Mobile Commerce: Chancen und Vorteile richtig nutzen

Mobile Commerce: Chancen und Vorteile richtig nutzen

Mobile Commerce: Chancen und Vorteile richtig nutzen

Mobile Commerce: Chancen und Vorteile richtig nutzen

Für Onlineshop-Betreiber lohnt sich Mobile Shopping durch weniger Absprünge. Was dafür erforderlich ist, zeigen wir Ihnen hier. Gleich informieren und Umsatz steigern!

Für Onlineshop-Betreiber lohnt sich Mobile Shopping durch weniger Absprünge. Was dafür erforderlich ist, zeigen wir Ihnen hier. Gleich informieren und Umsatz steigern!

E-Commerce-Tipps

01.02.2024

Mit Mobile Commerce, M-Commerce oder auch Mobile Shopping können Sie neue Kunden generieren und in wiederkehrende Käufer verwandeln. Wir zeigen Ihnen, was Mobile Commerce ist und welche Instrumente es gibt.

Mit Mobile Commerce, M-Commerce oder auch Mobile Shopping können Sie neue Kunden generieren und in wiederkehrende Käufer verwandeln. Wir zeigen Ihnen, was Mobile Commerce ist und welche Instrumente es gibt.

Mit Mobile Commerce, M-Commerce oder auch Mobile Shopping können Sie neue Kunden generieren und in wiederkehrende Käufer verwandeln. Wir zeigen Ihnen, was Mobile Commerce ist und welche Instrumente es gibt.

Mit Mobile Commerce, M-Commerce oder auch Mobile Shopping können Sie neue Kunden generieren und in wiederkehrende Käufer verwandeln. Wir zeigen Ihnen, was Mobile Commerce ist und welche Instrumente es gibt.

Überblick: Mobile Commerce

  • Mobile Commerce ist ein Teilbereich von E-Commerce

  • Im Mittelpunkt von M-Commerce steht das Einkaufen über mobile Endgeräte

  • Vorteile und Chancen für Onlineshop-Händler enorm und vielfältig

  • Mobile Checkout ein wichtiger Bestandteil des Kaufabschlusses

  • Shopsystem einfach mit Zahlungsanbietern wie Mollie verbinden und Vertrauen steigern

Was ist der Unterschied zwischen Mobile Commerce und E-Commerce?

Der Unterschied zwischen Mobile Commerce und E-Commerce ist einfach erklärt. E-Commerce bezeichnet den gesamten elektronischen Handel, während Mobile Commerce einen Teilbereich darstellt und das Shopping über mobile Endgeräte beschreibt.

Wie sicher ist Mobile Commerce?

Wie sicher Mobile Commerce ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Höchste Sicherheit im Zahlungsverkehr für Ihren Onlineshop erhalten Sie mit Mollie als Partner.

Wie kann Mobile Commerce die Verkäufe steigern?

Die Verkäufe im Mobile Commerce lassen sich mit unterschiedlichen Strategien und Herangehensweisen verbessern. Unerlässlich ist es, die Kundenerfahrung im E-Commerce zu verbessern und alle Berührungspunkte mit den Kunden einzubeziehen.

  • Mobile Commerce ist ein Teilbereich von E-Commerce

  • Im Mittelpunkt von M-Commerce steht das Einkaufen über mobile Endgeräte

  • Vorteile und Chancen für Onlineshop-Händler enorm und vielfältig

  • Mobile Checkout ein wichtiger Bestandteil des Kaufabschlusses

  • Shopsystem einfach mit Zahlungsanbietern wie Mollie verbinden und Vertrauen steigern

Was ist der Unterschied zwischen Mobile Commerce und E-Commerce?

Der Unterschied zwischen Mobile Commerce und E-Commerce ist einfach erklärt. E-Commerce bezeichnet den gesamten elektronischen Handel, während Mobile Commerce einen Teilbereich darstellt und das Shopping über mobile Endgeräte beschreibt.

Wie sicher ist Mobile Commerce?

Wie sicher Mobile Commerce ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Höchste Sicherheit im Zahlungsverkehr für Ihren Onlineshop erhalten Sie mit Mollie als Partner.

Wie kann Mobile Commerce die Verkäufe steigern?

