hinzufügen

  8. Alternative: Shop erstellen lassen

Überblick: Shopify-Shop erstellen

Ein Shopify-Shop lässt sich ohne Erfahrungen erstellen

Testphase ideal, um Funktionen des Shopsystems kostenlos auszuprobieren

Mit unserer Anleitung: In wenigen Schritten zur Shopify-Website

Alternativ: Shopify-Shop mithilfe von Agentur, Dienstleistern oder Freelancern aufbauen

Via Mollie: Individuellen Shopify-Checkout gestalten und Onlinezahlungen einfach empfangen

Warum einen Shopify-Onlineshop erstellen?

Ein Shopify-Onlineshop bietet Händlern im E-Commerce zahlreiche Vorteile. Der erste Vorteil ist die einfache Handhabung und ein leichter Einstieg in das Shopsystem. Falls Sie also bislang nur wenig Erfahrung mit der Erstellung eines Onlineshops haben, können Sie trotzdem einen Shopify-Shop aufbauen, der professionell aussieht und Ihre Kunden begeistern wird. Wenn Sie eine Shopify-Website erstellen, können Sie außerdem auf eine Vielzahl an Marketingtools zugreifen und diese gleich mit in Ihren Shop einbinden. Zudem lässt sich Ihr E-Commerce mit Shopify leicht ausweiten, indem Sie zum Beispiel einen Instagram-Shop einrichten, der mit Ihrem Shopify-Shop synchronisiert ist.

Eine individuelle Note verleihen Sie Ihrem Shopify-Onlineshop durch eine große Auswahl an Apps. Sie können beispielsweise Ihren Shopify-Shop sicher aufbauen oder verschiedene Zahlungsmethoden hinzufügen. Damit Sie sich schnell zurechtfinden, schauen Sie sich die 18 besten Shopfiy-Apps an.

Für ein großartiges Kundenerlebnis ist es sinnvoll, weiteren Content zu erstellen, der Ihre Kunden begeistert. Wie sich das Kundenerlebnis verbessern lässt, zeigt das E-Commerce Playbook. Jetzt kostenlos herunterladen.



Shopify-Account erstellen

Der erste Schritt in ein Onlinebusiness mit Shopify ist die Accounterstellung. Nach ein paar kurzen Fragen zum Einstieg können Sie sich per E-Mail-Adresse, Apple, Facebook oder Google bei Shopify registrieren.

Ob das Shopify-Shopsystem zu Ihnen passt, finden Sie innerhalb der kostenlosen dreitägigen Testphase heraus. Ihren Shopify-Shop können Sie in dieser Zeit kostenlos erstellen und die Funktionen kennenlernen.

Der erste Schritt in ein Onlinebusiness mit Shopify ist die Accounterstellung. Nach ein paar kurzen Fragen zum Einstieg können Sie sich per E-Mail-Adresse, Apple, Facebook oder Google bei Shopify registrieren.

Ob das Shopify-Shopsystem zu Ihnen passt, finden Sie innerhalb der kostenlosen dreitägigen Testphase heraus. Ihren Shopify-Shop können Sie in dieser Zeit kostenlos erstellen und die Funktionen kennenlernen.

Der erste Schritt in ein Onlinebusiness mit Shopify ist die Accounterstellung. Nach ein paar kurzen Fragen zum Einstieg können Sie sich per E-Mail-Adresse, Apple, Facebook oder Google bei Shopify registrieren.

Ob das Shopify-Shopsystem zu Ihnen passt, finden Sie innerhalb der kostenlosen dreitägigen Testphase heraus. Ihren Shopify-Shop können Sie in dieser Zeit kostenlos erstellen und die Funktionen kennenlernen.

Der erste Schritt in ein Onlinebusiness mit Shopify ist die Accounterstellung. Nach ein paar kurzen Fragen zum Einstieg können Sie sich per E-Mail-Adresse, Apple, Facebook oder Google bei Shopify registrieren.

Ob das Shopify-Shopsystem zu Ihnen passt, finden Sie innerhalb der kostenlosen dreitägigen Testphase heraus. Ihren Shopify-Shop können Sie in dieser Zeit kostenlos erstellen und die Funktionen kennenlernen.

Name festlegen und Domain verbinden oder kaufen

Sobald Sie Ihren Account erstellt haben, beginnen die ersten Schritte, mit denen Sie Ihren Shopify-Shop aufbauen. Zunächst legen Sie einen Namen für Ihren Shop fest. Wenn Sie keine eigene Domain nutzen möchten, ist die Namenswahl jetzt bereits final. Sie entscheidet, unter welcher URL Ihr Onlineshop später erreichbar ist, nämlich unter ihrshopname.myshopify.com. Eine Änderung des Namens ist im Nachgang nicht mehr möglich.

Möchten Sie Ihren Shopify-Shop hingegen mit einer eigenen Domain erstellen, ist dafür jetzt der Zeitpunkt gekommen. Sie können die Shopify-Domain einfach im Kundenkonto verbinden. Falls Sie noch keine Domain registriert haben, können Sie entweder direkt bei Shopify eine Domain kaufen oder dies bei einem anderen Anbieter erledigen.

