Klarna-Rechnung für Webshops

Klarna-Rechnung für Webshops

Die Klarna-Rechnung ist eine Zahlmethode des schwedischen Unternehmens Klarna. Sie gestaltet den Online-Einkauf für ihre Kund:innen so flexibel wie möglich. Beim Bezahlprinzip Klarna Pay Later können Kund:innen innerhalb von 14 Tagen, ausgehend vom Zeitpunkt des Kaufabschlusses, ihre Rechnung bezahlen.

Niederlande: 1,00 € + 2,99 %

Deutschland: 0,35 € + 2,99 %

Österreich: 0,35 € + 2,99 %

Belgien: 1,00 € + 2,99 %

Frankreich: 0,20 € + 2,99 %

Was ist Klarna-Rechnung für Webshops?

Klarna Pay Later ist für Kund:innen mit Wohnsitz in den Niederlanden, Österreich, Deutschland und Finnland verfügbar. Als verbraucherorientiertes Unternehmen richtet sich Klarna bei Variablen wie Kosten und Verfügbarkeit seiner Produkte nach dem Standort der Kund:innen. Nachdem Sie die Waren versandt haben, müssen Ihre Kund:innen die Rechnung in folgenden Fristen begleichen: Innerhalb von 30 Tagen, wenn sie in den Niederlanden, Belgien oder Finnland wohnen und innerhalb von 14 Tagen, wenn sie in Österreich oder Deutschland wohnen.

Bei einem Klarna-Kauf auf Rechnung erfolgt die Auszahlung an die Händler:innen dabei bereits fünf Arbeitstage nach Versand der Bestellung. Während des Bezahlvorgangs müssen die Kund:innen nur einige grundlegende Informationen ausfüllen. Das gestaltet den Zahlungsvorgang sehr einfach.

Die Zahlungsbenachrichtigung erhalten die Kund:innen, sobald das Produkt versandt wurde. Von diesem Moment an kann der Kunde bzw. die Kundin bezahlen. Die Kund:innen selbst begleichen die Rechnung entweder direkt per Überweisung oder sie nutzen das Klarna-Kundenportal oder die Klarna-App, um mit einem Klick zu bezahlen. Das macht zukünftige Einkäufe noch reibungsloser.

Weitere Informationen zu den Kosten finden Sie in diesem Artikel in unserem Hilfecenter.

Klarna deckt alle Betrugs- und Finanzrisiken ab, die entstehen, wenn Sie Ihren Kund:innen die Möglichkeit bieten, später zu bezahlen.

Sie können auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Klarna hier einsehen:

Die Niederlande | Deutschland | Belgien | Frankreich | Österreich | Finnland

## Vorteile von Klarna-Rechnung mit Mollie

Die Zahlungsmethode Klarna-Rechnung über Mollie einzubinden, bietet Unternehmen Vorteile wie Einfachheit und permanente Transparenz. Mollie kümmert sich um die sichere Implementierung und Verwaltung der Zahlungslösung. Sichern Sie sich Klarna für Ihren Onlineshop und profitieren Sie von einer höheren Conversion-Rate im Checkout-Prozess.

Optimieren Sie Ihr Geldmanagement mit der Klarna-Integration über Mollie und profitieren Sie von folgenden Vorteilen:

  • müheloser Onboarding-Prozess

  • transparente Preise

  • unzählige Zusatzfunktionen

Sicherheit von Klarna-Rechnung mit Mollie

Die Bezahlmethode Klarna-Rechnung ist für Endkonsumenten sehr sicher, da sie ihre Kontodaten nicht, wie bei anderen Zahlungsmethoden, online angeben müssen. Beim Zahlen mit Klarna wird erst nach Eingang der Ware das Geld direkt an das Zahlungsunternehmen überwiesen. Für die Käufer:innen fallen bei der Abwicklung der Transaktion über eine Klarna-Rechnung keine Kosten an.

Besonders für Klarna-Partner lohnt sich die Zusammenarbeit. Denn der Zahlungsanbieter sichert Sie direkt vor Betrugs- und Finanzrisiken ab, die durch die Zahlungsmethode auf Rechnung unter Umständen entstehen könnten. Durch die Zusicherung des Gelderhalts können Sie Ihren Kund:innen so maximale Flexibilität garantieren.