Die Verkäufe im Mobile Commerce lassen sich mit unterschiedlichen Strategien und Herangehensweisen verbessern. Unerlässlich ist es, die Kundenerfahrung im E-Commerce zu verbessern und alle Berührungspunkte mit den Kunden einzubeziehen.

  • Mobile Commerce ist ein Teilbereich von E-Commerce

  • Im Mittelpunkt von M-Commerce steht das Einkaufen über mobile Endgeräte

  • Vorteile und Chancen für Onlineshop-Händler enorm und vielfältig

  • Mobile Checkout ein wichtiger Bestandteil des Kaufabschlusses

  • Shopsystem einfach mit Zahlungsanbietern wie Mollie verbinden und Vertrauen steigern

Was ist der Unterschied zwischen Mobile Commerce und E-Commerce?

Der Unterschied zwischen Mobile Commerce und E-Commerce ist einfach erklärt. E-Commerce bezeichnet den gesamten elektronischen Handel, während Mobile Commerce einen Teilbereich darstellt und das Shopping über mobile Endgeräte beschreibt.

Wie sicher ist Mobile Commerce?

Wie sicher Mobile Commerce ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Höchste Sicherheit im Zahlungsverkehr für Ihren Onlineshop erhalten Sie mit Mollie als Partner.

Wie kann Mobile Commerce die Verkäufe steigern?

Die Verkäufe im Mobile Commerce lassen sich mit unterschiedlichen Strategien und Herangehensweisen verbessern. Unerlässlich ist es, die Kundenerfahrung im E-Commerce zu verbessern und alle Berührungspunkte mit den Kunden einzubeziehen.

  • Mobile Commerce ist ein Teilbereich von E-Commerce

  • Im Mittelpunkt von M-Commerce steht das Einkaufen über mobile Endgeräte

  • Vorteile und Chancen für Onlineshop-Händler enorm und vielfältig

  • Mobile Checkout ein wichtiger Bestandteil des Kaufabschlusses

  • Shopsystem einfach mit Zahlungsanbietern wie Mollie verbinden und Vertrauen steigern

Was ist der Unterschied zwischen Mobile Commerce und E-Commerce?

Der Unterschied zwischen Mobile Commerce und E-Commerce ist einfach erklärt. E-Commerce bezeichnet den gesamten elektronischen Handel, während Mobile Commerce einen Teilbereich darstellt und das Shopping über mobile Endgeräte beschreibt.

Wie sicher ist Mobile Commerce?

Wie sicher Mobile Commerce ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Höchste Sicherheit im Zahlungsverkehr für Ihren Onlineshop erhalten Sie mit Mollie als Partner.

Wie kann Mobile Commerce die Verkäufe steigern?

Die Verkäufe im Mobile Commerce lassen sich mit unterschiedlichen Strategien und Herangehensweisen verbessern. Unerlässlich ist es, die Kundenerfahrung im E-Commerce zu verbessern und alle Berührungspunkte mit den Kunden einzubeziehen.

Definition: Was ist Mobile Commerce?

Während E-Commerce den Verkauf von Waren oder Dienstleistungen über das Internet beinhaltet, ist Mobile Commerce noch spezifischer bezüglich der Nutzung mobiler Endgeräte. Denn Mobile Shopping beinhaltet jegliche Form des elektronischen Handelns, das mithilfe drahtloser Kommunikation und mobiler Endgeräte geschieht.

Beide Bereiche möchten den Kauf und Verkauf von Produkten sowie Dienstleistungen so komfortabel wie möglich gestalten. Die Mobile-Commerce-Entwicklung zeigt eine steigende Nachfrage über mobile Endgeräte. Deshalb ist Mobile Shopping auch für Onlineshop-Betreiber relevant. Im Jahr 2022 tätigte in Deutschland zum Beispiel jeder Vierte pro Woche einen Einkauf über das Mobiltelefon, wie diese Studie zeigt.

Noch mehr wertvolle Insights zum Shopping-Verhalten Ihrer Käufer erhalten Sie im E-Commerce Report 2023 - jetzt kostenlos herunterladen.

Während E-Commerce den Verkauf von Waren oder Dienstleistungen über das Internet beinhaltet, ist Mobile Commerce noch spezifischer bezüglich der Nutzung mobiler Endgeräte. Denn Mobile Shopping beinhaltet jegliche Form des elektronischen Handelns, das mithilfe drahtloser Kommunikation und mobiler Endgeräte geschieht.

