Wie Buy Now, Pay Later (BNPL) Onlineshop-Betreibern Vorteile bringt

Wie Buy Now, Pay Later (BNPL) Onlineshop-Betreibern Vorteile bringt

Wie Buy Now, Pay Later (BNPL) Onlineshop-Betreibern Vorteile bringt

Wie Buy Now, Pay Later (BNPL) Onlineshop-Betreibern Vorteile bringt

Erfahren Sie, wie Sie BNPL-Zahlungsoptionen anbieten können und welche Vorteile das für Ihre Kunden und Ihren Onlineshop bringt. Jetzt lesen!

Erfahren Sie, wie Sie BNPL-Zahlungsoptionen anbieten können und welche Vorteile das für Ihre Kunden und Ihren Onlineshop bringt. Jetzt lesen!

Zahlungen-und-Checkout

01.02.2024

Mit Buy Now, Pay Later (BNPL) öffnen sich neue Türen für Onlineshops. Erfahren Sie, wie Sie BNPL anbieten, Ihre Conversion steigern und Kunden begeistern können.

Mit Buy Now, Pay Later (BNPL) öffnen sich neue Türen für Onlineshops. Erfahren Sie, wie Sie BNPL anbieten, Ihre Conversion steigern und Kunden begeistern können.

Mit Buy Now, Pay Later (BNPL) öffnen sich neue Türen für Onlineshops. Erfahren Sie, wie Sie BNPL anbieten, Ihre Conversion steigern und Kunden begeistern können.

Mit Buy Now, Pay Later (BNPL) öffnen sich neue Türen für Onlineshops. Erfahren Sie, wie Sie BNPL anbieten, Ihre Conversion steigern und Kunden begeistern können.

Überblick: Buy Now, Pay Later (BNPL)

  • Jetzt kaufen, später bezahlen bei Kunden äußerst beliebt

  • Bezahlart steigert Warenkörbe, Conversion und Kundenbindung

  • Ausfallrisiko übernehmen BNPL-Anbieter

  • Buy Now, Pay Later bequem, einfach und sicher über Mollie anbieten

Was ist Buy Now, Pay Later (BNPL)?

Als Buy Now, Pay Later (BNPL) werden verschiedene Bezahlarten bezeichnet, bei denen Kunden die Ware erst nach dem Erhalt bezahlen. Die populärsten BNPL-Modelle sind der Rechnungs- und Ratenkauf. 

Wann bekommt man als Händler die Auszahlung von BNPL-Anbietern?

Wann man als Händler die Auszahlung von BNPL-Anbietern bekommt, hängt vom jeweiligen Anbieter selbst ab. Wenn Sie beispielsweise eine Zahlung von Klarna: Pay Later via Mollie empfangen, können Sie die Auszahlungsfrequenz selbst bestimmen und Ihre Zahlung bereits nach fünf Werktagen auf Ihr Konto gutgeschrieben bekommen.

Wie funktioniert Buy Now, Pay Later?

Buy Now, Pay Later funktioniert nach einem einfachen Prinzip: Ihre Kunden bezahlen die Ware erst, nachdem Sie sie bereits erhalten haben. Entweder per Rechnungskauf als Einmalzahlung oder in mehreren Raten. Wenn Sie BNPL-Bezahlarten über Mollie anbieten, tragen Sie kein Ausfallrisiko.


  • Jetzt kaufen, später bezahlen bei Kunden äußerst beliebt

  • Bezahlart steigert Warenkörbe, Conversion und Kundenbindung

  • Ausfallrisiko übernehmen BNPL-Anbieter

  • Buy Now, Pay Later bequem, einfach und sicher über Mollie anbieten

Was ist Buy Now, Pay Later (BNPL)?

Als Buy Now, Pay Later (BNPL) werden verschiedene Bezahlarten bezeichnet, bei denen Kunden die Ware erst nach dem Erhalt bezahlen. Die populärsten BNPL-Modelle sind der Rechnungs- und Ratenkauf. 

Wann bekommt man als Händler die Auszahlung von BNPL-Anbietern?

Wann man als Händler die Auszahlung von BNPL-Anbietern bekommt, hängt vom jeweiligen Anbieter selbst ab. Wenn Sie beispielsweise eine Zahlung von Klarna: Pay Later via Mollie empfangen, können Sie die Auszahlungsfrequenz selbst bestimmen und Ihre Zahlung bereits nach fünf Werktagen auf Ihr Konto gutgeschrieben bekommen.

Wie funktioniert Buy Now, Pay Later?

Buy Now, Pay Later funktioniert nach einem einfachen Prinzip: Ihre Kunden bezahlen die Ware erst, nachdem Sie sie bereits erhalten haben. Entweder per Rechnungskauf als Einmalzahlung oder in mehreren Raten. Wenn Sie BNPL-Bezahlarten über Mollie anbieten, tragen Sie kein Ausfallrisiko.


  • Jetzt kaufen, später bezahlen bei Kunden äußerst beliebt

  • Bezahlart steigert Warenkörbe, Conversion und Kundenbindung

  • Ausfallrisiko übernehmen BNPL-Anbieter

  • Buy Now, Pay Later bequem, einfach und sicher über Mollie anbieten

Was ist Buy Now, Pay Later (BNPL)?

Als Buy Now, Pay Later (BNPL) werden verschiedene Bezahlarten bezeichnet, bei denen Kunden die Ware erst nach dem Erhalt bezahlen. Die populärsten BNPL-Modelle sind der Rechnungs- und Ratenkauf. 

Wann bekommt man als Händler die Auszahlung von BNPL-Anbietern?

Wann man als Händler die Auszahlung von BNPL-Anbietern bekommt, hängt vom jeweiligen Anbieter selbst ab. Wenn Sie beispielsweise eine Zahlung von Klarna: Pay Later via Mollie empfangen, können Sie die Auszahlungsfrequenz selbst bestimmen und Ihre Zahlung bereits nach fünf Werktagen auf Ihr Konto gutgeschrieben bekommen.

