Omnichannel- vs. Multichannel-Marketing: Unterschiede und Beispiele

Omnichannel- vs. Multichannel-Marketing: Unterschiede und Beispiele

Omnichannel- vs. Multichannel-Marketing: Unterschiede und Beispiele

Omnichannel- vs. Multichannel-Marketing: Unterschiede und Beispiele

Untersuche Omnichannel vs. Multichannel Marketing für Einblicke ins Unternehmenswachstum

Untersuche Omnichannel vs. Multichannel Marketing für Einblicke ins Unternehmenswachstum

Zahlungen-und-Checkout

08.12.2023

Christopher Henke

Agency Lead DACH

Wir werfen einen detaillierten Blick auf die Marketingkonzepte Multichannel und Omnichannel – mit Praxis-Beispielen. Welche Unterschiede gibt es und welches Konzept ist für Ihr Unternehmen das richtige?

  1. Was ist Omnichannel-Marketing?

  2. Was ist Multichannel-Marketing?

  3. Unterschied: Omnichannel vs. Multichannel

  4. Bedeutung für das Payment

Wir werfen einen detaillierten Blick auf die Marketingkonzepte Multichannel und Omnichannel – mit Praxis-Beispielen. Welche Unterschiede gibt es und welches Konzept ist für Ihr Unternehmen das richtige?

  1. Was ist Omnichannel-Marketing?

  2. Was ist Multichannel-Marketing?

  3. Unterschied: Omnichannel vs. Multichannel

  4. Bedeutung für das Payment

Wir werfen einen detaillierten Blick auf die Marketingkonzepte Multichannel und Omnichannel – mit Praxis-Beispielen. Welche Unterschiede gibt es und welches Konzept ist für Ihr Unternehmen das richtige?

  1. Was ist Omnichannel-Marketing?

  2. Was ist Multichannel-Marketing?

  3. Unterschied: Omnichannel vs. Multichannel

  4. Bedeutung für das Payment

Wir werfen einen detaillierten Blick auf die Marketingkonzepte Multichannel und Omnichannel – mit Praxis-Beispielen. Welche Unterschiede gibt es und welches Konzept ist für Ihr Unternehmen das richtige?

  1. Was ist Omnichannel-Marketing?

  2. Was ist Multichannel-Marketing?

  3. Unterschied: Omnichannel vs. Multichannel

  4. Bedeutung für das Payment

Überblick: Omnichannel vs. Multichannel

Omnichannel und Multichannel unterscheiden sich in der Verbindung der Kanäle

  • Nahtlose Customer-Journey spricht für Omnichannel-Ansatz

  • Multichannel eignet sich für spezifische Zielgruppenansprache

  • Optimale Payment-Strategie zur reibungslosen Kundeninteraktion nötig

Omnichannel und Multichannel unterscheiden sich in der Verbindung der Kanäle

  • Nahtlose Customer-Journey spricht für Omnichannel-Ansatz

  • Multichannel eignet sich für spezifische Zielgruppenansprache

  • Optimale Payment-Strategie zur reibungslosen Kundeninteraktion nötig

Omnichannel und Multichannel unterscheiden sich in der Verbindung der Kanäle

  • Nahtlose Customer-Journey spricht für Omnichannel-Ansatz

  • Multichannel eignet sich für spezifische Zielgruppenansprache

  • Optimale Payment-Strategie zur reibungslosen Kundeninteraktion nötig

Omnichannel und Multichannel unterscheiden sich in der Verbindung der Kanäle

  • Nahtlose Customer-Journey spricht für Omnichannel-Ansatz

  • Multichannel eignet sich für spezifische Zielgruppenansprache

  • Optimale Payment-Strategie zur reibungslosen Kundeninteraktion nötig

Warum lohnt sich Omnichannel-Marketing?

Omnichannel-Marketing lohnt sich, weil es ein nahtloses, konsistentes Einkaufserlebnis bietet, Kundenbindung fördert, den Umsatz steigert und die Kundenzufriedenheit erhöht.