Beide Bereiche möchten den Kauf und Verkauf von Produkten sowie Dienstleistungen so komfortabel wie möglich gestalten. Die Mobile-Commerce-Entwicklung zeigt eine steigende Nachfrage über mobile Endgeräte. Deshalb ist Mobile Shopping auch für Onlineshop-Betreiber relevant. Im Jahr 2022 tätigte in Deutschland zum Beispiel jeder Vierte pro Woche einen Einkauf über das Mobiltelefon, wie diese Studie zeigt.

Noch mehr wertvolle Insights zum Shopping-Verhalten Ihrer Käufer erhalten Sie im E-Commerce Report 2023 - jetzt kostenlos herunterladen.

Während E-Commerce den Verkauf von Waren oder Dienstleistungen über das Internet beinhaltet, ist Mobile Commerce noch spezifischer bezüglich der Nutzung mobiler Endgeräte. Denn Mobile Shopping beinhaltet jegliche Form des elektronischen Handelns, das mithilfe drahtloser Kommunikation und mobiler Endgeräte geschieht.

Beide Bereiche möchten den Kauf und Verkauf von Produkten sowie Dienstleistungen so komfortabel wie möglich gestalten. Die Mobile-Commerce-Entwicklung zeigt eine steigende Nachfrage über mobile Endgeräte. Deshalb ist Mobile Shopping auch für Onlineshop-Betreiber relevant. Im Jahr 2022 tätigte in Deutschland zum Beispiel jeder Vierte pro Woche einen Einkauf über das Mobiltelefon, wie diese Studie zeigt.

Noch mehr wertvolle Insights zum Shopping-Verhalten Ihrer Käufer erhalten Sie im E-Commerce Report 2023 - jetzt kostenlos herunterladen.

Während E-Commerce den Verkauf von Waren oder Dienstleistungen über das Internet beinhaltet, ist Mobile Commerce noch spezifischer bezüglich der Nutzung mobiler Endgeräte. Denn Mobile Shopping beinhaltet jegliche Form des elektronischen Handelns, das mithilfe drahtloser Kommunikation und mobiler Endgeräte geschieht.

Beide Bereiche möchten den Kauf und Verkauf von Produkten sowie Dienstleistungen so komfortabel wie möglich gestalten. Die Mobile-Commerce-Entwicklung zeigt eine steigende Nachfrage über mobile Endgeräte. Deshalb ist Mobile Shopping auch für Onlineshop-Betreiber relevant. Im Jahr 2022 tätigte in Deutschland zum Beispiel jeder Vierte pro Woche einen Einkauf über das Mobiltelefon, wie diese Studie zeigt.

Noch mehr wertvolle Insights zum Shopping-Verhalten Ihrer Käufer erhalten Sie im E-Commerce Report 2023 - jetzt kostenlos herunterladen.

Vorteile von M-Commerce erkennen und nutzen

Komfort und Zugänglichkeit: Mobile Shopping ist überall und zu jeder Tageszeit möglich. Einzige Voraussetzung ist, dass eine Verbindung zum Internet besteht. Dadurch können Shopping-Begeisterte in jeder Situation den virtuellen Warenkorb füllen.

Reichweite: Mobile Shopping kennt kaum eine Grenze, sodass Sie Kunden auf der ganzen Welt erreichen können.

Optimierung: Für Inhaber von Onlineshops ermöglicht M-Commerce die Optimierung von Marketingmaßnahmen. Durch die zielgerichtete Ausrichtung auf mobile Kunden, können Sie Ihre Ressourcen effizienter einsetzen und die Wirksamkeit mit der Conversion-Rate messen.

Zielführender: Ein großer Vorteil von M-Commerce ist die Absprungrate an Smartphones und Tablets. Diese fällt an mobilen Geräten geringer gegenüber dem Shopping an einem Desktop-Computer aus. Zusätzlich steigt die Anzahl der Produkte, die über ein Smartphone dem Warenkorb hinzugefügt werden.

Kundendaten: Im Gegensatz zum stationären Handel ermöglicht Mobile Commerce das Sammeln aufschlussreicher Kundendaten. Mithilfe dieser Daten können Sie das Einkaufserlebnis stetig verbessern oder Probleme erkennen.