Wie funktioniert Buy Now, Pay Later?

Buy Now, Pay Later funktioniert nach einem einfachen Prinzip: Ihre Kunden bezahlen die Ware erst, nachdem Sie sie bereits erhalten haben. Entweder per Rechnungskauf als Einmalzahlung oder in mehreren Raten. Wenn Sie BNPL-Bezahlarten über Mollie anbieten, tragen Sie kein Ausfallrisiko.


  • Jetzt kaufen, später bezahlen bei Kunden äußerst beliebt

  • Bezahlart steigert Warenkörbe, Conversion und Kundenbindung

  • Ausfallrisiko übernehmen BNPL-Anbieter

  • Buy Now, Pay Later bequem, einfach und sicher über Mollie anbieten

Was ist Buy Now, Pay Later (BNPL)?

Als Buy Now, Pay Later (BNPL) werden verschiedene Bezahlarten bezeichnet, bei denen Kunden die Ware erst nach dem Erhalt bezahlen. Die populärsten BNPL-Modelle sind der Rechnungs- und Ratenkauf. 

Wann bekommt man als Händler die Auszahlung von BNPL-Anbietern?

Wann man als Händler die Auszahlung von BNPL-Anbietern bekommt, hängt vom jeweiligen Anbieter selbst ab. Wenn Sie beispielsweise eine Zahlung von Klarna: Pay Later via Mollie empfangen, können Sie die Auszahlungsfrequenz selbst bestimmen und Ihre Zahlung bereits nach fünf Werktagen auf Ihr Konto gutgeschrieben bekommen.

Wie funktioniert Buy Now, Pay Later?

Buy Now, Pay Later funktioniert nach einem einfachen Prinzip: Ihre Kunden bezahlen die Ware erst, nachdem Sie sie bereits erhalten haben. Entweder per Rechnungskauf als Einmalzahlung oder in mehreren Raten. Wenn Sie BNPL-Bezahlarten über Mollie anbieten, tragen Sie kein Ausfallrisiko.


Was ist Buy Now, Pay Later?

Buy Now, Pay Later, kurz BNPL, bedeutet auf Deutsch „Jetzt kaufen, später bezahlen” und ist eine bei Kunden äußerst beliebte Zahlungsoption. Dadurch lassen sich Produkte online kaufen und erst später bezahlen. Diese flexible Zahlungsmethode ermöglicht es Kunden, auf Rechnung zu kaufen oder Ratenzahlungen zu leisten und bietet zahlreiche Vorteile.

Buy Now, Pay Later, kurz BNPL, bedeutet auf Deutsch „Jetzt kaufen, später bezahlen” und ist eine bei Kunden äußerst beliebte Zahlungsoption. Dadurch lassen sich Produkte online kaufen und erst später bezahlen. Diese flexible Zahlungsmethode ermöglicht es Kunden, auf Rechnung zu kaufen oder Ratenzahlungen zu leisten und bietet zahlreiche Vorteile.

Buy Now, Pay Later, kurz BNPL, bedeutet auf Deutsch „Jetzt kaufen, später bezahlen” und ist eine bei Kunden äußerst beliebte Zahlungsoption. Dadurch lassen sich Produkte online kaufen und erst später bezahlen. Diese flexible Zahlungsmethode ermöglicht es Kunden, auf Rechnung zu kaufen oder Ratenzahlungen zu leisten und bietet zahlreiche Vorteile.

Buy Now, Pay Later, kurz BNPL, bedeutet auf Deutsch „Jetzt kaufen, später bezahlen” und ist eine bei Kunden äußerst beliebte Zahlungsoption. Dadurch lassen sich Produkte online kaufen und erst später bezahlen. Diese flexible Zahlungsmethode ermöglicht es Kunden, auf Rechnung zu kaufen oder Ratenzahlungen zu leisten und bietet zahlreiche Vorteile.

Warum sollte man BNPL anbieten?

Buy Now, Pay Later wird von immer mehr Kunden bevorzugt. Der Kauf auf Rechnung, eine BNPL-Zahlungsmethode, ist laut der EHI-Studie Online-Payment 2023 in Deutschland die Online-Bezahlart mit dem zweitgrößten Umsatz. Sie macht 67 Prozent der Buy Now, Pay Later-Zahlungen aus. Kauf auf Raten ist mit einem Anteil von 24 Prozent der BNPL-Zahlungsmethoden ebenfalls sehr verbreitet. Doch trotz der großen Beliebtheit und zahlreicher BNPL-Vorteile gibt es auch Nachteile, die durch die Nutzung von BNPL entstehen können.

Laut EHI-Studie bieten 76,9 % der befragten Händler BNPL-Zahlungsmethoden an. Das Balkendiagramm zeigt die drei häufigsten.

Vorteile von BNPL

Die Vorteile von „Jetzt kaufen, später bezahlen” liegen für Händler auf der Hand:

  • Steigerung der Conversion: Buy Now, Pay Later lockt Kunden an und erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass sie den Kauf abschließen.

  • Größerer Warenkorb: Durch die Flexibilität von BNPL geben Käufer tendenziell mehr aus und nehmen das Angebot „Jetzt kaufen, später bezahlen” gerne an.

  • Kundenbindung: BNPL in Deutschland kann Kunden dazu ermutigen, regelmäßig bei Ihnen einzukaufen und somit die Kundenbindung stärken.

  • Risikominimierung: Als Händler tragen Sie kein Ausfallrisiko, wenn Sie BNPL-Zahlungen via Mollie empfangen.

Nachteile von BNPL

Als nachteilig kann sich die Zahlungsoption für Kunden auswirken – und somit indirekt auch auf Händler. Folgende Punkte sind dabei zentral:

  • Gebühren: Die Nutzung von BNPL-Services kann zu Gebühren für Ihre Kunden führen. Deshalb ist es wichtig, transparent über die Gebühren zu informieren.

  • Verschuldungsgefahr: Käufer könnten sich leichter verschulden, wenn sie mehrere BNPL-Verpflichtungen eingehen und den Überblick über die zu leistenden Zahlungen verlieren.

