B2B-Zahlungsmethoden: Diese Zahlungsoptionen steigern die Conversion

B2B-Zahlungsmethoden: Diese Zahlungsoptionen steigern die Conversion

B2B-Zahlungsmethoden: Diese Zahlungsoptionen steigern die Conversion

B2B-Zahlungsmethoden: Diese Zahlungsoptionen steigern die Conversion

Welche B2B-Zahlungsmethoden bevorzugen Ihre Kunden und wie können Sie diese einfach und sicher anbieten? Wir finden Sie einen Überblick über die beliebtesten B2B-Zahlungsmethoden.

Welche B2B-Zahlungsmethoden bevorzugen Ihre Kunden und wie können Sie diese einfach und sicher anbieten? Wir finden Sie einen Überblick über die beliebtesten B2B-Zahlungsmethoden.

Zahlungen-und-Checkout

05.01.2024

Christopher Henke

E-Commerce-Experte

Welche B2B-Zahlungsarten bevorzugen Ihre Kunden und wie können Sie diese einfach und sicher anbieten? Wir bieten einen Überblick über die beliebtesten B2B-Zahlungsmethoden und wie Sie sie nutzen können, um Ihre Konversion zu steigern.

  1. B2B-Zahlung auf einen Blick

  2. Jetzt kaufen, später bezahlen

  3. Kauf auf Rechnung

  4. SEPA-Lastschrift für B2B

  5. PayPal für B2B

  6. Klarna: Pay Later für B2B

  7. Kreditkartenzahlungen für B2B

  8. Vorkasse

  9. B2B-Zahlungen mit Mollie

Übersicht: B2B-Zahlungsmethoden

  • Rechnung, SEPA, PayPal und Kreditkarten sind etablierte B2B-Zahlungsmethoden

  • Buy Now, Pay Later (BNPL) gewinnt an Bedeutung im B2B-Sektor

  • PayPal und Kreditkarten für internationale Transaktionen

  • Mix aus traditionellen und modernen Optionen erhöht die Konversionsrate

  • Prozessieren Sie B2B-Zahlungen einfach, sicher und transparent über Mollie

Welche B2B-Zahlungsarten bevorzugen Ihre Kunden und wie können Sie diese einfach und sicher anbieten? Wir bieten einen Überblick über die beliebtesten B2B-Zahlungsmethoden und wie Sie sie nutzen können, um Ihre Konversion zu steigern.

  1. B2B-Zahlung auf einen Blick

  2. Jetzt kaufen, später bezahlen

  3. Kauf auf Rechnung

  4. SEPA-Lastschrift für B2B

  5. PayPal für B2B

  6. Klarna: Pay Later für B2B

  7. Kreditkartenzahlungen für B2B

  8. Vorkasse

  9. B2B-Zahlungen mit Mollie

Übersicht: B2B-Zahlungsmethoden

  • Rechnung, SEPA, PayPal und Kreditkarten sind etablierte B2B-Zahlungsmethoden

  • Buy Now, Pay Later (BNPL) gewinnt an Bedeutung im B2B-Sektor

  • PayPal und Kreditkarten für internationale Transaktionen

  • Mix aus traditionellen und modernen Optionen erhöht die Konversionsrate

  • Prozessieren Sie B2B-Zahlungen einfach, sicher und transparent über Mollie

Welche B2B-Zahlungsarten bevorzugen Ihre Kunden und wie können Sie diese einfach und sicher anbieten? Wir bieten einen Überblick über die beliebtesten B2B-Zahlungsmethoden und wie Sie sie nutzen können, um Ihre Konversion zu steigern.

  1. B2B-Zahlung auf einen Blick

  2. Jetzt kaufen, später bezahlen

  3. Kauf auf Rechnung

  4. SEPA-Lastschrift für B2B

  5. PayPal für B2B

  6. Klarna: Pay Later für B2B

  7. Kreditkartenzahlungen für B2B

  8. Vorkasse

  9. B2B-Zahlungen mit Mollie

Übersicht: B2B-Zahlungsmethoden

  • Rechnung, SEPA, PayPal und Kreditkarten sind etablierte B2B-Zahlungsmethoden

  • Buy Now, Pay Later (BNPL) gewinnt an Bedeutung im B2B-Sektor

  • PayPal und Kreditkarten für internationale Transaktionen

  • Mix aus traditionellen und modernen Optionen erhöht die Konversionsrate

  • Prozessieren Sie B2B-Zahlungen einfach, sicher und transparent über Mollie

Welche B2B-Zahlungsarten bevorzugen Ihre Kunden und wie können Sie diese einfach und sicher anbieten? Wir bieten einen Überblick über die beliebtesten B2B-Zahlungsmethoden und wie Sie sie nutzen können, um Ihre Konversion zu steigern.