Shopify-Domain verbinden oder kaufen: Passende Hilfeseiten von Shopify und anderen Anbietern

Sobald Sie Ihren Account erstellt haben, beginnen die ersten Schritte, mit denen Sie Ihren Shopify-Shop aufbauen. Zunächst legen Sie einen Namen für Ihren Shop fest. Wenn Sie keine eigene Domain nutzen möchten, ist die Namenswahl jetzt bereits final. Sie entscheidet, unter welcher URL Ihr Onlineshop später erreichbar ist, nämlich unter ihrshopname.myshopify.com. Eine Änderung des Namens ist im Nachgang nicht mehr möglich.

Möchten Sie Ihren Shopify-Shop hingegen mit einer eigenen Domain erstellen, ist dafür jetzt der Zeitpunkt gekommen. Sie können die Shopify-Domain einfach im Kundenkonto verbinden. Falls Sie noch keine Domain registriert haben, können Sie entweder direkt bei Shopify eine Domain kaufen oder dies bei einem anderen Anbieter erledigen.

Shopify-Domain verbinden oder kaufen: Passende Hilfeseiten von Shopify und anderen Anbietern

Sobald Sie Ihren Account erstellt haben, beginnen die ersten Schritte, mit denen Sie Ihren Shopify-Shop aufbauen. Zunächst legen Sie einen Namen für Ihren Shop fest. Wenn Sie keine eigene Domain nutzen möchten, ist die Namenswahl jetzt bereits final. Sie entscheidet, unter welcher URL Ihr Onlineshop später erreichbar ist, nämlich unter ihrshopname.myshopify.com. Eine Änderung des Namens ist im Nachgang nicht mehr möglich.

Möchten Sie Ihren Shopify-Shop hingegen mit einer eigenen Domain erstellen, ist dafür jetzt der Zeitpunkt gekommen. Sie können die Shopify-Domain einfach im Kundenkonto verbinden. Falls Sie noch keine Domain registriert haben, können Sie entweder direkt bei Shopify eine Domain kaufen oder dies bei einem anderen Anbieter erledigen.

Shopify-Domain verbinden oder kaufen: Passende Hilfeseiten von Shopify und anderen Anbietern

Sobald Sie Ihren Account erstellt haben, beginnen die ersten Schritte, mit denen Sie Ihren Shopify-Shop aufbauen. Zunächst legen Sie einen Namen für Ihren Shop fest. Wenn Sie keine eigene Domain nutzen möchten, ist die Namenswahl jetzt bereits final. Sie entscheidet, unter welcher URL Ihr Onlineshop später erreichbar ist, nämlich unter ihrshopname.myshopify.com. Eine Änderung des Namens ist im Nachgang nicht mehr möglich.

Möchten Sie Ihren Shopify-Shop hingegen mit einer eigenen Domain erstellen, ist dafür jetzt der Zeitpunkt gekommen. Sie können die Shopify-Domain einfach im Kundenkonto verbinden. Falls Sie noch keine Domain registriert haben, können Sie entweder direkt bei Shopify eine Domain kaufen oder dies bei einem anderen Anbieter erledigen.

Shopify-Domain verbinden oder kaufen: Passende Hilfeseiten von Shopify und anderen Anbietern

In Shopify Produkte hinzufügen

Im nächsten Schritt können Sie in Shopify Produkte hinzufügen. Gehen Sie dafür in Ihrem Shopify-Shop auf Produkte > Produkte hinzufügen und erstellen Sie einen Produkteintrag. Damit haben Sie das erste Produkt angelegt und können gleich auch einen Produkttitel und eine Produktbeschreibung verfassen. Natürlich gehören auch Produktfotos dazu, wenn Sie einen Shopify-Shop erstellen. Diese können Sie im Abschnitt Medien hochladen und bearbeiten.

Erste Seiten für Shopify-Shop erstellen

Kunden, die Ihren Shop besuchen, sollen nicht nur von Produkten überhäuft werden. Ein Shop benötigt Inhalte, die das Vertrauen stärken und relevante Informationen leicht vermitteln. Unter Onlineshop > Seiten können Sie entsprechende Seiten anlegen.

Wenn Sie eine Shopify-Website erstellen, sind unter anderem folgende Seiten hilfreich:

  • Kontaktseite: Wie können Kunden Sie erreichen?

  • FAQ-Seite: Antworten auf häufig gestellte Fragen

  • Über-Uns: Für eine persönliche Ebene können Sie auf dieser Seite über sich selbst schreiben

Rechtliche Informationen zu beispielsweise Datenschutz oder Rückgaberichtlinien können Sie unter Einstellungen > Rechtliches ergänzen.

Im nächsten Schritt können Sie in Shopify Produkte hinzufügen. Gehen Sie dafür in Ihrem Shopify-Shop auf Produkte > Produkte hinzufügen und erstellen Sie einen Produkteintrag. Damit haben Sie das erste Produkt angelegt und können gleich auch einen Produkttitel und eine Produktbeschreibung verfassen. Natürlich gehören auch Produktfotos dazu, wenn Sie einen Shopify-Shop erstellen. Diese können Sie im Abschnitt Medien hochladen und bearbeiten.