Buy Now, Pay Later wird von immer mehr Kunden bevorzugt. Der Kauf auf Rechnung, eine BNPL-Zahlungsmethode, ist laut der EHI-Studie Online-Payment 2023 in Deutschland die Online-Bezahlart mit dem zweitgrößten Umsatz. Sie macht 67 Prozent der Buy Now, Pay Later-Zahlungen aus. Kauf auf Raten ist mit einem Anteil von 24 Prozent der BNPL-Zahlungsmethoden ebenfalls sehr verbreitet. Doch trotz der großen Beliebtheit und zahlreicher BNPL-Vorteile gibt es auch Nachteile, die durch die Nutzung von BNPL entstehen können.

Laut EHI-Studie bieten 76,9 % der befragten Händler BNPL-Zahlungsmethoden an. Das Balkendiagramm zeigt die drei häufigsten.

Vorteile von BNPL

Die Vorteile von „Jetzt kaufen, später bezahlen” liegen für Händler auf der Hand:

  • Steigerung der Conversion: Buy Now, Pay Later lockt Kunden an und erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass sie den Kauf abschließen.

  • Größerer Warenkorb: Durch die Flexibilität von BNPL geben Käufer tendenziell mehr aus und nehmen das Angebot „Jetzt kaufen, später bezahlen” gerne an.

  • Kundenbindung: BNPL in Deutschland kann Kunden dazu ermutigen, regelmäßig bei Ihnen einzukaufen und somit die Kundenbindung stärken.

  • Risikominimierung: Als Händler tragen Sie kein Ausfallrisiko, wenn Sie BNPL-Zahlungen via Mollie empfangen.

Nachteile von BNPL

Als nachteilig kann sich die Zahlungsoption für Kunden auswirken – und somit indirekt auch auf Händler. Folgende Punkte sind dabei zentral:

  • Gebühren: Die Nutzung von BNPL-Services kann zu Gebühren für Ihre Kunden führen. Deshalb ist es wichtig, transparent über die Gebühren zu informieren.

  • Verschuldungsgefahr: Käufer könnten sich leichter verschulden, wenn sie mehrere BNPL-Verpflichtungen eingehen und den Überblick über die zu leistenden Zahlungen verlieren.

Buy Now, Pay Later wird von immer mehr Kunden bevorzugt. Der Kauf auf Rechnung, eine BNPL-Zahlungsmethode, ist laut der EHI-Studie Online-Payment 2023 in Deutschland die Online-Bezahlart mit dem zweitgrößten Umsatz. Sie macht 67 Prozent der Buy Now, Pay Later-Zahlungen aus. Kauf auf Raten ist mit einem Anteil von 24 Prozent der BNPL-Zahlungsmethoden ebenfalls sehr verbreitet. Doch trotz der großen Beliebtheit und zahlreicher BNPL-Vorteile gibt es auch Nachteile, die durch die Nutzung von BNPL entstehen können.

Laut EHI-Studie bieten 76,9 % der befragten Händler BNPL-Zahlungsmethoden an. Das Balkendiagramm zeigt die drei häufigsten.

Vorteile von BNPL

Die Vorteile von „Jetzt kaufen, später bezahlen” liegen für Händler auf der Hand:

  • Steigerung der Conversion: Buy Now, Pay Later lockt Kunden an und erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass sie den Kauf abschließen.

  • Größerer Warenkorb: Durch die Flexibilität von BNPL geben Käufer tendenziell mehr aus und nehmen das Angebot „Jetzt kaufen, später bezahlen” gerne an.

  • Kundenbindung: BNPL in Deutschland kann Kunden dazu ermutigen, regelmäßig bei Ihnen einzukaufen und somit die Kundenbindung stärken.

  • Risikominimierung: Als Händler tragen Sie kein Ausfallrisiko, wenn Sie BNPL-Zahlungen via Mollie empfangen.

Nachteile von BNPL

Als nachteilig kann sich die Zahlungsoption für Kunden auswirken – und somit indirekt auch auf Händler. Folgende Punkte sind dabei zentral:

  • Gebühren: Die Nutzung von BNPL-Services kann zu Gebühren für Ihre Kunden führen. Deshalb ist es wichtig, transparent über die Gebühren zu informieren.

  • Verschuldungsgefahr: Käufer könnten sich leichter verschulden, wenn sie mehrere BNPL-Verpflichtungen eingehen und den Überblick über die zu leistenden Zahlungen verlieren.

Buy Now, Pay Later wird von immer mehr Kunden bevorzugt. Der Kauf auf Rechnung, eine BNPL-Zahlungsmethode, ist laut der EHI-Studie Online-Payment 2023 in Deutschland die Online-Bezahlart mit dem zweitgrößten Umsatz. Sie macht 67 Prozent der Buy Now, Pay Later-Zahlungen aus. Kauf auf Raten ist mit einem Anteil von 24 Prozent der BNPL-Zahlungsmethoden ebenfalls sehr verbreitet. Doch trotz der großen Beliebtheit und zahlreicher BNPL-Vorteile gibt es auch Nachteile, die durch die Nutzung von BNPL entstehen können.

Laut EHI-Studie bieten 76,9 % der befragten Händler BNPL-Zahlungsmethoden an. Das Balkendiagramm zeigt die drei häufigsten.

Vorteile von BNPL

Die Vorteile von „Jetzt kaufen, später bezahlen” liegen für Händler auf der Hand:

  • Steigerung der Conversion: Buy Now, Pay Later lockt Kunden an und erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass sie den Kauf abschließen.

  • Größerer Warenkorb: Durch die Flexibilität von BNPL geben Käufer tendenziell mehr aus und nehmen das Angebot „Jetzt kaufen, später bezahlen” gerne an.

  • Kundenbindung: BNPL in Deutschland kann Kunden dazu ermutigen, regelmäßig bei Ihnen einzukaufen und somit die Kundenbindung stärken.