  1. B2B-Zahlung auf einen Blick

  2. Jetzt kaufen, später bezahlen

  3. Kauf auf Rechnung

  4. SEPA-Lastschrift für B2B

  5. PayPal für B2B

  6. Klarna: Pay Later für B2B

  7. Kreditkartenzahlungen für B2B

  8. Vorkasse

  9. B2B-Zahlungen mit Mollie

Übersicht: B2B-Zahlungsmethoden

  • Rechnung, SEPA, PayPal und Kreditkarten sind etablierte B2B-Zahlungsmethoden

  • Buy Now, Pay Later (BNPL) gewinnt an Bedeutung im B2B-Sektor

  • PayPal und Kreditkarten für internationale Transaktionen

  • Mix aus traditionellen und modernen Optionen erhöht die Konversionsrate

  • Prozessieren Sie B2B-Zahlungen einfach, sicher und transparent über Mollie

Was sind B2B-Zahlungen?

B2B-Zahlungen sind finanzielle Transaktionen zwischen Unternehmen. Wenn Unternehmen einander Waren oder Dienstleistungen verkaufen, werden diese Transaktionen mit spezifischen B2B-Zahlungsmethoden abgewickelt.

B2B-Zahlungen sind finanzielle Transaktionen zwischen Unternehmen. Wenn Unternehmen einander Waren oder Dienstleistungen verkaufen, werden diese Transaktionen mit spezifischen B2B-Zahlungsmethoden abgewickelt.

B2B-Zahlungen sind finanzielle Transaktionen zwischen Unternehmen. Wenn Unternehmen einander Waren oder Dienstleistungen verkaufen, werden diese Transaktionen mit spezifischen B2B-Zahlungsmethoden abgewickelt.

B2B-Zahlungen sind finanzielle Transaktionen zwischen Unternehmen. Wenn Unternehmen einander Waren oder Dienstleistungen verkaufen, werden diese Transaktionen mit spezifischen B2B-Zahlungsmethoden abgewickelt.

Was sind die beliebtesten B2B-Zahlungsmethoden?

Die beliebtesten B2B-Zahlungsmethoden sind Rechnungskauf, SEPA-Lastschrift, Kreditkartenzahlungen und PayPal. Buy Now Pay Later (BNPL) wird auch im B2B-Sektor zunehmend beliebter. Über Mollie können all diese B2B-Zahlungsmethoden einfach und sicher über einen einzigen Vertrag angeboten werden.

Die beliebtesten B2B-Zahlungsmethoden sind Rechnungskauf, SEPA-Lastschrift, Kreditkartenzahlungen und PayPal. Buy Now Pay Later (BNPL) wird auch im B2B-Sektor zunehmend beliebter. Über Mollie können all diese B2B-Zahlungsmethoden einfach und sicher über einen einzigen Vertrag angeboten werden.

Die beliebtesten B2B-Zahlungsmethoden sind Rechnungskauf, SEPA-Lastschrift, Kreditkartenzahlungen und PayPal. Buy Now Pay Later (BNPL) wird auch im B2B-Sektor zunehmend beliebter. Über Mollie können all diese B2B-Zahlungsmethoden einfach und sicher über einen einzigen Vertrag angeboten werden.

Die beliebtesten B2B-Zahlungsmethoden sind Rechnungskauf, SEPA-Lastschrift, Kreditkartenzahlungen und PayPal. Buy Now Pay Later (BNPL) wird auch im B2B-Sektor zunehmend beliebter. Über Mollie können all diese B2B-Zahlungsmethoden einfach und sicher über einen einzigen Vertrag angeboten werden.

B2B-Zahlung auf einen Blick

Das Online-Geschäft im B2B-Sektor hat in den letzten Jahren einen bemerkenswerten Aufschwung erlebt. Ein Schlüsselfaktor für den Erfolg: effiziente B2B-Zahlungsmethoden. Laut einer aktuellen Studie der HHL Leipzig Graduate School of Management sind die am weitesten verbreiteten und beliebtesten B2B-Zahlungsmethoden B2B-Zahlungen auf Rechnung, Kreditkartenzahlungen, B2B-Lastschriften und PayPal B2B.