Komfort und Zugänglichkeit: Mobile Shopping ist überall und zu jeder Tageszeit möglich. Einzige Voraussetzung ist, dass eine Verbindung zum Internet besteht. Dadurch können Shopping-Begeisterte in jeder Situation den virtuellen Warenkorb füllen.

Reichweite: Mobile Shopping kennt kaum eine Grenze, sodass Sie Kunden auf der ganzen Welt erreichen können.

Optimierung: Für Inhaber von Onlineshops ermöglicht M-Commerce die Optimierung von Marketingmaßnahmen. Durch die zielgerichtete Ausrichtung auf mobile Kunden, können Sie Ihre Ressourcen effizienter einsetzen und die Wirksamkeit mit der Conversion-Rate messen.

Zielführender: Ein großer Vorteil von M-Commerce ist die Absprungrate an Smartphones und Tablets. Diese fällt an mobilen Geräten geringer gegenüber dem Shopping an einem Desktop-Computer aus. Zusätzlich steigt die Anzahl der Produkte, die über ein Smartphone dem Warenkorb hinzugefügt werden.

Kundendaten: Im Gegensatz zum stationären Handel ermöglicht Mobile Commerce das Sammeln aufschlussreicher Kundendaten. Mithilfe dieser Daten können Sie das Einkaufserlebnis stetig verbessern oder Probleme erkennen.

Komfort und Zugänglichkeit: Mobile Shopping ist überall und zu jeder Tageszeit möglich. Einzige Voraussetzung ist, dass eine Verbindung zum Internet besteht. Dadurch können Shopping-Begeisterte in jeder Situation den virtuellen Warenkorb füllen.

Reichweite: Mobile Shopping kennt kaum eine Grenze, sodass Sie Kunden auf der ganzen Welt erreichen können.

Optimierung: Für Inhaber von Onlineshops ermöglicht M-Commerce die Optimierung von Marketingmaßnahmen. Durch die zielgerichtete Ausrichtung auf mobile Kunden, können Sie Ihre Ressourcen effizienter einsetzen und die Wirksamkeit mit der Conversion-Rate messen.

Zielführender: Ein großer Vorteil von M-Commerce ist die Absprungrate an Smartphones und Tablets. Diese fällt an mobilen Geräten geringer gegenüber dem Shopping an einem Desktop-Computer aus. Zusätzlich steigt die Anzahl der Produkte, die über ein Smartphone dem Warenkorb hinzugefügt werden.

Kundendaten: Im Gegensatz zum stationären Handel ermöglicht Mobile Commerce das Sammeln aufschlussreicher Kundendaten. Mithilfe dieser Daten können Sie das Einkaufserlebnis stetig verbessern oder Probleme erkennen.

Komfort und Zugänglichkeit: Mobile Shopping ist überall und zu jeder Tageszeit möglich. Einzige Voraussetzung ist, dass eine Verbindung zum Internet besteht. Dadurch können Shopping-Begeisterte in jeder Situation den virtuellen Warenkorb füllen.

Reichweite: Mobile Shopping kennt kaum eine Grenze, sodass Sie Kunden auf der ganzen Welt erreichen können.

Optimierung: Für Inhaber von Onlineshops ermöglicht M-Commerce die Optimierung von Marketingmaßnahmen. Durch die zielgerichtete Ausrichtung auf mobile Kunden, können Sie Ihre Ressourcen effizienter einsetzen und die Wirksamkeit mit der Conversion-Rate messen.

Zielführender: Ein großer Vorteil von M-Commerce ist die Absprungrate an Smartphones und Tablets. Diese fällt an mobilen Geräten geringer gegenüber dem Shopping an einem Desktop-Computer aus. Zusätzlich steigt die Anzahl der Produkte, die über ein Smartphone dem Warenkorb hinzugefügt werden.

Kundendaten: Im Gegensatz zum stationären Handel ermöglicht Mobile Commerce das Sammeln aufschlussreicher Kundendaten. Mithilfe dieser Daten können Sie das Einkaufserlebnis stetig verbessern oder Probleme erkennen.