  • Risikominimierung: Als Händler tragen Sie kein Ausfallrisiko, wenn Sie BNPL-Zahlungen via Mollie empfangen.

Nachteile von BNPL

Als nachteilig kann sich die Zahlungsoption für Kunden auswirken – und somit indirekt auch auf Händler. Folgende Punkte sind dabei zentral:

  • Gebühren: Die Nutzung von BNPL-Services kann zu Gebühren für Ihre Kunden führen. Deshalb ist es wichtig, transparent über die Gebühren zu informieren.

  • Verschuldungsgefahr: Käufer könnten sich leichter verschulden, wenn sie mehrere BNPL-Verpflichtungen eingehen und den Überblick über die zu leistenden Zahlungen verlieren.

Anbieter für BNPL in Deutschland im Vergleich

Wenn Sie Buy Now, Pay Later in Ihrem Onlineshop anbieten möchten, ohne selbst das Ausfallrisiko für nicht bezahlte Rechnungen zu übernehmen, kommen BNPL-Anbieter ins Spiel. Wir zeigen Ihnen vier verschiedene Anbieter, welche Konditionen Ihre Kunden erwarten und wie Sie die besten BNPL-Anbieter ganz einfach in Ihren Onlineshop einbinden können.

Klarna BNPL: Vielseitig und einfach

Klarna bietet insgesamt drei verschiedene „Jetzt kaufen, später bezahlen”-Lösungen an. Bei Klarna: Rechnung ist der Gesamtbetrag innerhalb von 30 Tagen als zinslose Einmalzahlung (Überweisung) fällig. Bei Klarna: Bezahlen in 3 wird der Betrag in 3 gleich große, zinslose Raten aufgeteilt. Und bei Klarna: Slice it können Ihre Käufer in bis zu 36 Monatsraten (Bankeinzug) zu einem Zinssatz zwischen 0 und 29,99 Prozent bezahlen. Für welches BNPL-Modell sich Ihre Kunden auch entscheiden: Sie bekommen den vollen Betrag zeitnah und sicher ausgezahlt, denn Klarna übernimmt das komplette Ausfallrisiko.

Via Mollie können Sie die Buy Now, Pay Later-Möglichkeiten von Klarna einfach per Schieberegler in Ihrem Mollie-Dashboard aktivieren. Gebühren fallen für Sie als Händler nur für erfolgreiche Transaktionen an.

Scalapay BNPL: Drei zinslose Raten

Der Anbieter Scalapay bietet ein Buy Now, Pay Later-Modell mit drei zinslosen Raten an, die monatlich von Kunden-Kreditkarten (Visa, Mastercard oder American Express) abgebucht werden. Kann eine Abbuchung nicht fristgerecht vorgenommen werden, fallen für Kunden Verzugsgebühren an. Das Risiko für solche Ausfälle übernimmt Scalapay. Händler erhalten den kompletten Betrag innerhalb von fünf Werktagen auf das eigene Konto überwiesen.

PayPal BNPL: Bis zu 24 Monatsraten möglich

PayPal bietet verschiedene Buy Now, Pay Later-Zahlungsoptionen an. Diese können per Kreditkarte, Lastschrift oder als Ratenzahlung beglichen werden. Als Händler zahlen Sie für diesen Service keine Zusatzgebühren, sondern lediglich die normalen PayPal-Gebühren. Käufer, die sich für Rechnungskauf via PayPal entscheiden und nach 30 Tagen eine Einmalzahlung leisten, zahlen keine Zinsen. Genauso fallen für den Service Klarna: Bezahlen in 4 von PayPal keine Zinsen für Kunden an. Wer sich für Ratenzahlung über PayPal entscheidet, zahlt als Kunde hingegen 9,99 Prozent Zinsen und kann den Gesamtbetrag auf bis zu 24 Raten aufteilen. PayPal lässt sich via Mollie einfach integrieren und als zusätzliche Bezahlmethode neben über 20 weiteren Bezahlarten aktivieren. Ganz ohne Mindestlaufzeit oder laufende Kosten.

Billie: BNPL-Anbieter für B2B-Geschäfte

Mollie und Billie sind Partner, um BNPL-Zahlungen im B2B-Bereich anzubieten. Gewerbliche Kunden bekommen so flexible Zahlungskonditionen und Händler garantierte Zahlungseingänge, denn das Ausfallrisiko trägt Billie. Das Prozedere unterscheidet sich dabei nicht von einem klassischen Kauf auf Rechnung. Denn sobald Sie die Ware als versendet markieren, bekommen Ihre Kunden eine ganz normale Rechnung mit einem Zahlungsziel von 30 Tagen bei Banküberweisung. Den Gesamtbetrag erhalten Sie fünf Tage nach der Versandbestätigung ohne Abzüge ausbezahlt.

4 BNPL-Anbieter gegenübergestellt

Wie kundenfreundlich sind die Konditionen bei BNPL-Zahlungen? Um Ihnen einen schnellen Überblick zu geben, haben wir eine Übersicht der anfallenden Zinsen sowie Verzugsgebühren der führenden BNPL-Anbieter in Deutschland zusammengestellt:

Klarna

Scalapay

  • 0 % Zinsen bei Scalapay Bezahlen in 3

  • Verzugsgebühr bis zu 15 % des Gesamtwerts des Darlehens

PayPal

  • 11,99 % Zinsen bei PayPal Bezahlen in 3

  • 11,99 % Zinsen bei PayPal BNPL 6 Monate und 12 Monate

  • 10,99 % Zinsen bei PayPal BNPL 24 Monate

  • 2,80 € pro fehlgeschlagenem Abbuchungsversuch

Billie

  • 0 % Zinsen

  • 0 % Verzugsgebühr


Wenn Sie Buy Now, Pay Later in Ihrem Onlineshop anbieten möchten, ohne selbst das Ausfallrisiko für nicht bezahlte Rechnungen zu übernehmen, kommen BNPL-Anbieter ins Spiel. Wir zeigen Ihnen vier verschiedene Anbieter, welche Konditionen Ihre Kunden erwarten und wie Sie die besten BNPL-Anbieter ganz einfach in Ihren Onlineshop einbinden können.