Jedoch ist eine weitere B2B-Zahlungsmethode im Kommen: Jetzt kaufen, später zahlen.

Jetzt kaufen, später zahlen (B2B-BNPL)

Die Option Jetzt kaufen, später zahlen, oder B2B BNPL, ist eine flexible, digitale B2B-Zahlungsmethode, die in letzter Zeit stark an Beliebtheit gewonnen hat. Sie ermöglicht Ihren B2B-Käufern, Produkte zu erwerben und zu einem späteren Zeitpunkt zu bezahlen – entweder als einmalige B2B-Zahlung oder in mehreren Raten gemäß eines vorher festgelegten Zahlungsplans.

Vorteile

  • Einfach, schnell und flexibel

  • Kein Ausfallrisiko für Händler

Nachteile

  • Bisher beliebter bei Käufern mit hoher Frequenz und großen Einkaufskörben

Kauf auf Rechnung (B2B-Rechnung)

Der klassische Kauf auf Rechnung ist eine bewährte B2B-Zahlungsmethode. Kunden erhalten zuerst die bestellten Produkte und bezahlen die Rechnung zu einem späteren Zeitpunkt. B2B-Anbieter stellen die Rechnung selbst aus, zahlen keine Gebühren, tragen jedoch das Risiko von Zahlungsausfällen.

Vorteile

  • Klassische, weit verbreitete B2B-Zahlungsmethode

  • Keine Gebühren

Nachteile

  • Weniger einfach, flexibel und schnell als digitale B2B-Zahlungsmethoden

  • Händler trägt das Ausfallrisiko

SEPA-Lastschrift für B2B

SEPA-Lastschrift für B2B bietet eine einfache Option für wiederkehrende B2B-Zahlungen. Käufer erteilen Händlern für diese B2B-Zahlungsmethode eine Lastschriftermächtigung, sodass Zahlungen automatisch eingezogen werden können.

Vorteile

  • Ideal für wiederkehrende Zahlungen

  • Schnell und unkompliziert

Nachteile

  • Händler trägt das Ausfallrisiko

  • Kunden können Zahlungen zurückerhalten

PayPal für B2B

PayPal B2B ist eine vertrauenswürdige und weit verbreitete B2B-Zahlungsmethode. Sie ermöglicht schnelle und sichere B2B-Zahlungen, was besonders für internationale Transaktionen vorteilhaft ist.

Vorteile

  • Schnell, einfach und sicher

  • Sicherheit für Kunden und Händler

  • Sehr beliebt im B2B-Sektor

Nachteile

  • Risiko der Kontosperrung

  • Viele Phishing-E-Mails im Umlauf

Klarna für B2B

Klarna für B2B bringt die Vorteile von BNPL in den B2B-Sektor. Käufer können Rechnungen in Raten mit dieser B2B-Zahlungsmethode bezahlen, was das Budgetmanagement vereinfacht.

Vorteile

  • Beliebter BNPL-Anbieter im B2C-Sektor

  • Einfach, schnell und flexibel

  • Kein Ausfallrisiko für Händler

Nachteile

  • Klarna B2B derzeit nur in Schweden, Norwegen und Finnland verfügbar

Kreditkartenzahlungen für B2B (B2B Visa & B2B Mastercard)

Kreditkarten wie B2B Visa und B2B Mastercard gehören zu den am weitesten verbreiteten B2B-Zahlungsmethoden. Bei der automatisierten Zahlungsabwicklung wird die Bonität des Kunden überprüft, damit sowohl national als auch international sichere B2B-Zahlungen verarbeitet werden können.

Vorteile

  • Schnell, einfach und sicher

  • Weltweit eingesetzt

Nachteile

  • Risiko der Sperrung aufgrund fehlgeschlagener Sicherheitsüberprüfungen

Vorkasse

Obwohl Vorkasse traditionell ist, wird sie von vielen B2B-Anbietern nach wie vor bevorzugt. Käufer zahlen im Voraus, bevor sie die Produkte erhalten. Dadurch wird das Risiko von Zahlungsausfällen für Lieferanten minimiert.