Erste Seiten für Shopify-Shop erstellen

Kunden, die Ihren Shop besuchen, sollen nicht nur von Produkten überhäuft werden. Ein Shop benötigt Inhalte, die das Vertrauen stärken und relevante Informationen leicht vermitteln. Unter Onlineshop > Seiten können Sie entsprechende Seiten anlegen.

Wenn Sie eine Shopify-Website erstellen, sind unter anderem folgende Seiten hilfreich:

  • Kontaktseite: Wie können Kunden Sie erreichen?

  • FAQ-Seite: Antworten auf häufig gestellte Fragen

  • Über-Uns: Für eine persönliche Ebene können Sie auf dieser Seite über sich selbst schreiben

Rechtliche Informationen zu beispielsweise Datenschutz oder Rückgaberichtlinien können Sie unter Einstellungen > Rechtliches ergänzen.

Im nächsten Schritt können Sie in Shopify Produkte hinzufügen. Gehen Sie dafür in Ihrem Shopify-Shop auf Produkte > Produkte hinzufügen und erstellen Sie einen Produkteintrag. Damit haben Sie das erste Produkt angelegt und können gleich auch einen Produkttitel und eine Produktbeschreibung verfassen. Natürlich gehören auch Produktfotos dazu, wenn Sie einen Shopify-Shop erstellen. Diese können Sie im Abschnitt Medien hochladen und bearbeiten.

Erste Seiten für Shopify-Shop erstellen

Kunden, die Ihren Shop besuchen, sollen nicht nur von Produkten überhäuft werden. Ein Shop benötigt Inhalte, die das Vertrauen stärken und relevante Informationen leicht vermitteln. Unter Onlineshop > Seiten können Sie entsprechende Seiten anlegen.

Wenn Sie eine Shopify-Website erstellen, sind unter anderem folgende Seiten hilfreich:

  • Kontaktseite: Wie können Kunden Sie erreichen?

  • FAQ-Seite: Antworten auf häufig gestellte Fragen

  • Über-Uns: Für eine persönliche Ebene können Sie auf dieser Seite über sich selbst schreiben

Rechtliche Informationen zu beispielsweise Datenschutz oder Rückgaberichtlinien können Sie unter Einstellungen > Rechtliches ergänzen.

Im nächsten Schritt können Sie in Shopify Produkte hinzufügen. Gehen Sie dafür in Ihrem Shopify-Shop auf Produkte > Produkte hinzufügen und erstellen Sie einen Produkteintrag. Damit haben Sie das erste Produkt angelegt und können gleich auch einen Produkttitel und eine Produktbeschreibung verfassen. Natürlich gehören auch Produktfotos dazu, wenn Sie einen Shopify-Shop erstellen. Diese können Sie im Abschnitt Medien hochladen und bearbeiten.

Erste Seiten für Shopify-Shop erstellen

Kunden, die Ihren Shop besuchen, sollen nicht nur von Produkten überhäuft werden. Ein Shop benötigt Inhalte, die das Vertrauen stärken und relevante Informationen leicht vermitteln. Unter Onlineshop > Seiten können Sie entsprechende Seiten anlegen.

Wenn Sie eine Shopify-Website erstellen, sind unter anderem folgende Seiten hilfreich:

  • Kontaktseite: Wie können Kunden Sie erreichen?

  • FAQ-Seite: Antworten auf häufig gestellte Fragen

  • Über-Uns: Für eine persönliche Ebene können Sie auf dieser Seite über sich selbst schreiben

Rechtliche Informationen zu beispielsweise Datenschutz oder Rückgaberichtlinien können Sie unter Einstellungen > Rechtliches ergänzen.

Shopify Branding: Themes, Logo & Co. einrichten

Ein Shopify-Shop ohne Branding animiert Ihre Kunden seltener zum Kauf. Daher können Sie Ihr Shopify-Branding individualisieren und das Design Ihrer Website anpassen. Im Abschnitt Onlineshop > Themes stehen Ihnen als Händler zahlreiche kostenlose Shopify-Themes zur Verfügung. Natürlich können Sie auch Shopify-Themes kaufen und sich damit von anderen Wettbewerbern abheben.

Beachten Sie bei der Auswahl, wo der Fokus des jeweiligen Themes liegt. Manche Designs sind ideal, wenn Sie einen Shopify-Shop für große Produktkataloge erstellen. Andere eignen sich für bestimmte Branchen oder legen den Fokus auf einen bestimmten Geschäftstyp. Suchen Sie also am besten gezielt nach Themes, die sich für Ihre Branche und Unternehmensgröße eignen. Denken Sie dabei auch an die Barrierefreiheit Ihrer Website, indem Sie starke Farbkontraste, optimale Textgröße und weitere Faktoren berücksichtigen.