Klarna BNPL: Vielseitig und einfach

Klarna bietet insgesamt drei verschiedene „Jetzt kaufen, später bezahlen”-Lösungen an. Bei Klarna: Rechnung ist der Gesamtbetrag innerhalb von 30 Tagen als zinslose Einmalzahlung (Überweisung) fällig. Bei Klarna: Bezahlen in 3 wird der Betrag in 3 gleich große, zinslose Raten aufgeteilt. Und bei Klarna: Slice it können Ihre Käufer in bis zu 36 Monatsraten (Bankeinzug) zu einem Zinssatz zwischen 0 und 29,99 Prozent bezahlen. Für welches BNPL-Modell sich Ihre Kunden auch entscheiden: Sie bekommen den vollen Betrag zeitnah und sicher ausgezahlt, denn Klarna übernimmt das komplette Ausfallrisiko.

Via Mollie können Sie die Buy Now, Pay Later-Möglichkeiten von Klarna einfach per Schieberegler in Ihrem Mollie-Dashboard aktivieren. Gebühren fallen für Sie als Händler nur für erfolgreiche Transaktionen an.

Scalapay BNPL: Drei zinslose Raten

Der Anbieter Scalapay bietet ein Buy Now, Pay Later-Modell mit drei zinslosen Raten an, die monatlich von Kunden-Kreditkarten (Visa, Mastercard oder American Express) abgebucht werden. Kann eine Abbuchung nicht fristgerecht vorgenommen werden, fallen für Kunden Verzugsgebühren an. Das Risiko für solche Ausfälle übernimmt Scalapay. Händler erhalten den kompletten Betrag innerhalb von fünf Werktagen auf das eigene Konto überwiesen.

PayPal BNPL: Bis zu 24 Monatsraten möglich

PayPal bietet verschiedene Buy Now, Pay Later-Zahlungsoptionen an. Diese können per Kreditkarte, Lastschrift oder als Ratenzahlung beglichen werden. Als Händler zahlen Sie für diesen Service keine Zusatzgebühren, sondern lediglich die normalen PayPal-Gebühren. Käufer, die sich für Rechnungskauf via PayPal entscheiden und nach 30 Tagen eine Einmalzahlung leisten, zahlen keine Zinsen. Genauso fallen für den Service Klarna: Bezahlen in 4 von PayPal keine Zinsen für Kunden an. Wer sich für Ratenzahlung über PayPal entscheidet, zahlt als Kunde hingegen 9,99 Prozent Zinsen und kann den Gesamtbetrag auf bis zu 24 Raten aufteilen. PayPal lässt sich via Mollie einfach integrieren und als zusätzliche Bezahlmethode neben über 20 weiteren Bezahlarten aktivieren. Ganz ohne Mindestlaufzeit oder laufende Kosten.

Billie: BNPL-Anbieter für B2B-Geschäfte

Mollie und Billie sind Partner, um BNPL-Zahlungen im B2B-Bereich anzubieten. Gewerbliche Kunden bekommen so flexible Zahlungskonditionen und Händler garantierte Zahlungseingänge, denn das Ausfallrisiko trägt Billie. Das Prozedere unterscheidet sich dabei nicht von einem klassischen Kauf auf Rechnung. Denn sobald Sie die Ware als versendet markieren, bekommen Ihre Kunden eine ganz normale Rechnung mit einem Zahlungsziel von 30 Tagen bei Banküberweisung. Den Gesamtbetrag erhalten Sie fünf Tage nach der Versandbestätigung ohne Abzüge ausbezahlt.

4 BNPL-Anbieter gegenübergestellt

Wie kundenfreundlich sind die Konditionen bei BNPL-Zahlungen? Um Ihnen einen schnellen Überblick zu geben, haben wir eine Übersicht der anfallenden Zinsen sowie Verzugsgebühren der führenden BNPL-Anbieter in Deutschland zusammengestellt:

Klarna

Scalapay

  • 0 % Zinsen bei Scalapay Bezahlen in 3

  • Verzugsgebühr bis zu 15 % des Gesamtwerts des Darlehens

PayPal

  • 11,99 % Zinsen bei PayPal Bezahlen in 3

  • 11,99 % Zinsen bei PayPal BNPL 6 Monate und 12 Monate

  • 10,99 % Zinsen bei PayPal BNPL 24 Monate

  • 2,80 € pro fehlgeschlagenem Abbuchungsversuch

Billie

  • 0 % Zinsen

  • 0 % Verzugsgebühr


Wenn Sie Buy Now, Pay Later in Ihrem Onlineshop anbieten möchten, ohne selbst das Ausfallrisiko für nicht bezahlte Rechnungen zu übernehmen, kommen BNPL-Anbieter ins Spiel. Wir zeigen Ihnen vier verschiedene Anbieter, welche Konditionen Ihre Kunden erwarten und wie Sie die besten BNPL-Anbieter ganz einfach in Ihren Onlineshop einbinden können.

Klarna BNPL: Vielseitig und einfach

Klarna bietet insgesamt drei verschiedene „Jetzt kaufen, später bezahlen”-Lösungen an. Bei Klarna: Rechnung ist der Gesamtbetrag innerhalb von 30 Tagen als zinslose Einmalzahlung (Überweisung) fällig. Bei Klarna: Bezahlen in 3 wird der Betrag in 3 gleich große, zinslose Raten aufgeteilt. Und bei Klarna: Slice it können Ihre Käufer in bis zu 36 Monatsraten (Bankeinzug) zu einem Zinssatz zwischen 0 und 29,99 Prozent bezahlen. Für welches BNPL-Modell sich Ihre Kunden auch entscheiden: Sie bekommen den vollen Betrag zeitnah und sicher ausgezahlt, denn Klarna übernimmt das komplette Ausfallrisiko.