Vorteile

  • Kein Ausfallrisiko für Händler

Nachteile

  • Langsam

Das Online-Geschäft im B2B-Sektor hat in den letzten Jahren einen bemerkenswerten Aufschwung erlebt. Ein Schlüsselfaktor für den Erfolg: effiziente B2B-Zahlungsmethoden. Laut einer aktuellen Studie der HHL Leipzig Graduate School of Management sind die am weitesten verbreiteten und beliebtesten B2B-Zahlungsmethoden B2B-Zahlungen auf Rechnung, Kreditkartenzahlungen, B2B-Lastschriften und PayPal B2B.

Jedoch ist eine weitere B2B-Zahlungsmethode im Kommen: Jetzt kaufen, später zahlen.

Jetzt kaufen, später zahlen (B2B-BNPL)

Die Option Jetzt kaufen, später zahlen, oder B2B BNPL, ist eine flexible, digitale B2B-Zahlungsmethode, die in letzter Zeit stark an Beliebtheit gewonnen hat. Sie ermöglicht Ihren B2B-Käufern, Produkte zu erwerben und zu einem späteren Zeitpunkt zu bezahlen – entweder als einmalige B2B-Zahlung oder in mehreren Raten gemäß eines vorher festgelegten Zahlungsplans.

Vorteile

  • Einfach, schnell und flexibel

  • Kein Ausfallrisiko für Händler

Nachteile

  • Bisher beliebter bei Käufern mit hoher Frequenz und großen Einkaufskörben

Kauf auf Rechnung (B2B-Rechnung)

Der klassische Kauf auf Rechnung ist eine bewährte B2B-Zahlungsmethode. Kunden erhalten zuerst die bestellten Produkte und bezahlen die Rechnung zu einem späteren Zeitpunkt. B2B-Anbieter stellen die Rechnung selbst aus, zahlen keine Gebühren, tragen jedoch das Risiko von Zahlungsausfällen.

Vorteile

  • Klassische, weit verbreitete B2B-Zahlungsmethode

  • Keine Gebühren

Nachteile

  • Weniger einfach, flexibel und schnell als digitale B2B-Zahlungsmethoden

  • Händler trägt das Ausfallrisiko

SEPA-Lastschrift für B2B

SEPA-Lastschrift für B2B bietet eine einfache Option für wiederkehrende B2B-Zahlungen. Käufer erteilen Händlern für diese B2B-Zahlungsmethode eine Lastschriftermächtigung, sodass Zahlungen automatisch eingezogen werden können.

Vorteile

  • Ideal für wiederkehrende Zahlungen

  • Schnell und unkompliziert

Nachteile

  • Händler trägt das Ausfallrisiko

  • Kunden können Zahlungen zurückerhalten

PayPal für B2B

PayPal B2B ist eine vertrauenswürdige und weit verbreitete B2B-Zahlungsmethode. Sie ermöglicht schnelle und sichere B2B-Zahlungen, was besonders für internationale Transaktionen vorteilhaft ist.

Vorteile

  • Schnell, einfach und sicher

  • Sicherheit für Kunden und Händler

  • Sehr beliebt im B2B-Sektor

Nachteile

  • Risiko der Kontosperrung

  • Viele Phishing-E-Mails im Umlauf

Klarna für B2B

Klarna für B2B bringt die Vorteile von BNPL in den B2B-Sektor. Käufer können Rechnungen in Raten mit dieser B2B-Zahlungsmethode bezahlen, was das Budgetmanagement vereinfacht.

Vorteile

  • Beliebter BNPL-Anbieter im B2C-Sektor

  • Einfach, schnell und flexibel

  • Kein Ausfallrisiko für Händler

Nachteile

  • Klarna B2B derzeit nur in Schweden, Norwegen und Finnland verfügbar

Kreditkartenzahlungen für B2B (B2B Visa & B2B Mastercard)

Kreditkarten wie B2B Visa und B2B Mastercard gehören zu den am weitesten verbreiteten B2B-Zahlungsmethoden. Bei der automatisierten Zahlungsabwicklung wird die Bonität des Kunden überprüft, damit sowohl national als auch international sichere B2B-Zahlungen verarbeitet werden können.