Klarna-Rechnung einrichten

Den Klarna-Checkout implementieren Sie spielend leicht mithilfe der Mollie API in Ihrem eigenen CMS. Um Klarna-Rechnung zu integrieren, nutzen Sie die Orders API. Alternativ wählen Sie aus einer Vielzahl von Plug-ins und E-Commerce-Plattformen das Mollie Shop Plugin aus und aktivieren Klarna im Mollie Dashboard oder im Backend Ihres Shopsystems. Sobald Sie Klarna Pay Later in Ihrem Dashboard einsetzen und können Ihre Kund:innen innerhalb von zwei Tagen die Zahlung über Klarna-Rechnung nutzen.

Ganz einfach mit der Klarna-Kreditkarte bezahlen

Klarna Pay Later zu nutzen, ist inzwischen sogar im stationären Handel möglich. Nötig ist dafür nur die Zahlung mit der Klarna Kreditkarte. Per App entscheiden Kund:innen anschließend, ob sie Ihre Einkäufe sofort oder doch erst in 14 Tagen per Klarna-Rechnung bezahlen möchten. Genau wie die Onlinezahlung ist auch die „Klarna Card” durch das digitale Sicherheitssystem von Klarna geschützt. Jede Transaktion wird durch eine Analysesoftware überprüft, die sowohl Kund:innen als auch Klarna-Partner absichert. Diesen Käuferschutz gewährleistet Klarna zusätzlich als autorisiertes Mitglied bei Trusted Shop. Das garantiert Käufer:innen die Rückzahlung des Kaufpreises, sollte die Ware durch den Dritthändler nicht geliefert oder die Zahlung nicht erstattet worden sein.

Wie funktioniert Klarna-Rechnung für Kund:innen?

Pay Later von Klarna können Sie als Händler ganz einfach über Mollie in Ihren Onlineshop implementieren. Beim Kaufabschluss erhalten Kund:innen nun die Möglichkeit, sich im Checkout-Prozess für Klarna auf Rechnung zu entscheiden. Dies erlaubt ihnen, erst nach Erhalt der Ware zu zahlen und bietet Ihren Käufer:innen so mehr Flexibilität.

Der Kauf auf Rechnung ist dank Klarna Pay Later für Ihre Kund:innen schnell und simpel:

  1. Nach dem Checkout bei Ihnen als Klarna-Partner wählen Ihre Kund:innen die Zahlungsmethode Klarna Pay Later aus.

  2. Möchten diese erstmals mit Klarna bezahlen, müssen sie Informationen wie Name, E-Mail-Adresse und Anschrift angeben.

  3. Dann folgt der Kaufabschluss und die Kund:innen erhalten eine E-Mail samt Zahlungslink.

  4. Ab dem Versand des Produkts haben Kund:innen 14 Tage Zeit, um das Geld an Klarna zu überweisen. Dies funktioniert entweder direkt im Kundenportal, auf der Website oder in der App. Dort wählen sie zwischen verschiedenen Klarna-Zahlungsmethoden wie Kreditkarte oder SEPA-Lastschrift.

  5. Senden Ihre Kund:innen die Ware zurück, können Sie als Händler die offene Rechnung stornieren. Mit Klarna Pay Later können Kund:innen in Deutschland, Österreich, Belgien, den Niederlanden und Finnland auf Rechnung zahlen.

  6. Sie als Händler:in bekommen bereits fünf Tage nach Versandbestätigung den ausstehenden Betrag überwiesen.

Besonders praktisch: Meist ist bei Klarna neben der Rechnung auch das Zahlen auf Raten mit Klarna: Ratenkauf möglich. Der Mindestgesamtkaufbetrag liegt bei 200 Euro und der Kunde muss einen Ratenkaufvertrag abschließen. Anschließend ist der gesamte Betrag innerhalb von 24 Monaten zurückzuzahlen.

Zahlen mit Klarna Pay Later – die Voraussetzungen für Kund:innen

Nachdem Kund:innen ihre persönlichen Daten übermittelt haben, verlangt Klarna eine Bonitätsprüfung sowie einen Abgleich ihrer Daten. Folgende Kriterien sollten bestenfalls erfüllt sein:

  • Volljährigkeit: Ein Kunde muss mindestens 18 Jahre alt sein.

  • Rechnungs- und Versandadresse: Diese sollten im Bestfall identisch sein und mit der Meldeadresse übereinstimmen, da Händler:innen dies mitunter verlangen.

  • Bonität: Kund:innen sollten eine positive Bonität aufweisen, um eine Klarna Rechnung in Anspruch zu nehmen.

Alle wichtigen Zahlungsmethoden verfügbar

Egal ob Sie international wachsen oder sich auf einen bestimmten Markt konzentrieren wollen - wir stehen hinter Ihnen. Mollie unterstützt alle relevanten Zahlungsmethoden, so dass Sie Ihr Unternehmen überall aufbauen können.