Omnichannel-Marketing lohnt sich, weil es ein nahtloses, konsistentes Einkaufserlebnis bietet, Kundenbindung fördert, den Umsatz steigert und die Kundenzufriedenheit erhöht.

Omnichannel-Marketing lohnt sich, weil es ein nahtloses, konsistentes Einkaufserlebnis bietet, Kundenbindung fördert, den Umsatz steigert und die Kundenzufriedenheit erhöht.

Omnichannel-Marketing lohnt sich, weil es ein nahtloses, konsistentes Einkaufserlebnis bietet, Kundenbindung fördert, den Umsatz steigert und die Kundenzufriedenheit erhöht.

Warum lohnt sich Multichannel-Marketing?

Multichannel-Marketing lohnt sich, weil es eine große Reichweite bietet, verschiedene Zielgruppen anspricht, flexibel ist und es kanalspezifische Marketingansätze ermöglicht.

Multichannel-Marketing lohnt sich, weil es eine große Reichweite bietet, verschiedene Zielgruppen anspricht, flexibel ist und es kanalspezifische Marketingansätze ermöglicht.

Multichannel-Marketing lohnt sich, weil es eine große Reichweite bietet, verschiedene Zielgruppen anspricht, flexibel ist und es kanalspezifische Marketingansätze ermöglicht.

Multichannel-Marketing lohnt sich, weil es eine große Reichweite bietet, verschiedene Zielgruppen anspricht, flexibel ist und es kanalspezifische Marketingansätze ermöglicht.

Wo liegt der Unterschied zwischen Omnichannel- und Multichannel-Marketing?

Der Unterschied zwischen Omnichannel- und Multichannel-Marketing liegt in der Integration der Verkaufskanäle. Bei Omnichannel sind die Kanäle eng miteinander verknüpft und bieten ein konsistentes Erlebnis, während Multichannel getrennte Kanäle bietet, die unabhängiger voneinander agieren.

Der Unterschied zwischen Omnichannel- und Multichannel-Marketing liegt in der Integration der Verkaufskanäle. Bei Omnichannel sind die Kanäle eng miteinander verknüpft und bieten ein konsistentes Erlebnis, während Multichannel getrennte Kanäle bietet, die unabhängiger voneinander agieren.

Der Unterschied zwischen Omnichannel- und Multichannel-Marketing liegt in der Integration der Verkaufskanäle. Bei Omnichannel sind die Kanäle eng miteinander verknüpft und bieten ein konsistentes Erlebnis, während Multichannel getrennte Kanäle bietet, die unabhängiger voneinander agieren.

Der Unterschied zwischen Omnichannel- und Multichannel-Marketing liegt in der Integration der Verkaufskanäle. Bei Omnichannel sind die Kanäle eng miteinander verknüpft und bieten ein konsistentes Erlebnis, während Multichannel getrennte Kanäle bietet, die unabhängiger voneinander agieren.

Was ist Omnichannel-Marketing?

Unsere möglichst knappe Omnichannel-Marketing-Definition lautet wie folgt: Omnichannel ist ein innovativer Marketingansatz, bei dem verschiedene Verkaufskanäle nahtlos miteinander verknüpft sind, um ein konsistentes Einkaufserlebnis zu bieten.

Der Fokus liegt bei diesem Ansatz darauf, dass Kunden jederzeit zwischen verschiedenen Kanälen – wie dem Onlineshop, der mobilen App und dem stationären Geschäft – ohne Unterbrechungen wechseln können. Die Idee ist, die gesamte Customer Journey so reibungslos wie möglich zu gestalten.

Vorteile & Nachteile von Omnichannel-Marketing

Die Vorteile von Omnichannel-Marketing sind sowohl für Kunden als auch Händler immens.