Vorteile

  • Schnell, einfach und sicher

  • Weltweit eingesetzt

Nachteile

  • Risiko der Sperrung aufgrund fehlgeschlagener Sicherheitsüberprüfungen

Vorkasse

Obwohl Vorkasse traditionell ist, wird sie von vielen B2B-Anbietern nach wie vor bevorzugt. Käufer zahlen im Voraus, bevor sie die Produkte erhalten. Dadurch wird das Risiko von Zahlungsausfällen für Lieferanten minimiert.

Vorteile

  • Kein Ausfallrisiko für Händler

Nachteile

  • Langsam

Das Online-Geschäft im B2B-Sektor hat in den letzten Jahren einen bemerkenswerten Aufschwung erlebt. Ein Schlüsselfaktor für den Erfolg: effiziente B2B-Zahlungsmethoden. Laut einer aktuellen Studie der HHL Leipzig Graduate School of Management sind die am weitesten verbreiteten und beliebtesten B2B-Zahlungsmethoden B2B-Zahlungen auf Rechnung, Kreditkartenzahlungen, B2B-Lastschriften und PayPal B2B.

Jedoch ist eine weitere B2B-Zahlungsmethode im Kommen: Jetzt kaufen, später zahlen.

Jetzt kaufen, später zahlen (B2B-BNPL)

Die Option Jetzt kaufen, später zahlen, oder B2B BNPL, ist eine flexible, digitale B2B-Zahlungsmethode, die in letzter Zeit stark an Beliebtheit gewonnen hat. Sie ermöglicht Ihren B2B-Käufern, Produkte zu erwerben und zu einem späteren Zeitpunkt zu bezahlen – entweder als einmalige B2B-Zahlung oder in mehreren Raten gemäß eines vorher festgelegten Zahlungsplans.

Vorteile

  • Einfach, schnell und flexibel

  • Kein Ausfallrisiko für Händler

Nachteile

  • Bisher beliebter bei Käufern mit hoher Frequenz und großen Einkaufskörben

Kauf auf Rechnung (B2B-Rechnung)

Der klassische Kauf auf Rechnung ist eine bewährte B2B-Zahlungsmethode. Kunden erhalten zuerst die bestellten Produkte und bezahlen die Rechnung zu einem späteren Zeitpunkt. B2B-Anbieter stellen die Rechnung selbst aus, zahlen keine Gebühren, tragen jedoch das Risiko von Zahlungsausfällen.

Vorteile

  • Klassische, weit verbreitete B2B-Zahlungsmethode

  • Keine Gebühren

Nachteile

  • Weniger einfach, flexibel und schnell als digitale B2B-Zahlungsmethoden

  • Händler trägt das Ausfallrisiko

SEPA-Lastschrift für B2B

SEPA-Lastschrift für B2B bietet eine einfache Option für wiederkehrende B2B-Zahlungen. Käufer erteilen Händlern für diese B2B-Zahlungsmethode eine Lastschriftermächtigung, sodass Zahlungen automatisch eingezogen werden können.

Vorteile

  • Ideal für wiederkehrende Zahlungen

  • Schnell und unkompliziert

Nachteile

  • Händler trägt das Ausfallrisiko

  • Kunden können Zahlungen zurückerhalten

PayPal für B2B

PayPal B2B ist eine vertrauenswürdige und weit verbreitete B2B-Zahlungsmethode. Sie ermöglicht schnelle und sichere B2B-Zahlungen, was besonders für internationale Transaktionen vorteilhaft ist.

Vorteile

  • Schnell, einfach und sicher

  • Sicherheit für Kunden und Händler

  • Sehr beliebt im B2B-Sektor

Nachteile

  • Risiko der Kontosperrung

  • Viele Phishing-E-Mails im Umlauf

Klarna für B2B

Klarna für B2B bringt die Vorteile von BNPL in den B2B-Sektor. Käufer können Rechnungen in Raten mit dieser B2B-Zahlungsmethode bezahlen, was das Budgetmanagement vereinfacht.

Vorteile

  • Beliebter BNPL-Anbieter im B2C-Sektor

  • Einfach, schnell und flexibel

  • Kein Ausfallrisiko für Händler

Nachteile

  • Klarna B2B derzeit nur in Schweden, Norwegen und Finnland verfügbar

Kreditkartenzahlungen für B2B (B2B Visa & B2B Mastercard)

Kreditkarten wie B2B Visa und B2B Mastercard gehören zu den am weitesten verbreiteten B2B-Zahlungsmethoden. Bei der automatisierten Zahlungsabwicklung wird die Bonität des Kunden überprüft, damit sowohl national als auch international sichere B2B-Zahlungen verarbeitet werden können.