Mobile Checkout für Erfolg im M-Commerce entscheidend

Damit die am mobilen Endgerät dem Warenkorb hinzugefügten Artikel zu einem Kaufabschluss und nicht zu Abandoned Carts führen, muss insbesondere der Checkout reibungslos funktionieren. Auf folgende Punkte kommt es dabei an:

  • Optimiertes Design für mobile Ansichten

  • Transparente Versandkosten

  • Leichte Auswahl der Liefermöglichkeiten

  • Nahtlose Zahlungsabläufe

Besonders der Mobile Checkout ist im Mobile Commerce ein wichtiger Faktor, der über einen Kauf oder den verlassenen Warenkorb entscheidet. Ein möglichst übersichtlicher, flexibler und schlanker Zahlungsprozess erleichtert Kunden den Checkout. Als Mobile Commerce-Anbieter ermöglicht Mollie einen reibungslosen Zahlungsprozess, den Sie nach Ihren Wünschen personalisieren können. Bieten Sie Ihren Kunden mit dem Mollie-Checkout  beispielsweise bekannte und vertrauenswürdige Zahlungsarten an und erhöhen Sie das Vertrauen in Ihren Onlineshop.

Damit die am mobilen Endgerät dem Warenkorb hinzugefügten Artikel zu einem Kaufabschluss und nicht zu Abandoned Carts führen, muss insbesondere der Checkout reibungslos funktionieren. Auf folgende Punkte kommt es dabei an:

  • Optimiertes Design für mobile Ansichten

  • Transparente Versandkosten

  • Leichte Auswahl der Liefermöglichkeiten

  • Nahtlose Zahlungsabläufe

Besonders der Mobile Checkout ist im Mobile Commerce ein wichtiger Faktor, der über einen Kauf oder den verlassenen Warenkorb entscheidet. Ein möglichst übersichtlicher, flexibler und schlanker Zahlungsprozess erleichtert Kunden den Checkout. Als Mobile Commerce-Anbieter ermöglicht Mollie einen reibungslosen Zahlungsprozess, den Sie nach Ihren Wünschen personalisieren können. Bieten Sie Ihren Kunden mit dem Mollie-Checkout  beispielsweise bekannte und vertrauenswürdige Zahlungsarten an und erhöhen Sie das Vertrauen in Ihren Onlineshop.

Damit die am mobilen Endgerät dem Warenkorb hinzugefügten Artikel zu einem Kaufabschluss und nicht zu Abandoned Carts führen, muss insbesondere der Checkout reibungslos funktionieren. Auf folgende Punkte kommt es dabei an:

  • Optimiertes Design für mobile Ansichten

  • Transparente Versandkosten

  • Leichte Auswahl der Liefermöglichkeiten

  • Nahtlose Zahlungsabläufe

Besonders der Mobile Checkout ist im Mobile Commerce ein wichtiger Faktor, der über einen Kauf oder den verlassenen Warenkorb entscheidet. Ein möglichst übersichtlicher, flexibler und schlanker Zahlungsprozess erleichtert Kunden den Checkout. Als Mobile Commerce-Anbieter ermöglicht Mollie einen reibungslosen Zahlungsprozess, den Sie nach Ihren Wünschen personalisieren können. Bieten Sie Ihren Kunden mit dem Mollie-Checkout  beispielsweise bekannte und vertrauenswürdige Zahlungsarten an und erhöhen Sie das Vertrauen in Ihren Onlineshop.

Damit die am mobilen Endgerät dem Warenkorb hinzugefügten Artikel zu einem Kaufabschluss und nicht zu Abandoned Carts führen, muss insbesondere der Checkout reibungslos funktionieren. Auf folgende Punkte kommt es dabei an:

  • Optimiertes Design für mobile Ansichten

  • Transparente Versandkosten

  • Leichte Auswahl der Liefermöglichkeiten

  • Nahtlose Zahlungsabläufe

Besonders der Mobile Checkout ist im Mobile Commerce ein wichtiger Faktor, der über einen Kauf oder den verlassenen Warenkorb entscheidet. Ein möglichst übersichtlicher, flexibler und schlanker Zahlungsprozess erleichtert Kunden den Checkout. Als Mobile Commerce-Anbieter ermöglicht Mollie einen reibungslosen Zahlungsprozess, den Sie nach Ihren Wünschen personalisieren können. Bieten Sie Ihren Kunden mit dem Mollie-Checkout  beispielsweise bekannte und vertrauenswürdige Zahlungsarten an und erhöhen Sie das Vertrauen in Ihren Onlineshop.