  • nahtloses Einkaufserlebnis für Kunden

  • höhere Zufriedenheit und stärkere Kundenbindung

  • stark vereinfachte Customer-Journey für Käufer

  • wertvolle Kundendaten von jeder Station der Customer-Journey über alle Kanäle hinweg

  • aufwendige Implementierung wegen komplexer Technologien und Prozesse. 

Omnichannel-Marketing ist der nächste Schritt hin zu Unified Commerce. Aufgrund der überwiegenden Vorteile kann sich die Investition auf lange Sicht auszahlen.

Omnichannel Beispiel: Die Omnichannel-Customer-Journey

Stellen Sie sich vor, ein Kunde sucht online nach einem Produkt, besucht dann Ihr stationäres Geschäft, um es auszuprobieren, und schließlich bestellt er es über die mobile App. In einem Omnichannel-System haben Ihre Kunden auf jedem Schritt dieser Reise ein nahtloses und konsistentes Erlebnis. Das bedeutet, dass ein Käufer auf der Website beginnen kann, das Produkt im Laden auswählt und den Kauf nahtlos über die App abschließt.

Unsere möglichst knappe Omnichannel-Marketing-Definition lautet wie folgt: Omnichannel ist ein innovativer Marketingansatz, bei dem verschiedene Verkaufskanäle nahtlos miteinander verknüpft sind, um ein konsistentes Einkaufserlebnis zu bieten.

Der Fokus liegt bei diesem Ansatz darauf, dass Kunden jederzeit zwischen verschiedenen Kanälen – wie dem Onlineshop, der mobilen App und dem stationären Geschäft – ohne Unterbrechungen wechseln können. Die Idee ist, die gesamte Customer Journey so reibungslos wie möglich zu gestalten.

Vorteile & Nachteile von Omnichannel-Marketing

Die Vorteile von Omnichannel-Marketing sind sowohl für Kunden als auch Händler immens.

  • nahtloses Einkaufserlebnis für Kunden

  • höhere Zufriedenheit und stärkere Kundenbindung

  • stark vereinfachte Customer-Journey für Käufer

  • wertvolle Kundendaten von jeder Station der Customer-Journey über alle Kanäle hinweg

  • aufwendige Implementierung wegen komplexer Technologien und Prozesse. 

Omnichannel-Marketing ist der nächste Schritt hin zu Unified Commerce. Aufgrund der überwiegenden Vorteile kann sich die Investition auf lange Sicht auszahlen.

Omnichannel Beispiel: Die Omnichannel-Customer-Journey

Stellen Sie sich vor, ein Kunde sucht online nach einem Produkt, besucht dann Ihr stationäres Geschäft, um es auszuprobieren, und schließlich bestellt er es über die mobile App. In einem Omnichannel-System haben Ihre Kunden auf jedem Schritt dieser Reise ein nahtloses und konsistentes Erlebnis. Das bedeutet, dass ein Käufer auf der Website beginnen kann, das Produkt im Laden auswählt und den Kauf nahtlos über die App abschließt.

Unsere möglichst knappe Omnichannel-Marketing-Definition lautet wie folgt: Omnichannel ist ein innovativer Marketingansatz, bei dem verschiedene Verkaufskanäle nahtlos miteinander verknüpft sind, um ein konsistentes Einkaufserlebnis zu bieten.

Der Fokus liegt bei diesem Ansatz darauf, dass Kunden jederzeit zwischen verschiedenen Kanälen – wie dem Onlineshop, der mobilen App und dem stationären Geschäft – ohne Unterbrechungen wechseln können. Die Idee ist, die gesamte Customer Journey so reibungslos wie möglich zu gestalten.

Vorteile & Nachteile von Omnichannel-Marketing

Die Vorteile von Omnichannel-Marketing sind sowohl für Kunden als auch Händler immens.

  • nahtloses Einkaufserlebnis für Kunden

  • höhere Zufriedenheit und stärkere Kundenbindung

  • stark vereinfachte Customer-Journey für Käufer

  • wertvolle Kundendaten von jeder Station der Customer-Journey über alle Kanäle hinweg

  • aufwendige Implementierung wegen komplexer Technologien und Prozesse. 