Via Mollie können Sie die Buy Now, Pay Later-Möglichkeiten von Klarna einfach per Schieberegler in Ihrem Mollie-Dashboard aktivieren. Gebühren fallen für Sie als Händler nur für erfolgreiche Transaktionen an.

Scalapay BNPL: Drei zinslose Raten

Der Anbieter Scalapay bietet ein Buy Now, Pay Later-Modell mit drei zinslosen Raten an, die monatlich von Kunden-Kreditkarten (Visa, Mastercard oder American Express) abgebucht werden. Kann eine Abbuchung nicht fristgerecht vorgenommen werden, fallen für Kunden Verzugsgebühren an. Das Risiko für solche Ausfälle übernimmt Scalapay. Händler erhalten den kompletten Betrag innerhalb von fünf Werktagen auf das eigene Konto überwiesen.

PayPal BNPL: Bis zu 24 Monatsraten möglich

PayPal bietet verschiedene Buy Now, Pay Later-Zahlungsoptionen an. Diese können per Kreditkarte, Lastschrift oder als Ratenzahlung beglichen werden. Als Händler zahlen Sie für diesen Service keine Zusatzgebühren, sondern lediglich die normalen PayPal-Gebühren. Käufer, die sich für Rechnungskauf via PayPal entscheiden und nach 30 Tagen eine Einmalzahlung leisten, zahlen keine Zinsen. Genauso fallen für den Service Klarna: Bezahlen in 4 von PayPal keine Zinsen für Kunden an. Wer sich für Ratenzahlung über PayPal entscheidet, zahlt als Kunde hingegen 9,99 Prozent Zinsen und kann den Gesamtbetrag auf bis zu 24 Raten aufteilen. PayPal lässt sich via Mollie einfach integrieren und als zusätzliche Bezahlmethode neben über 20 weiteren Bezahlarten aktivieren. Ganz ohne Mindestlaufzeit oder laufende Kosten.

Billie: BNPL-Anbieter für B2B-Geschäfte

Mollie und Billie sind Partner, um BNPL-Zahlungen im B2B-Bereich anzubieten. Gewerbliche Kunden bekommen so flexible Zahlungskonditionen und Händler garantierte Zahlungseingänge, denn das Ausfallrisiko trägt Billie. Das Prozedere unterscheidet sich dabei nicht von einem klassischen Kauf auf Rechnung. Denn sobald Sie die Ware als versendet markieren, bekommen Ihre Kunden eine ganz normale Rechnung mit einem Zahlungsziel von 30 Tagen bei Banküberweisung. Den Gesamtbetrag erhalten Sie fünf Tage nach der Versandbestätigung ohne Abzüge ausbezahlt.

4 BNPL-Anbieter gegenübergestellt

Wie kundenfreundlich sind die Konditionen bei BNPL-Zahlungen? Um Ihnen einen schnellen Überblick zu geben, haben wir eine Übersicht der anfallenden Zinsen sowie Verzugsgebühren der führenden BNPL-Anbieter in Deutschland zusammengestellt:

Klarna

Scalapay

  • 0 % Zinsen bei Scalapay Bezahlen in 3

  • Verzugsgebühr bis zu 15 % des Gesamtwerts des Darlehens

PayPal

  • 11,99 % Zinsen bei PayPal Bezahlen in 3

  • 11,99 % Zinsen bei PayPal BNPL 6 Monate und 12 Monate

  • 10,99 % Zinsen bei PayPal BNPL 24 Monate

  • 2,80 € pro fehlgeschlagenem Abbuchungsversuch

Billie

  • 0 % Zinsen

  • 0 % Verzugsgebühr


Wenn Sie Buy Now, Pay Later in Ihrem Onlineshop anbieten möchten, ohne selbst das Ausfallrisiko für nicht bezahlte Rechnungen zu übernehmen, kommen BNPL-Anbieter ins Spiel. Wir zeigen Ihnen vier verschiedene Anbieter, welche Konditionen Ihre Kunden erwarten und wie Sie die besten BNPL-Anbieter ganz einfach in Ihren Onlineshop einbinden können.

Klarna BNPL: Vielseitig und einfach

Klarna bietet insgesamt drei verschiedene „Jetzt kaufen, später bezahlen”-Lösungen an. Bei Klarna: Rechnung ist der Gesamtbetrag innerhalb von 30 Tagen als zinslose Einmalzahlung (Überweisung) fällig. Bei Klarna: Bezahlen in 3 wird der Betrag in 3 gleich große, zinslose Raten aufgeteilt. Und bei Klarna: Slice it können Ihre Käufer in bis zu 36 Monatsraten (Bankeinzug) zu einem Zinssatz zwischen 0 und 29,99 Prozent bezahlen. Für welches BNPL-Modell sich Ihre Kunden auch entscheiden: Sie bekommen den vollen Betrag zeitnah und sicher ausgezahlt, denn Klarna übernimmt das komplette Ausfallrisiko.

Via Mollie können Sie die Buy Now, Pay Later-Möglichkeiten von Klarna einfach per Schieberegler in Ihrem Mollie-Dashboard aktivieren. Gebühren fallen für Sie als Händler nur für erfolgreiche Transaktionen an.

Scalapay BNPL: Drei zinslose Raten

Der Anbieter Scalapay bietet ein Buy Now, Pay Later-Modell mit drei zinslosen Raten an, die monatlich von Kunden-Kreditkarten (Visa, Mastercard oder American Express) abgebucht werden. Kann eine Abbuchung nicht fristgerecht vorgenommen werden, fallen für Kunden Verzugsgebühren an. Das Risiko für solche Ausfälle übernimmt Scalapay. Händler erhalten den kompletten Betrag innerhalb von fünf Werktagen auf das eigene Konto überwiesen.