Vorteile

  • Schnell, einfach und sicher

  • Weltweit eingesetzt

Nachteile

  • Risiko der Sperrung aufgrund fehlgeschlagener Sicherheitsüberprüfungen

Vorkasse

Obwohl Vorkasse traditionell ist, wird sie von vielen B2B-Anbietern nach wie vor bevorzugt. Käufer zahlen im Voraus, bevor sie die Produkte erhalten. Dadurch wird das Risiko von Zahlungsausfällen für Lieferanten minimiert.

Vorteile

  • Kein Ausfallrisiko für Händler

Nachteile

  • Langsam

Das Online-Geschäft im B2B-Sektor hat in den letzten Jahren einen bemerkenswerten Aufschwung erlebt. Ein Schlüsselfaktor für den Erfolg: effiziente B2B-Zahlungsmethoden. Laut einer aktuellen Studie der HHL Leipzig Graduate School of Management sind die am weitesten verbreiteten und beliebtesten B2B-Zahlungsmethoden B2B-Zahlungen auf Rechnung, Kreditkartenzahlungen, B2B-Lastschriften und PayPal B2B.

Jedoch ist eine weitere B2B-Zahlungsmethode im Kommen: Jetzt kaufen, später zahlen.

Jetzt kaufen, später zahlen (B2B-BNPL)

Die Option Jetzt kaufen, später zahlen, oder B2B BNPL, ist eine flexible, digitale B2B-Zahlungsmethode, die in letzter Zeit stark an Beliebtheit gewonnen hat. Sie ermöglicht Ihren B2B-Käufern, Produkte zu erwerben und zu einem späteren Zeitpunkt zu bezahlen – entweder als einmalige B2B-Zahlung oder in mehreren Raten gemäß eines vorher festgelegten Zahlungsplans.

Vorteile

  • Einfach, schnell und flexibel

  • Kein Ausfallrisiko für Händler

Nachteile

  • Bisher beliebter bei Käufern mit hoher Frequenz und großen Einkaufskörben

Kauf auf Rechnung (B2B-Rechnung)

Der klassische Kauf auf Rechnung ist eine bewährte B2B-Zahlungsmethode. Kunden erhalten zuerst die bestellten Produkte und bezahlen die Rechnung zu einem späteren Zeitpunkt. B2B-Anbieter stellen die Rechnung selbst aus, zahlen keine Gebühren, tragen jedoch das Risiko von Zahlungsausfällen.

Vorteile

  • Klassische, weit verbreitete B2B-Zahlungsmethode

  • Keine Gebühren

Nachteile

  • Weniger einfach, flexibel und schnell als digitale B2B-Zahlungsmethoden

  • Händler trägt das Ausfallrisiko

SEPA-Lastschrift für B2B

SEPA-Lastschrift für B2B bietet eine einfache Option für wiederkehrende B2B-Zahlungen. Käufer erteilen Händlern für diese B2B-Zahlungsmethode eine Lastschriftermächtigung, sodass Zahlungen automatisch eingezogen werden können.

Vorteile

  • Ideal für wiederkehrende Zahlungen

  • Schnell und unkompliziert

Nachteile

  • Händler trägt das Ausfallrisiko

  • Kunden können Zahlungen zurückerhalten

PayPal für B2B

PayPal B2B ist eine vertrauenswürdige und weit verbreitete B2B-Zahlungsmethode. Sie ermöglicht schnelle und sichere B2B-Zahlungen, was besonders für internationale Transaktionen vorteilhaft ist.

Vorteile

  • Schnell, einfach und sicher

  • Sicherheit für Kunden und Händler

  • Sehr beliebt im B2B-Sektor

Nachteile

  • Risiko der Kontosperrung

  • Viele Phishing-E-Mails im Umlauf

Klarna für B2B

Klarna für B2B bringt die Vorteile von BNPL in den B2B-Sektor. Käufer können Rechnungen in Raten mit dieser B2B-Zahlungsmethode bezahlen, was das Budgetmanagement vereinfacht.