Omnichannel-Marketing ist der nächste Schritt hin zu Unified Commerce. Aufgrund der überwiegenden Vorteile kann sich die Investition auf lange Sicht auszahlen.

Omnichannel Beispiel: Die Omnichannel-Customer-Journey

Stellen Sie sich vor, ein Kunde sucht online nach einem Produkt, besucht dann Ihr stationäres Geschäft, um es auszuprobieren, und schließlich bestellt er es über die mobile App. In einem Omnichannel-System haben Ihre Kunden auf jedem Schritt dieser Reise ein nahtloses und konsistentes Erlebnis. Das bedeutet, dass ein Käufer auf der Website beginnen kann, das Produkt im Laden auswählt und den Kauf nahtlos über die App abschließt.

Unsere möglichst knappe Omnichannel-Marketing-Definition lautet wie folgt: Omnichannel ist ein innovativer Marketingansatz, bei dem verschiedene Verkaufskanäle nahtlos miteinander verknüpft sind, um ein konsistentes Einkaufserlebnis zu bieten.

Der Fokus liegt bei diesem Ansatz darauf, dass Kunden jederzeit zwischen verschiedenen Kanälen – wie dem Onlineshop, der mobilen App und dem stationären Geschäft – ohne Unterbrechungen wechseln können. Die Idee ist, die gesamte Customer Journey so reibungslos wie möglich zu gestalten.

Vorteile & Nachteile von Omnichannel-Marketing

Die Vorteile von Omnichannel-Marketing sind sowohl für Kunden als auch Händler immens.

  • nahtloses Einkaufserlebnis für Kunden

  • höhere Zufriedenheit und stärkere Kundenbindung

  • stark vereinfachte Customer-Journey für Käufer

  • wertvolle Kundendaten von jeder Station der Customer-Journey über alle Kanäle hinweg

  • aufwendige Implementierung wegen komplexer Technologien und Prozesse. 

Omnichannel-Marketing ist der nächste Schritt hin zu Unified Commerce. Aufgrund der überwiegenden Vorteile kann sich die Investition auf lange Sicht auszahlen.

Omnichannel Beispiel: Die Omnichannel-Customer-Journey

Stellen Sie sich vor, ein Kunde sucht online nach einem Produkt, besucht dann Ihr stationäres Geschäft, um es auszuprobieren, und schließlich bestellt er es über die mobile App. In einem Omnichannel-System haben Ihre Kunden auf jedem Schritt dieser Reise ein nahtloses und konsistentes Erlebnis. Das bedeutet, dass ein Käufer auf der Website beginnen kann, das Produkt im Laden auswählt und den Kauf nahtlos über die App abschließt.

Was ist Multichannel-Marketing?

Als Multichannel-Definition vergleichen wir es mit Omnichannel: Multichannel-Marketing ist im Vergleich zu Omnichannel ein traditionellerer Ansatz, bei dem ein Unternehmen mehrere getrennte Verkaufskanäle verwendet, um Produkte oder Dienstleistungen anzubieten.

Diese Kanäle operieren unabhängig voneinander, ohne eine enge Integration. Kunden können auf verschiedenen Kanälen einkaufen, jedoch sind diese Kanäle voneinander getrennt.

Vorteile & Nachteile von Multichannel-Marketing

  • einfacher zu implementieren als Omnichannel-Marketing 

  • mehr Auswahl für Kunden

  • große Flexibilität

  • erfordert eine sorgfältige Koordination

  • kann zu inkonsistenten Markenbotschaften führen

  • Kunden könnten auch von einem Kanal zum anderen wechseln

Multichannel-Beispiel: Die Multichannel-Customer-Journey

Ein Kunde sucht online nach einem Produkt, kauft es im Geschäft und entscheidet sich später für den Kundenservice über das Call-Center. Diese Kanäle arbeiten unabhängig voneinander, was es dem Kunden ermöglicht, auf verschiedene Weisen mit Ihrem Unternehmen zu interagieren, jedoch ohne einen nahtlosen Übergang. Kunden müssen möglicherweise ihre Informationen erneut eingeben oder auf Informationen warten, die in einem anderen Kanal bereits verfügbar sind.