PayPal BNPL: Bis zu 24 Monatsraten möglich

PayPal bietet verschiedene Buy Now, Pay Later-Zahlungsoptionen an. Diese können per Kreditkarte, Lastschrift oder als Ratenzahlung beglichen werden. Als Händler zahlen Sie für diesen Service keine Zusatzgebühren, sondern lediglich die normalen PayPal-Gebühren. Käufer, die sich für Rechnungskauf via PayPal entscheiden und nach 30 Tagen eine Einmalzahlung leisten, zahlen keine Zinsen. Genauso fallen für den Service Klarna: Bezahlen in 4 von PayPal keine Zinsen für Kunden an. Wer sich für Ratenzahlung über PayPal entscheidet, zahlt als Kunde hingegen 9,99 Prozent Zinsen und kann den Gesamtbetrag auf bis zu 24 Raten aufteilen. PayPal lässt sich via Mollie einfach integrieren und als zusätzliche Bezahlmethode neben über 20 weiteren Bezahlarten aktivieren. Ganz ohne Mindestlaufzeit oder laufende Kosten.

Billie: BNPL-Anbieter für B2B-Geschäfte

Mollie und Billie sind Partner, um BNPL-Zahlungen im B2B-Bereich anzubieten. Gewerbliche Kunden bekommen so flexible Zahlungskonditionen und Händler garantierte Zahlungseingänge, denn das Ausfallrisiko trägt Billie. Das Prozedere unterscheidet sich dabei nicht von einem klassischen Kauf auf Rechnung. Denn sobald Sie die Ware als versendet markieren, bekommen Ihre Kunden eine ganz normale Rechnung mit einem Zahlungsziel von 30 Tagen bei Banküberweisung. Den Gesamtbetrag erhalten Sie fünf Tage nach der Versandbestätigung ohne Abzüge ausbezahlt.

4 BNPL-Anbieter gegenübergestellt

Wie kundenfreundlich sind die Konditionen bei BNPL-Zahlungen? Um Ihnen einen schnellen Überblick zu geben, haben wir eine Übersicht der anfallenden Zinsen sowie Verzugsgebühren der führenden BNPL-Anbieter in Deutschland zusammengestellt:

Klarna

Scalapay

  • 0 % Zinsen bei Scalapay Bezahlen in 3

  • Verzugsgebühr bis zu 15 % des Gesamtwerts des Darlehens

PayPal

  • 11,99 % Zinsen bei PayPal Bezahlen in 3

  • 11,99 % Zinsen bei PayPal BNPL 6 Monate und 12 Monate

  • 10,99 % Zinsen bei PayPal BNPL 24 Monate

  • 2,80 € pro fehlgeschlagenem Abbuchungsversuch

Billie

  • 0 % Zinsen

  • 0 % Verzugsgebühr


Wie man BNPL als Betreiber eines Onlineshops anbieten kann

Um Buy Now, Pay Later in Ihrem Onlineshop anzubieten, gehen Sie wie folgt vor:

  • Auswahl des BNPL-Anbieters: Wählen Sie den BNPL-Anbieter, der am besten zu Ihren Bedürfnissen und Zielgruppen passt. Via Mollie können Sie im B2C-Bereich zum Beispiel auf Klarna: Rechnung, Klarna: Bezahlen in 3 und Klarna: Slice it setzen. Sie betreiben einen B2B-Shop? Dann bieten Sie Geschäftskunden BNPL-Zahlungen über Billie an – ebenfalls verfügbar via Mollie.

  • Integration: Integrieren Sie die BNPL-Option in Ihren Checkout-Prozess und bieten Sie „Kauf auf Rechnung” oder „Ratenzahlung” an. Das geht mit Mollie einfach und sicher per Klick im Dashboard.

  • Kommunikation: Informieren Sie Ihre Kunden deutlich über die Verfügbarkeit von Buy Now Pay Later und wie „Jetzt kaufen, später bezahlen” funktioniert. Dies erhöht die Aufmerksamkeit auf die beliebte Zahlungsmethode.

  • Transparenz: Klären Sie Ihre Kunden umfassend und transparent über alle anfallenden Gebühren und Ratenpläne auf. Das schafft Vertrauen und sorgt für weniger Abbrüche.

Mit der Integration von BNPL-Bezahloptionen in Ihren Onlineshop können Sie die Kundenzufriedenheit steigern, Ihre Umsätze erhöhen und sich dadurch einen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Via Mollie ist Buy Now, Pay Later für Händler mit keinerlei Risiko verbunden. Sie erhalten den vollen Betrag zum nächstmöglichen Termin ausgezahlt.

Buy Now, Pay Later, oder „Jetzt kaufen, später bezahlen”, ist eine vielversprechende Option für Onlineshop-Betreiber in Deutschland. Es bietet zahlreiche Vorteile und die Möglichkeit, sich von der Konkurrenz abzuheben. Bei der Auswahl eines BNPL-Anbieters ist jedoch Sorgfalt geboten, um die Bedürfnisse Ihrer Kunden optimal zu erfüllen.

Um Buy Now, Pay Later in Ihrem Onlineshop anzubieten, gehen Sie wie folgt vor:

  • Auswahl des BNPL-Anbieters: Wählen Sie den BNPL-Anbieter, der am besten zu Ihren Bedürfnissen und Zielgruppen passt. Via Mollie können Sie im B2C-Bereich zum Beispiel auf Klarna: Rechnung, Klarna: Bezahlen in 3 und Klarna: Slice it setzen. Sie betreiben einen B2B-Shop? Dann bieten Sie Geschäftskunden BNPL-Zahlungen über Billie an – ebenfalls verfügbar via Mollie.

  • Integration: Integrieren Sie die BNPL-Option in Ihren Checkout-Prozess und bieten Sie „Kauf auf Rechnung” oder „Ratenzahlung” an. Das geht mit Mollie einfach und sicher per Klick im Dashboard.

  • Kommunikation: Informieren Sie Ihre Kunden deutlich über die Verfügbarkeit von Buy Now Pay Later und wie „Jetzt kaufen, später bezahlen” funktioniert. Dies erhöht die Aufmerksamkeit auf die beliebte Zahlungsmethode.