Für ein perfektes Checkout-Erlebnis wählen Sie Mollie. Stimmen Sie den Checkout auf Ihr Shopdesign ab und halten Sie automatisch alle Zahlungsrichtlinien ein.

Preise für Shopify-Shop festlegen

Um einen dauerhaft erfolgreichen Shopify-Shop aufbauen zu können, benötigen Sie gut kalkulierte Verkaufspreise. Der Angebotspreis gibt den Betrag an, den Ihre Kunden in Ihrem Onlineshop bezahlen. Mit dem Vergleichspreis können Sie auf besondere Aktionen hinweisen und signalisieren, wie viel das Angebot im Normalfall kostet. Möchten Sie Ihre Gewinnspanne verfolgen, können Sie das Feld Kosten pro Artikel ausfüllen.

Beachten Sie beim Kalkulieren Ihrer Preise auch die Steuern und sämtliche Variablen, die den Preis beeinflussen. Sofern Sie einen Shopify-Shop für beispielsweise digitale Medien erstellen, können Sie von wiederkehrenden Zahlungen und Abonnements profitieren.

Inventar in Shopify-Website erstellen

Erstellen Sie den Shopify-Shop für Ihre eigenen Produkte, benötigen Sie auch ein Inventar. Dadurch können Sie den Warenbestand direkt in Shopify verfolgen. Um das Inventar im Shopify-Shop erstellen zu können, benötigen Sie eine Artikelnummer, einen Barcode und natürlich die vorrätige Menge. Sofern Sie schnell nachproduzieren können, können Sie den Haken für Verkauf fortsetzen, auch wenn Produkte nicht vorrätig sind, setzen.

Falls Sie den Shopify-Shop für Dropshipping oder einen Print-on-Demand-Service aufbauen, ist das Inventar für Sie weniger relevant. Schließlich benötigen Sie in diesem Fall kein eigenes Lager und damit keine Bestandsnachverfolgung.



Ein Shopify-Shop ohne Branding animiert Ihre Kunden seltener zum Kauf. Daher können Sie Ihr Shopify-Branding individualisieren und das Design Ihrer Website anpassen. Im Abschnitt Onlineshop > Themes stehen Ihnen als Händler zahlreiche kostenlose Shopify-Themes zur Verfügung. Natürlich können Sie auch Shopify-Themes kaufen und sich damit von anderen Wettbewerbern abheben.

Beachten Sie bei der Auswahl, wo der Fokus des jeweiligen Themes liegt. Manche Designs sind ideal, wenn Sie einen Shopify-Shop für große Produktkataloge erstellen. Andere eignen sich für bestimmte Branchen oder legen den Fokus auf einen bestimmten Geschäftstyp. Suchen Sie also am besten gezielt nach Themes, die sich für Ihre Branche und Unternehmensgröße eignen. Denken Sie dabei auch an die Barrierefreiheit Ihrer Website, indem Sie starke Farbkontraste, optimale Textgröße und weitere Faktoren berücksichtigen.

Für ein perfektes Checkout-Erlebnis wählen Sie Mollie. Stimmen Sie den Checkout auf Ihr Shopdesign ab und halten Sie automatisch alle Zahlungsrichtlinien ein.

Preise für Shopify-Shop festlegen

Um einen dauerhaft erfolgreichen Shopify-Shop aufbauen zu können, benötigen Sie gut kalkulierte Verkaufspreise. Der Angebotspreis gibt den Betrag an, den Ihre Kunden in Ihrem Onlineshop bezahlen. Mit dem Vergleichspreis können Sie auf besondere Aktionen hinweisen und signalisieren, wie viel das Angebot im Normalfall kostet. Möchten Sie Ihre Gewinnspanne verfolgen, können Sie das Feld Kosten pro Artikel ausfüllen.

Beachten Sie beim Kalkulieren Ihrer Preise auch die Steuern und sämtliche Variablen, die den Preis beeinflussen. Sofern Sie einen Shopify-Shop für beispielsweise digitale Medien erstellen, können Sie von wiederkehrenden Zahlungen und Abonnements profitieren.

Inventar in Shopify-Website erstellen

Erstellen Sie den Shopify-Shop für Ihre eigenen Produkte, benötigen Sie auch ein Inventar. Dadurch können Sie den Warenbestand direkt in Shopify verfolgen. Um das Inventar im Shopify-Shop erstellen zu können, benötigen Sie eine Artikelnummer, einen Barcode und natürlich die vorrätige Menge. Sofern Sie schnell nachproduzieren können, können Sie den Haken für Verkauf fortsetzen, auch wenn Produkte nicht vorrätig sind, setzen.

Falls Sie den Shopify-Shop für Dropshipping oder einen Print-on-Demand-Service aufbauen, ist das Inventar für Sie weniger relevant. Schließlich benötigen Sie in diesem Fall kein eigenes Lager und damit keine Bestandsnachverfolgung.



Ein Shopify-Shop ohne Branding animiert Ihre Kunden seltener zum Kauf. Daher können Sie Ihr Shopify-Branding individualisieren und das Design Ihrer Website anpassen. Im Abschnitt Onlineshop > Themes stehen Ihnen als Händler zahlreiche kostenlose Shopify-Themes zur Verfügung. Natürlich können Sie auch Shopify-Themes kaufen und sich damit von anderen Wettbewerbern abheben.