Vorteile

  • Beliebter BNPL-Anbieter im B2C-Sektor

  • Einfach, schnell und flexibel

  • Kein Ausfallrisiko für Händler

Nachteile

  • Klarna B2B derzeit nur in Schweden, Norwegen und Finnland verfügbar

Kreditkartenzahlungen für B2B (B2B Visa & B2B Mastercard)

Kreditkarten wie B2B Visa und B2B Mastercard gehören zu den am weitesten verbreiteten B2B-Zahlungsmethoden. Bei der automatisierten Zahlungsabwicklung wird die Bonität des Kunden überprüft, damit sowohl national als auch international sichere B2B-Zahlungen verarbeitet werden können.

Vorteile

  • Schnell, einfach und sicher

  • Weltweit eingesetzt

Nachteile

  • Risiko der Sperrung aufgrund fehlgeschlagener Sicherheitsüberprüfungen

Vorkasse

Obwohl Vorkasse traditionell ist, wird sie von vielen B2B-Anbietern nach wie vor bevorzugt. Käufer zahlen im Voraus, bevor sie die Produkte erhalten. Dadurch wird das Risiko von Zahlungsausfällen für Lieferanten minimiert.

Vorteile

  • Kein Ausfallrisiko für Händler

Nachteile

  • Langsam

B2B-Zahlungen mit Mollie

Overall, the choice of the best B2B payment methods depends on your target group and the specific requirements of your online store. It is often advisable to offer several B2B payment methods to best meet the needs of your B2B customers and increase your sales. In addition to the classic purchase on account, credit card and PayPal B2B, Buy Now, Pay Later payment methods (BNPL) are becoming increasingly important in the B2B sector. Mollie is a partner of Billie, the leading BNPL provider in the B2B sector. Merchants in Germany can easily integrate Billie into their online store via Mollie and activate it as one of the B2B payment methods with just one click in the Mollie dashboard. You and your B2B customers benefit from all the advantages of purchasing on account, but without having to bear the risk of default.

Overall, the choice of the best B2B payment methods depends on your target group and the specific requirements of your online store. It is often advisable to offer several B2B payment methods to best meet the needs of your B2B customers and increase your sales. In addition to the classic purchase on account, credit card and PayPal B2B, Buy Now, Pay Later payment methods (BNPL) are becoming increasingly important in the B2B sector. Mollie is a partner of Billie, the leading BNPL provider in the B2B sector. Merchants in Germany can easily integrate Billie into their online store via Mollie and activate it as one of the B2B payment methods with just one click in the Mollie dashboard. You and your B2B customers benefit from all the advantages of purchasing on account, but without having to bear the risk of default.

Overall, the choice of the best B2B payment methods depends on your target group and the specific requirements of your online store. It is often advisable to offer several B2B payment methods to best meet the needs of your B2B customers and increase your sales. In addition to the classic purchase on account, credit card and PayPal B2B, Buy Now, Pay Later payment methods (BNPL) are becoming increasingly important in the B2B sector. Mollie is a partner of Billie, the leading BNPL provider in the B2B sector. Merchants in Germany can easily integrate Billie into their online store via Mollie and activate it as one of the B2B payment methods with just one click in the Mollie dashboard. You and your B2B customers benefit from all the advantages of purchasing on account, but without having to bear the risk of default.

Overall, the choice of the best B2B payment methods depends on your target group and the specific requirements of your online store. It is often advisable to offer several B2B payment methods to best meet the needs of your B2B customers and increase your sales. In addition to the classic purchase on account, credit card and PayPal B2B, Buy Now, Pay Later payment methods (BNPL) are becoming increasingly important in the B2B sector. Mollie is a partner of Billie, the leading BNPL provider in the B2B sector. Merchants in Germany can easily integrate Billie into their online store via Mollie and activate it as one of the B2B payment methods with just one click in the Mollie dashboard. You and your B2B customers benefit from all the advantages of purchasing on account, but without having to bear the risk of default.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Verpassen Sie nie ein Update. Erhalten Sie Produktaktualisierungen, Neuigkeiten und Kundenstories direkt in Ihren Posteingang.

Verbinden Sie jede Zahlung. Verbessern Sie jeden Teil Ihres Geschäfts.

Verpassen Sie nie ein Update. Erhalten Sie Produktaktualisierungen, Neuigkeiten und Kundenstories direkt in Ihren Posteingang.

Form fields

Table of contents

Table of contents

MollieArtikelB2B-Zahlungsmethoden: Diese Zahlungsoptionen steigern die Conversion
MollieArtikelB2B-Zahlungsmethoden: Diese Zahlungsoptionen steigern die Conversion