Mobile Commerce: 5 Beispiele für gelungene Umsetzungen

Im Mobile Commerce gibt es viele Beispiele für ein optimales Kauferlebnis und den Abschluss von Käufen. Damit Mobile Commerce erfolgreich funktioniert, sollten Händler jeden Schritt im Prozess einbeziehen. Das bedeutet, dass vom ersten Kundenkontakt bis zur Rückabwicklung alles reibungslos abläuft.

Individuelle Angebote im Mobile Shopping: Viele Händler nutzen Mobile Commerce, um Kunden mit individuellen Angeboten zu locken. Das ist beispielsweise in Form von speziellen Rabatten für die Bestellung über ein mobiles Gerät möglich.

Ladegeschwindigkeit: Mit einem schnellen Seitenaufbau sorgen Sie für ein reibungsloses Einkaufserlebnis, das nicht unterbrochen wird. Denn auch wenn Mobile Commerce von überall möglich ist, möchten Kunden das Mobile Shopping nicht mit Ladebalken verbringen.

Popups vermeiden: Im M-Commerce liegt der Fokus auf Shopping. Minimieren Sie daher Ablenkungen, die Kunden vom eigentlichen Vorhaben abbringen könnten. Alles, was den Prozess auf Handy, Tablet und Co. stören kann – etwa Popups – sollte beim Mobile Shopping nicht vorkommen.

Einfacher Checkout-Prozess: Übersichtlichkeit, keine Abfrage unwesentlicher Daten und eine große Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten erleichtern Kunden den Checkout. Je einfacher der Checkout-Prozess ist, desto wahrscheinlicher ist der erfolgreiche Kaufabschluss.

Kundenbindung durch eigene App: Nach dem Checkout ist vor dem Checkout, wenn Kunden richtig an Ihre Marke oder Ihren Shop gebunden werden. Plantsome aus den Niederlanden verkauft Pflanzen online. Zur Kundenbindung hat das Unternehmen eine eigene App entwickelt, die bei der Pflanzenpflege hilft – inklusive Gießerinnerung zur richtigen Zeit. 

Im Mobile Commerce gibt es viele Beispiele für ein optimales Kauferlebnis und den Abschluss von Käufen. Damit Mobile Commerce erfolgreich funktioniert, sollten Händler jeden Schritt im Prozess einbeziehen. Das bedeutet, dass vom ersten Kundenkontakt bis zur Rückabwicklung alles reibungslos abläuft.

Individuelle Angebote im Mobile Shopping: Viele Händler nutzen Mobile Commerce, um Kunden mit individuellen Angeboten zu locken. Das ist beispielsweise in Form von speziellen Rabatten für die Bestellung über ein mobiles Gerät möglich.

Ladegeschwindigkeit: Mit einem schnellen Seitenaufbau sorgen Sie für ein reibungsloses Einkaufserlebnis, das nicht unterbrochen wird. Denn auch wenn Mobile Commerce von überall möglich ist, möchten Kunden das Mobile Shopping nicht mit Ladebalken verbringen.

Popups vermeiden: Im M-Commerce liegt der Fokus auf Shopping. Minimieren Sie daher Ablenkungen, die Kunden vom eigentlichen Vorhaben abbringen könnten. Alles, was den Prozess auf Handy, Tablet und Co. stören kann – etwa Popups – sollte beim Mobile Shopping nicht vorkommen.

Einfacher Checkout-Prozess: Übersichtlichkeit, keine Abfrage unwesentlicher Daten und eine große Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten erleichtern Kunden den Checkout. Je einfacher der Checkout-Prozess ist, desto wahrscheinlicher ist der erfolgreiche Kaufabschluss.

Kundenbindung durch eigene App: Nach dem Checkout ist vor dem Checkout, wenn Kunden richtig an Ihre Marke oder Ihren Shop gebunden werden. Plantsome aus den Niederlanden verkauft Pflanzen online. Zur Kundenbindung hat das Unternehmen eine eigene App entwickelt, die bei der Pflanzenpflege hilft – inklusive Gießerinnerung zur richtigen Zeit. 