Beachten Sie bei der Auswahl, wo der Fokus des jeweiligen Themes liegt. Manche Designs sind ideal, wenn Sie einen Shopify-Shop für große Produktkataloge erstellen. Andere eignen sich für bestimmte Branchen oder legen den Fokus auf einen bestimmten Geschäftstyp. Suchen Sie also am besten gezielt nach Themes, die sich für Ihre Branche und Unternehmensgröße eignen. Denken Sie dabei auch an die Barrierefreiheit Ihrer Website, indem Sie starke Farbkontraste, optimale Textgröße und weitere Faktoren berücksichtigen.

Für ein perfektes Checkout-Erlebnis wählen Sie Mollie. Stimmen Sie den Checkout auf Ihr Shopdesign ab und halten Sie automatisch alle Zahlungsrichtlinien ein.

Preise für Shopify-Shop festlegen

Um einen dauerhaft erfolgreichen Shopify-Shop aufbauen zu können, benötigen Sie gut kalkulierte Verkaufspreise. Der Angebotspreis gibt den Betrag an, den Ihre Kunden in Ihrem Onlineshop bezahlen. Mit dem Vergleichspreis können Sie auf besondere Aktionen hinweisen und signalisieren, wie viel das Angebot im Normalfall kostet. Möchten Sie Ihre Gewinnspanne verfolgen, können Sie das Feld Kosten pro Artikel ausfüllen.

Beachten Sie beim Kalkulieren Ihrer Preise auch die Steuern und sämtliche Variablen, die den Preis beeinflussen. Sofern Sie einen Shopify-Shop für beispielsweise digitale Medien erstellen, können Sie von wiederkehrenden Zahlungen und Abonnements profitieren.

Inventar in Shopify-Website erstellen

Erstellen Sie den Shopify-Shop für Ihre eigenen Produkte, benötigen Sie auch ein Inventar. Dadurch können Sie den Warenbestand direkt in Shopify verfolgen. Um das Inventar im Shopify-Shop erstellen zu können, benötigen Sie eine Artikelnummer, einen Barcode und natürlich die vorrätige Menge. Sofern Sie schnell nachproduzieren können, können Sie den Haken für Verkauf fortsetzen, auch wenn Produkte nicht vorrätig sind, setzen.

Falls Sie den Shopify-Shop für Dropshipping oder einen Print-on-Demand-Service aufbauen, ist das Inventar für Sie weniger relevant. Schließlich benötigen Sie in diesem Fall kein eigenes Lager und damit keine Bestandsnachverfolgung.



Ein Shopify-Shop ohne Branding animiert Ihre Kunden seltener zum Kauf. Daher können Sie Ihr Shopify-Branding individualisieren und das Design Ihrer Website anpassen. Im Abschnitt Onlineshop > Themes stehen Ihnen als Händler zahlreiche kostenlose Shopify-Themes zur Verfügung. Natürlich können Sie auch Shopify-Themes kaufen und sich damit von anderen Wettbewerbern abheben.

Beachten Sie bei der Auswahl, wo der Fokus des jeweiligen Themes liegt. Manche Designs sind ideal, wenn Sie einen Shopify-Shop für große Produktkataloge erstellen. Andere eignen sich für bestimmte Branchen oder legen den Fokus auf einen bestimmten Geschäftstyp. Suchen Sie also am besten gezielt nach Themes, die sich für Ihre Branche und Unternehmensgröße eignen. Denken Sie dabei auch an die Barrierefreiheit Ihrer Website, indem Sie starke Farbkontraste, optimale Textgröße und weitere Faktoren berücksichtigen.

Für ein perfektes Checkout-Erlebnis wählen Sie Mollie. Stimmen Sie den Checkout auf Ihr Shopdesign ab und halten Sie automatisch alle Zahlungsrichtlinien ein.

Preise für Shopify-Shop festlegen

Um einen dauerhaft erfolgreichen Shopify-Shop aufbauen zu können, benötigen Sie gut kalkulierte Verkaufspreise. Der Angebotspreis gibt den Betrag an, den Ihre Kunden in Ihrem Onlineshop bezahlen. Mit dem Vergleichspreis können Sie auf besondere Aktionen hinweisen und signalisieren, wie viel das Angebot im Normalfall kostet. Möchten Sie Ihre Gewinnspanne verfolgen, können Sie das Feld Kosten pro Artikel ausfüllen.

Beachten Sie beim Kalkulieren Ihrer Preise auch die Steuern und sämtliche Variablen, die den Preis beeinflussen. Sofern Sie einen Shopify-Shop für beispielsweise digitale Medien erstellen, können Sie von wiederkehrenden Zahlungen und Abonnements profitieren.

