Apple Pay für Onlineshops

Apple Pay für Onlineshops

Die Zahlungsmethode Apple Pay im Onlineshop einzurichten, ist mit Mollie überaus einfach. Erhalten Sie Beträge von Apple-Nutzern aus über 35 Ländern schnell und zuverlässig – ohne zusätzliche Kosten für Apple-Pay-Transaktionen. Händler kommen nur für die regulären Kreditkartengebühren auf.

Weltweit: Rate richtet sich nach verwendeter Kreditkarte

Was ist Apple Pay für Unternehmen?

Apple Pay ist die Zahlungsmethode des Unternehmens Apple. Diese Form der Online-Überweisung steht nur auf Apple-Geräten zur Verfügung z. B.:

  • Mac
  • iPhone
  • iPad
  • Apple Watch

Webshop-Betreiber, die die Zahlung mit Apple Pay einrichten, erreichen somit Kunden in mehr als 35 Ländern. Kreditkarten von 2.600 Banken und Finanzinstituten unterstützen die Apple-Pay-Überweisung.

Ihre Vorteile mit Apple Pay durch Mollie

Wenn Sie in Ihrem Onlineshop das Zahlen mit Apple Pay ermöglichen, schaffen Sie Vertrauen bei Ihren Kunden. Denn die sichere Apple-Pay-Zahlung entspricht den Bestimmungen zur starken Kundenauthentifizierung (Strong Customer Authentication, SCA), die in der Richtlinie 2 über Zahlungsdienste (PSD2) vorgeschrieben sind.

Binden Sie Apple Pay mit Mollie in Ihren Webshop ein, profitieren Sie außerdem von diesen Vorteilen:

  • Unser cleverer Onboarding-Prozess erleichtert Ihnen die Einbindung: Sie haben keinen administrativen Aufwand und Ihre Kunden können umgehend mit Apple Pay im Internet bezahlen.
  • Sie erhalten freie Open-Source-Pakete und Plugins für die meisten Programmiersprachen und Shopsysteme. So binden Sie Apple Pay mühelos in jedes Projekt ein.
  • Unsere intelligente und zugleich einfache API (Programmierschnittstelle) ermöglicht die Integration sowohl für große als auch kleine Unternehmen.
  • Das übersichtliche Dashboard zeigt Ihnen alle Transaktionen und Statistiken auf einen Blick.
  • Sie können direkte Rückerstattungen vornehmen.
  • All Ihre Daten lassen sich für Ihre Buchhaltung in unterschiedlichen Formaten exportieren.
  • Wir bieten Ihnen transparente Preise: Es entstehen mit Apple Pay keine zusätzlichen Kosten für Händler. Sie zahlen lediglich den regulären Kreditkartenpreis.
  • Mit einer einzigen Integration können Sie neben Apple Pay weitere wichtige Zahlungsmethoden in Ihrem Onlineshop anbieten. Denn je größer die Auswahl an Zahlungsmethoden im Webshop, desto besser fällt Ihre Conversion-Rate im Checkout-Prozess aus.

Bezahlen mit Apple Pay: Wie funktioniert das für Webshops?

Unser System erkennt automatisch, ob Ihre Kunden von einem Apple-Gerät aus bezahlen. Nur dann wird Apple Pay in Ihrem Webshop als Zahlungsmethode angezeigt. Entscheiden sich Kunden dafür, mit Apple Pay zu zahlen, müssen sie die Online-Überweisung per Touch- oder der Face-ID authentifizieren. Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, erhalten Webshop-Betreiber eine entsprechende Benachrichtigung. So können Sie einen zeitnahen Versand von Bestellungen sicherstellen.

Was benötigen Kunden, um mit Apple Pay zu bezahlen?

Um mit Apple Pay online zu bezahlen, benötigen Kunden …

  • … ein Apple-Gerät.
  • … eine Apple-ID.
  • … eine Kreditkarte.

Nutzer hinterlegen ihre Zahlungsdaten in der Wallet-App. Mit einem Fingerabdruck oder per Gesichts-Scan bestätigen sie, dass sie im Onlineshop mit Apple Pay bezahlen möchten. Letztlich handelt es sich somit um eine Kreditkartenzahlung.

Alle wichtigen Zahlungsmethoden verfügbar

Egal ob Sie international wachsen oder sich auf einen bestimmten Markt konzentrieren wollen - wir stehen hinter Ihnen. Mollie unterstützt alle relevanten Zahlungsmethoden, so dass Sie Ihr Unternehmen überall aufbauen können.