Als Multichannel-Definition vergleichen wir es mit Omnichannel: Multichannel-Marketing ist im Vergleich zu Omnichannel ein traditionellerer Ansatz, bei dem ein Unternehmen mehrere getrennte Verkaufskanäle verwendet, um Produkte oder Dienstleistungen anzubieten.

Diese Kanäle operieren unabhängig voneinander, ohne eine enge Integration. Kunden können auf verschiedenen Kanälen einkaufen, jedoch sind diese Kanäle voneinander getrennt.

Vorteile & Nachteile von Multichannel-Marketing

  • einfacher zu implementieren als Omnichannel-Marketing 

  • mehr Auswahl für Kunden

  • große Flexibilität

  • erfordert eine sorgfältige Koordination

  • kann zu inkonsistenten Markenbotschaften führen

  • Kunden könnten auch von einem Kanal zum anderen wechseln

Multichannel-Beispiel: Die Multichannel-Customer-Journey

Ein Kunde sucht online nach einem Produkt, kauft es im Geschäft und entscheidet sich später für den Kundenservice über das Call-Center. Diese Kanäle arbeiten unabhängig voneinander, was es dem Kunden ermöglicht, auf verschiedene Weisen mit Ihrem Unternehmen zu interagieren, jedoch ohne einen nahtlosen Übergang. Kunden müssen möglicherweise ihre Informationen erneut eingeben oder auf Informationen warten, die in einem anderen Kanal bereits verfügbar sind.

Als Multichannel-Definition vergleichen wir es mit Omnichannel: Multichannel-Marketing ist im Vergleich zu Omnichannel ein traditionellerer Ansatz, bei dem ein Unternehmen mehrere getrennte Verkaufskanäle verwendet, um Produkte oder Dienstleistungen anzubieten.

Diese Kanäle operieren unabhängig voneinander, ohne eine enge Integration. Kunden können auf verschiedenen Kanälen einkaufen, jedoch sind diese Kanäle voneinander getrennt.

Vorteile & Nachteile von Multichannel-Marketing

  • einfacher zu implementieren als Omnichannel-Marketing 

  • mehr Auswahl für Kunden

  • große Flexibilität

  • erfordert eine sorgfältige Koordination

  • kann zu inkonsistenten Markenbotschaften führen

  • Kunden könnten auch von einem Kanal zum anderen wechseln

Multichannel-Beispiel: Die Multichannel-Customer-Journey

Ein Kunde sucht online nach einem Produkt, kauft es im Geschäft und entscheidet sich später für den Kundenservice über das Call-Center. Diese Kanäle arbeiten unabhängig voneinander, was es dem Kunden ermöglicht, auf verschiedene Weisen mit Ihrem Unternehmen zu interagieren, jedoch ohne einen nahtlosen Übergang. Kunden müssen möglicherweise ihre Informationen erneut eingeben oder auf Informationen warten, die in einem anderen Kanal bereits verfügbar sind.

Als Multichannel-Definition vergleichen wir es mit Omnichannel: Multichannel-Marketing ist im Vergleich zu Omnichannel ein traditionellerer Ansatz, bei dem ein Unternehmen mehrere getrennte Verkaufskanäle verwendet, um Produkte oder Dienstleistungen anzubieten.

Diese Kanäle operieren unabhängig voneinander, ohne eine enge Integration. Kunden können auf verschiedenen Kanälen einkaufen, jedoch sind diese Kanäle voneinander getrennt.