Inventar in Shopify-Website erstellen

Erstellen Sie den Shopify-Shop für Ihre eigenen Produkte, benötigen Sie auch ein Inventar. Dadurch können Sie den Warenbestand direkt in Shopify verfolgen. Um das Inventar im Shopify-Shop erstellen zu können, benötigen Sie eine Artikelnummer, einen Barcode und natürlich die vorrätige Menge. Sofern Sie schnell nachproduzieren können, können Sie den Haken für Verkauf fortsetzen, auch wenn Produkte nicht vorrätig sind, setzen.

Falls Sie den Shopify-Shop für Dropshipping oder einen Print-on-Demand-Service aufbauen, ist das Inventar für Sie weniger relevant. Schließlich benötigen Sie in diesem Fall kein eigenes Lager und damit keine Bestandsnachverfolgung.



Shopify-Versand einstellen: Diese Optionen gibt es

Als Händler ist das Einstellen des richtigen Versands in einem Shopify-Shop wichtig. Nur mit den richtigen Versandeinstellungen können Sie sicherstellen, dass die Lieferkette zum Kunden effizient und fehlerfrei abläuft. Möchten Sie in einem Shopify-Shop den Versand einstellen, nehmen Sie sich ausreichend Zeit. Kalkulieren Sie, welche Versandoptionen Sie zu welchen Preisen anbieten können und möchten. Entweder berechnen Sie den Shopify-Versand in Echtzeit mit Live-Preisen, oder Sie bieten den Versand für einen Pauschalpreis an. Wenn Sie möchten und es logistisch machbar ist, können Sie auch eine Abholung für lokale Kunden anbieten. Die Einstellungen können Sie unter Einstellungen > Versand und Zustellung vornehmen. Gut zu wissen: Wenn Ihre Kunden die Ware abholen, können sie sie via Mollie auch direkt vor Ort bezahlen.

Die Begeisterung über Versandkosten wird sich bei Ihren Kunden in Grenzen halten. Bieten Sie also am besten kostenlosen Versand an. Dieser Shopify-Versand bietet Kunden einen effektiven Anreiz und kann die Kaufabsicht verstärken. Mithilfe der Bedingungen können Sie als Händler für den Shopify-Versand einstellen, für welche Produkte, Mengen oder Einkaufswert eine kostenlose Lieferung möglich ist.

Als Händler ist das Einstellen des richtigen Versands in einem Shopify-Shop wichtig. Nur mit den richtigen Versandeinstellungen können Sie sicherstellen, dass die Lieferkette zum Kunden effizient und fehlerfrei abläuft. Möchten Sie in einem Shopify-Shop den Versand einstellen, nehmen Sie sich ausreichend Zeit. Kalkulieren Sie, welche Versandoptionen Sie zu welchen Preisen anbieten können und möchten. Entweder berechnen Sie den Shopify-Versand in Echtzeit mit Live-Preisen, oder Sie bieten den Versand für einen Pauschalpreis an. Wenn Sie möchten und es logistisch machbar ist, können Sie auch eine Abholung für lokale Kunden anbieten. Die Einstellungen können Sie unter Einstellungen > Versand und Zustellung vornehmen. Gut zu wissen: Wenn Ihre Kunden die Ware abholen, können sie sie via Mollie auch direkt vor Ort bezahlen.

Die Begeisterung über Versandkosten wird sich bei Ihren Kunden in Grenzen halten. Bieten Sie also am besten kostenlosen Versand an. Dieser Shopify-Versand bietet Kunden einen effektiven Anreiz und kann die Kaufabsicht verstärken. Mithilfe der Bedingungen können Sie als Händler für den Shopify-Versand einstellen, für welche Produkte, Mengen oder Einkaufswert eine kostenlose Lieferung möglich ist.

Als Händler ist das Einstellen des richtigen Versands in einem Shopify-Shop wichtig. Nur mit den richtigen Versandeinstellungen können Sie sicherstellen, dass die Lieferkette zum Kunden effizient und fehlerfrei abläuft. Möchten Sie in einem Shopify-Shop den Versand einstellen, nehmen Sie sich ausreichend Zeit. Kalkulieren Sie, welche Versandoptionen Sie zu welchen Preisen anbieten können und möchten. Entweder berechnen Sie den Shopify-Versand in Echtzeit mit Live-Preisen, oder Sie bieten den Versand für einen Pauschalpreis an. Wenn Sie möchten und es logistisch machbar ist, können Sie auch eine Abholung für lokale Kunden anbieten. Die Einstellungen können Sie unter Einstellungen > Versand und Zustellung vornehmen. Gut zu wissen: Wenn Ihre Kunden die Ware abholen, können sie sie via Mollie auch direkt vor Ort bezahlen.

Die Begeisterung über Versandkosten wird sich bei Ihren Kunden in Grenzen halten. Bieten Sie also am besten kostenlosen Versand an. Dieser Shopify-Versand bietet Kunden einen effektiven Anreiz und kann die Kaufabsicht verstärken. Mithilfe der Bedingungen können Sie als Händler für den Shopify-Versand einstellen, für welche Produkte, Mengen oder Einkaufswert eine kostenlose Lieferung möglich ist.