  • Transparenz: Klären Sie Ihre Kunden umfassend und transparent über alle anfallenden Gebühren und Ratenpläne auf. Das schafft Vertrauen und sorgt für weniger Abbrüche.

Mit der Integration von BNPL-Bezahloptionen in Ihren Onlineshop können Sie die Kundenzufriedenheit steigern, Ihre Umsätze erhöhen und sich dadurch einen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Via Mollie ist Buy Now, Pay Later für Händler mit keinerlei Risiko verbunden. Sie erhalten den vollen Betrag zum nächstmöglichen Termin ausgezahlt.

Buy Now, Pay Later, oder „Jetzt kaufen, später bezahlen”, ist eine vielversprechende Option für Onlineshop-Betreiber in Deutschland. Es bietet zahlreiche Vorteile und die Möglichkeit, sich von der Konkurrenz abzuheben. Bei der Auswahl eines BNPL-Anbieters ist jedoch Sorgfalt geboten, um die Bedürfnisse Ihrer Kunden optimal zu erfüllen.

Um Buy Now, Pay Later in Ihrem Onlineshop anzubieten, gehen Sie wie folgt vor:

  • Auswahl des BNPL-Anbieters: Wählen Sie den BNPL-Anbieter, der am besten zu Ihren Bedürfnissen und Zielgruppen passt. Via Mollie können Sie im B2C-Bereich zum Beispiel auf Klarna: Rechnung, Klarna: Bezahlen in 3 und Klarna: Slice it setzen. Sie betreiben einen B2B-Shop? Dann bieten Sie Geschäftskunden BNPL-Zahlungen über Billie an – ebenfalls verfügbar via Mollie.

  • Integration: Integrieren Sie die BNPL-Option in Ihren Checkout-Prozess und bieten Sie „Kauf auf Rechnung” oder „Ratenzahlung” an. Das geht mit Mollie einfach und sicher per Klick im Dashboard.

  • Kommunikation: Informieren Sie Ihre Kunden deutlich über die Verfügbarkeit von Buy Now Pay Later und wie „Jetzt kaufen, später bezahlen” funktioniert. Dies erhöht die Aufmerksamkeit auf die beliebte Zahlungsmethode.

  • Transparenz: Klären Sie Ihre Kunden umfassend und transparent über alle anfallenden Gebühren und Ratenpläne auf. Das schafft Vertrauen und sorgt für weniger Abbrüche.

Mit der Integration von BNPL-Bezahloptionen in Ihren Onlineshop können Sie die Kundenzufriedenheit steigern, Ihre Umsätze erhöhen und sich dadurch einen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Via Mollie ist Buy Now, Pay Later für Händler mit keinerlei Risiko verbunden. Sie erhalten den vollen Betrag zum nächstmöglichen Termin ausgezahlt.

Buy Now, Pay Later, oder „Jetzt kaufen, später bezahlen”, ist eine vielversprechende Option für Onlineshop-Betreiber in Deutschland. Es bietet zahlreiche Vorteile und die Möglichkeit, sich von der Konkurrenz abzuheben. Bei der Auswahl eines BNPL-Anbieters ist jedoch Sorgfalt geboten, um die Bedürfnisse Ihrer Kunden optimal zu erfüllen.

Um Buy Now, Pay Later in Ihrem Onlineshop anzubieten, gehen Sie wie folgt vor:

  • Auswahl des BNPL-Anbieters: Wählen Sie den BNPL-Anbieter, der am besten zu Ihren Bedürfnissen und Zielgruppen passt. Via Mollie können Sie im B2C-Bereich zum Beispiel auf Klarna: Rechnung, Klarna: Bezahlen in 3 und Klarna: Slice it setzen. Sie betreiben einen B2B-Shop? Dann bieten Sie Geschäftskunden BNPL-Zahlungen über Billie an – ebenfalls verfügbar via Mollie.

  • Integration: Integrieren Sie die BNPL-Option in Ihren Checkout-Prozess und bieten Sie „Kauf auf Rechnung” oder „Ratenzahlung” an. Das geht mit Mollie einfach und sicher per Klick im Dashboard.

  • Kommunikation: Informieren Sie Ihre Kunden deutlich über die Verfügbarkeit von Buy Now Pay Later und wie „Jetzt kaufen, später bezahlen” funktioniert. Dies erhöht die Aufmerksamkeit auf die beliebte Zahlungsmethode.

  • Transparenz: Klären Sie Ihre Kunden umfassend und transparent über alle anfallenden Gebühren und Ratenpläne auf. Das schafft Vertrauen und sorgt für weniger Abbrüche.

Mit der Integration von BNPL-Bezahloptionen in Ihren Onlineshop können Sie die Kundenzufriedenheit steigern, Ihre Umsätze erhöhen und sich dadurch einen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Via Mollie ist Buy Now, Pay Later für Händler mit keinerlei Risiko verbunden. Sie erhalten den vollen Betrag zum nächstmöglichen Termin ausgezahlt.

Buy Now, Pay Later, oder „Jetzt kaufen, später bezahlen”, ist eine vielversprechende Option für Onlineshop-Betreiber in Deutschland. Es bietet zahlreiche Vorteile und die Möglichkeit, sich von der Konkurrenz abzuheben. Bei der Auswahl eines BNPL-Anbieters ist jedoch Sorgfalt geboten, um die Bedürfnisse Ihrer Kunden optimal zu erfüllen.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Verpassen Sie nie ein Update. Erhalten Sie Produktaktualisierungen, Neuigkeiten und Kundenstories direkt in Ihren Posteingang.

Verbinden Sie jede Zahlung. Verbessern Sie jeden Teil Ihres Geschäfts.

Verpassen Sie nie ein Update. Erhalten Sie Produktaktualisierungen, Neuigkeiten und Kundenstories direkt in Ihren Posteingang.

Form fields
MollieArtikelWie Buy Now, Pay Later (BNPL) Onlineshop-Betreibern Vorteile bringt
MollieArtikelWie Buy Now, Pay Later (BNPL) Onlineshop-Betreibern Vorteile bringt