Im Mobile Commerce gibt es viele Beispiele für ein optimales Kauferlebnis und den Abschluss von Käufen. Damit Mobile Commerce erfolgreich funktioniert, sollten Händler jeden Schritt im Prozess einbeziehen. Das bedeutet, dass vom ersten Kundenkontakt bis zur Rückabwicklung alles reibungslos abläuft.

Individuelle Angebote im Mobile Shopping: Viele Händler nutzen Mobile Commerce, um Kunden mit individuellen Angeboten zu locken. Das ist beispielsweise in Form von speziellen Rabatten für die Bestellung über ein mobiles Gerät möglich.

Ladegeschwindigkeit: Mit einem schnellen Seitenaufbau sorgen Sie für ein reibungsloses Einkaufserlebnis, das nicht unterbrochen wird. Denn auch wenn Mobile Commerce von überall möglich ist, möchten Kunden das Mobile Shopping nicht mit Ladebalken verbringen.

Popups vermeiden: Im M-Commerce liegt der Fokus auf Shopping. Minimieren Sie daher Ablenkungen, die Kunden vom eigentlichen Vorhaben abbringen könnten. Alles, was den Prozess auf Handy, Tablet und Co. stören kann – etwa Popups – sollte beim Mobile Shopping nicht vorkommen.

Einfacher Checkout-Prozess: Übersichtlichkeit, keine Abfrage unwesentlicher Daten und eine große Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten erleichtern Kunden den Checkout. Je einfacher der Checkout-Prozess ist, desto wahrscheinlicher ist der erfolgreiche Kaufabschluss.

Kundenbindung durch eigene App: Nach dem Checkout ist vor dem Checkout, wenn Kunden richtig an Ihre Marke oder Ihren Shop gebunden werden. Plantsome aus den Niederlanden verkauft Pflanzen online. Zur Kundenbindung hat das Unternehmen eine eigene App entwickelt, die bei der Pflanzenpflege hilft – inklusive Gießerinnerung zur richtigen Zeit. 

Im Mobile Commerce gibt es viele Beispiele für ein optimales Kauferlebnis und den Abschluss von Käufen. Damit Mobile Commerce erfolgreich funktioniert, sollten Händler jeden Schritt im Prozess einbeziehen. Das bedeutet, dass vom ersten Kundenkontakt bis zur Rückabwicklung alles reibungslos abläuft.

Individuelle Angebote im Mobile Shopping: Viele Händler nutzen Mobile Commerce, um Kunden mit individuellen Angeboten zu locken. Das ist beispielsweise in Form von speziellen Rabatten für die Bestellung über ein mobiles Gerät möglich.

Ladegeschwindigkeit: Mit einem schnellen Seitenaufbau sorgen Sie für ein reibungsloses Einkaufserlebnis, das nicht unterbrochen wird. Denn auch wenn Mobile Commerce von überall möglich ist, möchten Kunden das Mobile Shopping nicht mit Ladebalken verbringen.

Popups vermeiden: Im M-Commerce liegt der Fokus auf Shopping. Minimieren Sie daher Ablenkungen, die Kunden vom eigentlichen Vorhaben abbringen könnten. Alles, was den Prozess auf Handy, Tablet und Co. stören kann – etwa Popups – sollte beim Mobile Shopping nicht vorkommen.

Einfacher Checkout-Prozess: Übersichtlichkeit, keine Abfrage unwesentlicher Daten und eine große Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten erleichtern Kunden den Checkout. Je einfacher der Checkout-Prozess ist, desto wahrscheinlicher ist der erfolgreiche Kaufabschluss.

Kundenbindung durch eigene App: Nach dem Checkout ist vor dem Checkout, wenn Kunden richtig an Ihre Marke oder Ihren Shop gebunden werden. Plantsome aus den Niederlanden verkauft Pflanzen online. Zur Kundenbindung hat das Unternehmen eine eigene App entwickelt, die bei der Pflanzenpflege hilft – inklusive Gießerinnerung zur richtigen Zeit. 

Shopsysteme und Zahlungsanbieter verbinden

Der Warenkorb ist gefüllt und der Kunde möchte den Kaufprozess abschließen. Findet der Kunde keinen favorisierten Zahlungsanbieter, wird der gesamte Prozess häufig vorzeitig beendet. Um diese Probleme im Mobile Commerce zu vermeiden, ist eine passende Verbindung zwischen dem Onlineshop und einem Zahlungsanbieter entscheidend. Neben einem reibungslosen Ablauf ist es beim Mobile Shopping unerlässlich, dass der gesamte Zahlungsprozess mobil optimal funktioniert.