Als Händler ist das Einstellen des richtigen Versands in einem Shopify-Shop wichtig. Nur mit den richtigen Versandeinstellungen können Sie sicherstellen, dass die Lieferkette zum Kunden effizient und fehlerfrei abläuft. Möchten Sie in einem Shopify-Shop den Versand einstellen, nehmen Sie sich ausreichend Zeit. Kalkulieren Sie, welche Versandoptionen Sie zu welchen Preisen anbieten können und möchten. Entweder berechnen Sie den Shopify-Versand in Echtzeit mit Live-Preisen, oder Sie bieten den Versand für einen Pauschalpreis an. Wenn Sie möchten und es logistisch machbar ist, können Sie auch eine Abholung für lokale Kunden anbieten. Die Einstellungen können Sie unter Einstellungen > Versand und Zustellung vornehmen. Gut zu wissen: Wenn Ihre Kunden die Ware abholen, können sie sie via Mollie auch direkt vor Ort bezahlen.

Die Begeisterung über Versandkosten wird sich bei Ihren Kunden in Grenzen halten. Bieten Sie also am besten kostenlosen Versand an. Dieser Shopify-Versand bietet Kunden einen effektiven Anreiz und kann die Kaufabsicht verstärken. Mithilfe der Bedingungen können Sie als Händler für den Shopify-Versand einstellen, für welche Produkte, Mengen oder Einkaufswert eine kostenlose Lieferung möglich ist.

Steuereinstellungen: In Shopify die Steuern einstellen

Wenn Sie einen Shopify-Shop erstellen, denken Sie unbedingt auch an die Steuereinstellungen. Ansonsten kann dies zu einer Fehlkalkulation der Preise und letztlich zu weniger Gewinn mit Ihrer Shopify-Website führen. Möchten Sie in Shopify die Mehrwertsteuer einstellen, können Sie dies automatisch mit der Steuerberechnung von Shopify oder selbst festlegen. Unter Einstellungen > Steuern und Zollgebühren können Sie die Standardtarife übernehmen oder bei Bedarf eigene Anpassungen vornehmen.

Kleinunternehmer führen hingegen keine Mehrwertsteuer ab. In einem Shopify-Shop liegen die Steuern für Kleinunternehmer daher bei 0 Prozent. Diese Einstellungen müssen Händler ebenfalls eigenständig vornehmen.

Wenn Sie einen Shopify-Shop erstellen, denken Sie unbedingt auch an die Steuereinstellungen. Ansonsten kann dies zu einer Fehlkalkulation der Preise und letztlich zu weniger Gewinn mit Ihrer Shopify-Website führen. Möchten Sie in Shopify die Mehrwertsteuer einstellen, können Sie dies automatisch mit der Steuerberechnung von Shopify oder selbst festlegen. Unter Einstellungen > Steuern und Zollgebühren können Sie die Standardtarife übernehmen oder bei Bedarf eigene Anpassungen vornehmen.

Kleinunternehmer führen hingegen keine Mehrwertsteuer ab. In einem Shopify-Shop liegen die Steuern für Kleinunternehmer daher bei 0 Prozent. Diese Einstellungen müssen Händler ebenfalls eigenständig vornehmen.

Wenn Sie einen Shopify-Shop erstellen, denken Sie unbedingt auch an die Steuereinstellungen. Ansonsten kann dies zu einer Fehlkalkulation der Preise und letztlich zu weniger Gewinn mit Ihrer Shopify-Website führen. Möchten Sie in Shopify die Mehrwertsteuer einstellen, können Sie dies automatisch mit der Steuerberechnung von Shopify oder selbst festlegen. Unter Einstellungen > Steuern und Zollgebühren können Sie die Standardtarife übernehmen oder bei Bedarf eigene Anpassungen vornehmen.

Kleinunternehmer führen hingegen keine Mehrwertsteuer ab. In einem Shopify-Shop liegen die Steuern für Kleinunternehmer daher bei 0 Prozent. Diese Einstellungen müssen Händler ebenfalls eigenständig vornehmen.

Wenn Sie einen Shopify-Shop erstellen, denken Sie unbedingt auch an die Steuereinstellungen. Ansonsten kann dies zu einer Fehlkalkulation der Preise und letztlich zu weniger Gewinn mit Ihrer Shopify-Website führen. Möchten Sie in Shopify die Mehrwertsteuer einstellen, können Sie dies automatisch mit der Steuerberechnung von Shopify oder selbst festlegen. Unter Einstellungen > Steuern und Zollgebühren können Sie die Standardtarife übernehmen oder bei Bedarf eigene Anpassungen vornehmen.

Kleinunternehmer führen hingegen keine Mehrwertsteuer ab. In einem Shopify-Shop liegen die Steuern für Kleinunternehmer daher bei 0 Prozent. Diese Einstellungen müssen Händler ebenfalls eigenständig vornehmen.

Zahlungsmethoden in Shopify hinzufügen

Natürlich gehören auch die passenden Zahlungsmethoden dazu, wenn Sie eine Shopify-Website erstellen. Im Checkout zeigt sich, ob Kunden die bevorzugten Zahlungsmethoden finden oder der Kauf abgebrochen wird. Daher ist es wichtig, dass Sie in Shopify vertrauensvolle Zahlungsmethoden hinzufügen.