Vorteile & Nachteile von Multichannel-Marketing

  • einfacher zu implementieren als Omnichannel-Marketing 

  • mehr Auswahl für Kunden

  • große Flexibilität

  • erfordert eine sorgfältige Koordination

  • kann zu inkonsistenten Markenbotschaften führen

  • Kunden könnten auch von einem Kanal zum anderen wechseln

Multichannel-Beispiel: Die Multichannel-Customer-Journey

Ein Kunde sucht online nach einem Produkt, kauft es im Geschäft und entscheidet sich später für den Kundenservice über das Call-Center. Diese Kanäle arbeiten unabhängig voneinander, was es dem Kunden ermöglicht, auf verschiedene Weisen mit Ihrem Unternehmen zu interagieren, jedoch ohne einen nahtlosen Übergang. Kunden müssen möglicherweise ihre Informationen erneut eingeben oder auf Informationen warten, die in einem anderen Kanal bereits verfügbar sind.

Unterschiede: Omnichannel vs. Multichannel

Der Hauptunterschied zwischen Omnichannel und Multichannel besteht in der Integration der Verkaufskanäle. Bei Omnichannel sind die Kanäle eng miteinander verbunden, wodurch ein konsistentes Erlebnis für die Kunden gewährleistet wird.

Bei Multichannel handelt es sich um getrennte Kanäle, die mehr Autonomie bieten, jedoch auch das Risiko von Inkonsistenzen bergen.

Für welchen Ansatz sollte man sich entscheiden?

Welcher Ansatz der richtige für das eigene Unternehmen ist, hängt von den Zielen sowie den verfügbaren Ressourcen ab. Ein System für Omnichannel-Marketing erfordert hohe Investitionen sowie großen technischen und organisatorischen Aufwand. 

Für kleine und mittlere Unternehmen kann es deshalb sinnvoll sein, zunächst den Multichannel-Ansatz zu verfolgen, die einzelnen Channels aufzubauen und die Architektur erst später in Richtung Omnichannel-Marketing umzubauen.

Die Rolle von Payments

Ein wesentlicher Aspekt von Omnichannel und Multichannel ist die Art und Weise, wie Zahlungen abgewickelt werden. In einem Omnichannel-System sollten Kunden in der Lage sein, auf allen Kanälen sicher und bequem zu bezahlen, ohne den Kaufprozess erneut starten zu müssen. Hierbei ist die Integration verschiedener Zahlungsmethoden von großer Bedeutung. Mit Mollie als PSP können Sie Zahlungen online als auch Zahlungen am PoS empfangen.

Mehr als 20 globale und lokale Bezahlarten lassen sich mit nur einem Klick im Mollie-Dashboard aktivieren und deaktivieren. So geht Omnichannel-Payment ohne Mindestlaufzeit und ohne versteckte Gebühren, denn Kosten entstehen lediglich für erfolgreiche Transaktionen.

Die Wahl zwischen Omnichannel und Multichannel hängt von Ihren Geschäftszielen, Ressourcen und der Art Ihrer Kunden ab. Egal, welchen Ansatz Sie verfolgen, es ist entscheidend, dass Ihre Payment-Strategie zu Ihrem gewählten Ansatz passt. Mollie unterstützt Händler dabei, die richtige Strategie für ihr Unternehmen zu wählen, um Ihre Conversion zu optimieren und Erfolg zu steigern.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Verpassen Sie nie ein Update. Erhalten Sie Produktaktualisierungen, Neuigkeiten und Kundenstories direkt in Ihren Posteingang.

Verbinden Sie jede Zahlung. Verbessern Sie jeden Teil Ihres Geschäfts.

Verpassen Sie nie ein Update. Erhalten Sie Produktaktualisierungen, Neuigkeiten und Kundenstories direkt in Ihren Posteingang.

Form fields

Table of contents

Table of contents

MollieArtikelOmnichannel- vs. Multichannel-Marketing: Unterschiede und Beispiele
MollieArtikelOmnichannel- vs. Multichannel-Marketing: Unterschiede und Beispiele