Wählen Sie Mollie als Zahlungsanbieter, profitieren Sie von einer großen Auswahl an möglichen Integrationen. Ob Sie beispielsweise Magento, Shopify oder Shopware für Ihren Mobile Commerce nutzen, ist nicht entscheidend. Die vollumfassende Finanzlösung von Mollie ist eine Mobile Commerce Solution, die Sie flexibel an Ihren Onlineshop und die Kundenbedürfnisse anpassen.

Der Warenkorb ist gefüllt und der Kunde möchte den Kaufprozess abschließen. Findet der Kunde keinen favorisierten Zahlungsanbieter, wird der gesamte Prozess häufig vorzeitig beendet. Um diese Probleme im Mobile Commerce zu vermeiden, ist eine passende Verbindung zwischen dem Onlineshop und einem Zahlungsanbieter entscheidend. Neben einem reibungslosen Ablauf ist es beim Mobile Shopping unerlässlich, dass der gesamte Zahlungsprozess mobil optimal funktioniert.

Wählen Sie Mollie als Zahlungsanbieter, profitieren Sie von einer großen Auswahl an möglichen Integrationen. Ob Sie beispielsweise Magento, Shopify oder Shopware für Ihren Mobile Commerce nutzen, ist nicht entscheidend. Die vollumfassende Finanzlösung von Mollie ist eine Mobile Commerce Solution, die Sie flexibel an Ihren Onlineshop und die Kundenbedürfnisse anpassen.

Der Warenkorb ist gefüllt und der Kunde möchte den Kaufprozess abschließen. Findet der Kunde keinen favorisierten Zahlungsanbieter, wird der gesamte Prozess häufig vorzeitig beendet. Um diese Probleme im Mobile Commerce zu vermeiden, ist eine passende Verbindung zwischen dem Onlineshop und einem Zahlungsanbieter entscheidend. Neben einem reibungslosen Ablauf ist es beim Mobile Shopping unerlässlich, dass der gesamte Zahlungsprozess mobil optimal funktioniert.

Wählen Sie Mollie als Zahlungsanbieter, profitieren Sie von einer großen Auswahl an möglichen Integrationen. Ob Sie beispielsweise Magento, Shopify oder Shopware für Ihren Mobile Commerce nutzen, ist nicht entscheidend. Die vollumfassende Finanzlösung von Mollie ist eine Mobile Commerce Solution, die Sie flexibel an Ihren Onlineshop und die Kundenbedürfnisse anpassen.

Der Warenkorb ist gefüllt und der Kunde möchte den Kaufprozess abschließen. Findet der Kunde keinen favorisierten Zahlungsanbieter, wird der gesamte Prozess häufig vorzeitig beendet. Um diese Probleme im Mobile Commerce zu vermeiden, ist eine passende Verbindung zwischen dem Onlineshop und einem Zahlungsanbieter entscheidend. Neben einem reibungslosen Ablauf ist es beim Mobile Shopping unerlässlich, dass der gesamte Zahlungsprozess mobil optimal funktioniert.

Wählen Sie Mollie als Zahlungsanbieter, profitieren Sie von einer großen Auswahl an möglichen Integrationen. Ob Sie beispielsweise Magento, Shopify oder Shopware für Ihren Mobile Commerce nutzen, ist nicht entscheidend. Die vollumfassende Finanzlösung von Mollie ist eine Mobile Commerce Solution, die Sie flexibel an Ihren Onlineshop und die Kundenbedürfnisse anpassen.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Verpassen Sie nie ein Update. Erhalten Sie Produktaktualisierungen, Neuigkeiten und Kundenstories direkt in Ihren Posteingang.

Verbinden Sie jede Zahlung. Verbessern Sie jeden Teil Ihres Geschäfts.

Verpassen Sie nie ein Update. Erhalten Sie Produktaktualisierungen, Neuigkeiten und Kundenstories direkt in Ihren Posteingang.

Form fields
MollieArtikelMobile Commerce: Chancen und Vorteile richtig nutzen
MollieArtikelMobile Commerce: Chancen und Vorteile richtig nutzen