Das ist zum Beispiel mit Mollie als Payment-Anbieter oder Billie als Partner problemlos möglich. Mit Mollie und Shopify können Sie für Ihre Kunden einen individuellen Checkout einrichten. Steigern Sie mit dem richtigen Checkout und Zahlungsmethoden Ihren Umsatz. Unter Einstellungen > Zahlungen können Sie in Shopify die Zahlungsmethoden hinzufügen.

Weitere Apps in Shopify installieren

Händler, die eine Shopify-Website erstellen, legen damit die Grundlage für Ihr Onlinebusiness. Durch die Unterstützung von Shopify-Apps kann Ihr Onlineshop noch effizienter und erfolgreicher werden. Stöbern Sie durch den Shopify App Store und entdecken Sie zahlreiche Apps, die nahezu jeden Bereich im E-Commerce abdecken.

Möchten Sie mit Shopify einen Shop erstellen, können Sie zum Beispiel Apps nutzen, um das Shop-Design zu gestalten oder den Umsatz mit Marketing-Apps zu steigern.

Testen und Überprüfen des Onlineshops

Bevor Sie Ihren neuen Onlineshop live stellen, steht das Testen und Überprüfen an. In dieser Phase gehen Sie alle Funktionen durch, die Sie beim Erstellen Ihres Shopify-Shops eingebaut haben. Von der Suchfunktion über die Navigation bis zur Zahlungsabwicklung testen Sie jeden Schritt in Ihrem Shop. Erst wenn alles funktioniert, schalten Sie den Shop live. Den Checkout via Mollie können Sie im Testmodus betreiben und so sicherstellen, dass Sie ab der ersten Minute Onlinezahlungen empfangen.



Alternative: Einen Shopify-Shop erstellen lassen

Manchmal ist es sinnvoller, sich einen Shopify-Shop erstellen zu lassen. Das ist besonders dann vorteilhaft, wenn Sie weder Erfahrung noch Interesse an der Erstellung von Onlineshops haben oder zeitlich zu sehr eingebunden sind.

In solchen Fällen kann eine Agentur oder ein Freelancer den Aufbau des Shopify-Shops übernehmen. Beachten Sie, dass Sie dennoch Zeit in das Aufbauen eines Shopify-Shops investieren müssen. Die Absprache mit Agenturen, Dienstleistern oder Freelancern ist zeitaufwendig. Doch nur so lassen sich die richtigen Entscheidungen treffen und Missverständnisse vermeiden.

Entscheiden Sie sich, einen Shopify-Shop erstellen zu lassen, sind die Kosten von Ihren Wünschen abhängig. Unter anderem können ein aufwendiges Design, die Komplexität oder ein großer Produktkatalog die Kosten beim Erstellen eines Shops höher ausfallen lassen.  Die Kosten starten ungefähr bei 1.500 Euro. Lassen Sie einen komplexen Shopify-Shop erstellen, sind bis zu 30.000 Euro keine Seltenheit.

Wie viel kostet ein Shopify-Shop?

Wie viel ein Shopify-Shop kostet, hängt vom Umfang des Projekts ab. Wer einen Shopfiy-Shop nicht selbst erstellt, muss mit mindestens 1.000 Euro rechnen. Dazu kommen neben den monatlichen Kosten für einen Shopify-Plan auch noch Kosten für ein Hosting beziehungsweise eine eigene Domain.

Was braucht man, um mit Shopify zu starten?

Um mit Shopify zu starten, braucht man kaum Vorkenntnisse. Es ist jedoch ratsam, ein Konzept zu entwickeln, das auf Usability und reibungslose Prozesse bis zum individuellen Checkout ausgerichtet ist. Die Umsetzung ist hingegen wirklich einfach: Nach der Anmeldung können Sie mit der Erstellung einer Shopify-Website beginnen. Zum Schluss wählen Sie noch einen Plan bei Shopify aus, der zu Ihren Bedürfnissen passt.

Wie kann ich mehrere Shopify-Shops haben?

Sie können mehrere Shopify-Shops haben, indem Sie einfach weitere Shopify-Shops erstellen. Anschließend können Sie leicht zwischen den Shops wechseln.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Verpassen Sie nie ein Update. Erhalten Sie Produktaktualisierungen, Neuigkeiten und Kundenstories direkt in Ihren Posteingang.

Verbinden Sie jede Zahlung. Verbessern Sie jeden Teil Ihres Geschäfts.

Verpassen Sie nie ein Update. Erhalten Sie Produktaktualisierungen, Neuigkeiten und Kundenstories direkt in Ihren Posteingang.

Form fields
Form fields
Form fields

Table of contents

Table of contents

MollieArtikelShopify-Shop erstellen: Mit unserer Anleitung eigenen Onlineshop starten
MollieArtikelShopify-Shop erstellen: Mit unserer Anleitung eigenen Onlineshop starten